Hier grinst er noch, doch gleich passiert ein Unglück

Noch grinst er...
Noch grinst er...  © Screenshot/YouTube

Hyderabad (Indien) - Ein Mann wurde in Indien beim Selfie machen schwer verletzt. Denn für sein kleine Fotoshooting hatte er sich einen ziemlichen ungünstigen Ort ausgesucht.

Der Mann namens Shiva posierte nämlich direkt an den Bahnschienen im indischen Hyderabad. Lächelnd sieht man ihn auf einem YouTube-Video in der Sonne stehen, angeberisch deutet er noch auf den nahenden blauen Zug.

Diese Pose wird er wenige Sekunden später bitter bereuen.

Denn offenbar hatte er die Breite des Zugs von Weiten völlig falsch eingeschätzt und das riesige Vorspanntriebfahrzeug rammt ihn brutal.

Auf dem kurzen Video sieht man nur, wie sich die Kamera nach dem Zusammenstoß Dutzende Male überschlägt.

Wie die Daily Mail berichtet, überlebte Shiva das Unglück wie durch ein Wunder. Er erlitt schwere Kopfverletzungen. Kann man nur hoffen, dass der Inder durch diesen Unfall lernt, dass sein eigenes Leben mehr wert ist, als ein blödes Selfie!

Titelfoto: Screenshot/YouTube


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0