Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

Das Neugeborene wurde nur durch Zufall entdeckt. Jetzt hat es eine Überlebenschance. (Symbolbild)
Das Neugeborene wurde nur durch Zufall entdeckt. Jetzt hat es eine Überlebenschance. (Symbolbild)  © DPA

Neu Delhi/Indien - Welche Mutter kann ihrem eigenen Kind nur so etwas antun?

Ein neugeborenes Mädchen wurde am vergangenen Wochenende in Neu Delhi kurz nach der Geburt lebendig in einer Sandgrube verscharrt.

Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung von Informationen der Behörden im Bezirk Jajpur.

Das wenige Stunden alte Kind hatte demnach kaum Überlebenschancen. Nur durch Zufall kam ein Passant an der Grube vorbei. Er sah einen Fuß des Neugeborenen, der aus dem Sand herausragte, und handelte sofort.

Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht und von Ärzten versorgt. Es sei 2,5 Kilogramm schwer und den Umständen entsprechend wohlauf.

Die ermittelnden Polizisten gehen davon aus, dass das Baby deswegen verscharrt wurde, weil männlicher Nachwuchs in Indien begehrter ist. Töchter werden wegen der hohen Mitgift bei ihrer Heirat eher als Last angesehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0