Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst!

Shahjahanpur (Indien) - Tagelang galt eine Siebenjährige aus der indischen Großstadt Shahjahanpur als vermisst. Ihre Leiche wurde auf einer Mülldeponie gefunden.

Die schnelle Ermittlungsarbeit der indischen Polizei führte auf die Spur zum Cousin des Opfers.
Die schnelle Ermittlungsarbeit der indischen Polizei führte auf die Spur zum Cousin des Opfers.  © DPA

Das Mädchen wurde entführt, sexuell missbraucht und schließlich getötet. Die Großmutter hatte ihre Enkelin am Abend des 8. Februars als vermisst gemeldet, nachdem sie am Morgen nicht vom Spielen zurückgekehrt war (TAG24 berichtete).

Anhaltspunkte gab es lange Zeit keine, lediglich Vermutungen: "Der Vergewaltiger könnte sie getötet haben, um seine Identität zu verbergen, so damals der Polizeisprecher Dinesh Tripathi. "Wir untersuchen diesen Fall. Der Täter wird bald festgenommen", berichtete die größte englischsprachige Tageszeitung Indiens >> "The Times of India".

Jetzt die schlimme Gewissheit: Fünf Tage nachdem das siebenjährige Mädchen auf einer Müllkippe in der Stadt gefunden wurde, verhaftete die Polizei ihren 19-jährigen Cousin. Der Jugendliche soll das Mädchen vergewaltigt und dann ermordet haben, um nicht erkannt zu werden. Der Angeklagte wurde am Samstag festgenommen und sofort ins Gefängnis gesteckt.

Der leitende Superintendent der Polizei Shahjahanpur, 'S Chinnapa, hatte eine Belohnung in Höhe von 25.000 Rupien (zirka 310 Euro) für das Polizeiteam ausgelobt, das den Fall schnell löst.

Es ist nicht der erste Fall in dieser Region

Schrecklich! Ein vermisstes Mädchen ist auf einer Mülldeponie im Norden Indiens tot entdeckt worden.
Schrecklich! Ein vermisstes Mädchen ist auf einer Mülldeponie im Norden Indiens tot entdeckt worden.

Während der Ermittlungen kam der Verdacht auf, weil festgestellt wurde, dass der in der Nachbarschaft lebende Cousin des Mädchens vermisst wurde. Nachdem nun genügend Beweise zusammengekommen sind, verhaftete die Polizei den jungen Mann.

Bei dem langen Verhör gab der Jugendliche zu, tatsächlich seine Cousine getötet zu haben, nachdem er sie vergewaltigt hatte.

Superintendent Chinnapa erklärt: "Wir hatten sofort eine örtliche Polizei- und Geheimdienstabteilung eingesetzt, um diesen Fall zu untersuchen. Wir haben jetzt genügend Beweise gesammelt und den Angeklagten sicher identifiziert."

Das war bereits der zweite Vorfall innerhalb kurzer Zeit, der sich in der Stadt im nordindischen Bundesstaat Uttar, rund 360 Kilometer östlich der indischen Millionen- und Hauptstadt Neu-Delhi, zugetragen hat: Im Januar soll ein achtjähriges Mädchen dort von seinem Cousin vergewaltigt und getötet worden sein. Die Ermittlungen, ob der nun Festgenommene mit diesem Fall auch zu tun hat, laufen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0