Dreijährige brutal als Voodoo-Puppe missbraucht und getötet

Ein gruseliges Röntgenbild, das von dem kleinen Mädchen stammen soll, findet sich in den sozialen Netzwerken.
Ein gruseliges Röntgenbild, das von dem kleinen Mädchen stammen soll, findet sich in den sozialen Netzwerken.

Kalkutta/ Purulia - Es ist eine weitere Horror-Geschichte aus Indien: Eine Dreijährige wurde für die Schwarze Magie sexuell und körperlich gefoltert.

Sie verstarb schließlich in einem Krankenhaus in Kalkutta, berichtet "India Today". Ihr Peiniger hatte das arme Mädchen als lebendige Voodoo-Puppe missbraucht!

Sieben Nadeln von fünf Zentimeter Länge steckten in dem armen Kind, wie Röntgenaufnahmen ergaben.

Mit starkem Fieber wurde die Kleine bereits am 15. Juli in ein Krankenhaus in Kalkutta gebracht. Sechs Tage lang kämpften die Ärzte um ihr Leben, bis ihr kleiner Körper aufgab.

Gegenüber der "India Today" bestätigte das Krankenhaus: "Die Nadeln konnten wir nicht direkt herausnehmen, ohne ihren Körper noch weiter zu schädigen."

Laut dem britischen "Mirror" wird nun nach dem Täter gefahndet. Es soll sich dabei um den Arbeitgeber der Mutter handeln, der sich auf der Flucht befindet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0