Wohnhaus mit Geburtsklinik stürzt ein: 17 Tote

das Gebäude stürzte ein und begrub 17 Menschen unter sich.
das Gebäude stürzte ein und begrub 17 Menschen unter sich.

Mumbai - Nach dem Einsturz eines Wohnhauses im indischen Mumbai ist die Zahl der Toten auf 17 gestiegen.

Weitere 13 Menschen wurden lebend geborgen, manche von ihnen schwer verletzt, wie ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde der Metropole am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Im Erdgeschoss des vierstöckigen Gebäudes in der Wohngegend Ghatkopar im Osten Mumbais (früher Bombay) war eine Geburtsklinik.

Beim Einsturz am Dienstagvormittag (Ortszeit) wurde eine unbekannte Anzahl an Menschen unter den Trümmern begraben. Unter den Toten war ein drei Monate altes Mädchen. Die Suche nach möglichen weiteren Verschütteten lief am Mittwoch weiter.

Gegen den Eigentümer der Klinik, einen Lokalpolitiker, wurde nach Angaben des örtlichen Polizeireviers Anzeige wegen bewusster Fahrlässigkeit erstattet.

Medienberichten zufolge könnten Bauarbeiten in der Klinik den Einsturz verursacht haben. Wegen der Arbeiten waren demnach zur Zeit des Einsturzes nur wenige Patienten dort.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0