Delfine minutenlang an Land, um Selfies mit Zuschauern zu machen

Indonesien - Für die Besucher mag es ein riesiger Spaß sein, doch für die Delfine in einem indonesischen Tierpark ist es das ganze Gegenteil.

Die Delfine müssen minutenlang an Land liegen, um Selfies mit Zuschauern machen zu können.
Die Delfine müssen minutenlang an Land liegen, um Selfies mit Zuschauern machen zu können.  © Screenshot/Movement to End Animal Circuses in Indo

Eine indonesische Bewegung gegen Tiermissbrauch hat jetzt schockierende Bilder auf ihrer Facebook-Seite gezeigt. "Delfine werden gezwungen, aus dem Wasser zu kommen, damit Besucher sie anfassen können", heißt es.

Die Aufnahmen wurden bereits Mitte Dezember in Tangang gemacht. Die Organisation klagt an: "Dieses Verhalten kann die Delfine verletzen. Ihre empfindliche Haut wird an dem harten Boden und dem Schutzgeländer gerieben."

Außerdem schädlich für die Tiere: Die lange Zeit, die sie außerhalb des Wassers verbringen, um beispielsweise mit den Zuschauern Fotos zu machen oder sie zu küssen. Doch auch die Zeit im Wasser wäre nicht angenehmer, denn das Wasser ist mit Chlor angereichert.

Die Delfine sind aber nicht die einzigen Tiere, die in diesem Zoo unter schlechten Bedingungen leben. Auch Otter und ein Bär müssen performen.

Die Tierschutzorganisation will nun, dass die Regierung etwas tut.

Titelfoto: Screenshot/Movement to End Animal Circuses in Indo

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0