Als Sex-Sklavin missbraucht: Frau nach 15 Jahren aus Höhle befreit

Indonesien - 15 Jahre lang durchlebte sie die Hölle auf Erden. Nun wurde eine 28-Jährige in Indonesien aus den Fängen ihres Peinigers befreit.

Die heute 28-Jährige war im Kindesalter entführt worden.
Die heute 28-Jährige war im Kindesalter entführt worden.  © 123RF

Die junge Frau war jahrelang gesucht worden, galt seit 2003 als vermisst. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, war sie damals bei einem Schamanen (83) in Behandlung und kehrte nicht zurück.

Den Angehörigen der Frau habe der Mann daraufhin erklärt, dass sie weit fortgegangen sei und nicht wiederkomme. Tatsächlich hielt er sie in einem Höhlenverlies im Dschungel nahe eines Dorfes in der Provinz Zentral-Sulawesi über Jahre fest und verging sich an ihr.

"Jeden Tag, viele Jahre lang, hatte der Schamane Sex mit ihr", bestätigte Polizeichef Iqbal Alqudusy. Er habe sein Opfer tagsüber in der Höhle versteckt und sie nachts in einer nahegelegenen Hütte missbraucht.

Dem Mädchen habe der 83-Jährige eingeredet, in ihm lebe der Geist eines jungen Mannes namens Amrin, sodass sie schließlich glaubte, dass Amrin ihr Freund sei. "Sie ist sehr desorientiert, sie hat Angst vor Menschen und möchte wieder zurück in die Höhle", sagte der Polizeichef.

Eine Therapie soll ihr nun dabei helfen, die jahrelangen Qualen zu verarbeiten. Dass sie nach so langer Zeit befreit werden konnte, ist dem Hinweis eines Angehörigen zu verdanken, der die Polizei auf die richtige Spur führte.

Dem Schamanen drohen laut AFP nun 15 Jahre Haft. Auch gegen seine Familie wird ermittelt. Sie soll seine Taten gedeckt haben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0