Zehnjähriges Kind ruft Polizei: Mutter erstochen im Flur gefunden

Top

Nur drei Wochen nach seinem Bruder! Nächster Star von AC/DC ist tot

Top

Radfahrer tödlich verunglückt: Zwei Autos überfahren 38-Jährigen

2.324

Massencrash mit Rettungsdienst: Mehrere Verletzte

2.676

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

84.330
Anzeige
259

48 Mio Euro! Rekord-Erlös für die Infinus-Villen

Dresden - Es sind alles Prunkhäuser in bester Lage: Von den ergaunerten Millionen kaufte sich die Dresdner Infinus-Finanzgruppe die schönsten Immobilien der Stadt. Nun läuft das Insolvenzverfahren.
Hauptstraße Dresden. Dieses Gebäude war lt. MDR ebenso ein Fall von vielen für den Insolvenzverwalter!
Hauptstraße Dresden. Dieses Gebäude war lt. MDR ebenso ein Fall von vielen für den Insolvenzverwalter!

Von Hermann Tydecks

Dresden - Infinus-Häuser kamen unter den Hammer - und spülten 48 Millionen Euro in die Insolvenzmasse. Doch die tausenden geprellten Kleinanleger profitieren davon wohl wenig ...

Protzige Villen am Weißen Hirsch, edle Geschäftshäuser am Albertplatz, Wohnanlagen an der Hauptstraße: 36 Häuser der Prosavus AG und der Fubus Plus 1 (gehören zur insolventen Infinus-Gruppe) standen in drei Paketen zum Verkauf.

In zwei Bieterrunden übertrumpften sich 185 Interessenten gegenseitig, trieben den Preis nach oben.

Am Ende setzten sich eine Berliner Wohnungsgesellschaft (34 Häuser), ein Privatkäufer und ein Stuttgarter Immobilienunternehmen (je ein Haus) durch - spülten insgesamt 48.255 000 Euro in die Kassen.

„Das ist grandios, ein Meilenstein des Verfahrens“, freute sich Chef-Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler (56) „Wir haben 10 Millionen Euro mehr eingenommen als wir prognostiziert haben!“

Doch darüber freuen sich weniger die 12 000 Anleger, die um 240 Millionen Euro geprellt wurden - als viel mehr drei große Banken! Volksbank Bautzen, WL-Bank (Münster) und DKB erhalten mit rund 32 Millionen Euro den Großteil des Erlöses - weil sie die Prunk-Häuser für die Betrüger-Firmen finanziert haben, damit Vorrang genießen.

Nur der Rest - etwa 16 Millionen Euro - fließt in die freie Insolvenzmasse. Und selbst darum wird erbittert gekämpft! 8150 Kleinanleger, die etwa ihre Altersvorsorge in die Firmen gesteckt haben, gelten als „nachrangig“, sollen erst nach allen anderen (etwa Dienstleister, Firmenmitarbeiter) entschädigt werden.

Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler (56) hier bei der Bekanntgabe der  Details.
Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler (56) hier bei der Bekanntgabe der Details.

Eine Sammelklage soll im Februar nächsten Jahres klären, ob das rechtens ist.

Mit einem Ergebnis wird nicht vor 2017 gerechnet. In den kommenden Monaten veräußern die Insolvenzverwalter nun die Lebensversicherungen und Edelmetallsparbriefe der Pleite-Firmen.

Erwarteter Erlös: 51 Millionen Euro. Zusammen mit den 16 Millionen Euro aus dem Häuserverkauf beträgt die Insolvenzmasse für die Anleger damit voraussichtlich 67 Millionen Euro.

Doch ehe das Geld ausgezahlt wird, muss das Verfahren beendet werden. Die Insolvenzverwalter rechnen mit sechs bis acht Jahren ...

Fotos: MDR, Holm Helis

Der Infinus-Skandal

40.000 geprellte Anleger, eine Milliarde Euro Schadensumme - die Insolvenz der Dresdner Infinus-Finanzgruppe ist der größte Finanzskandal der Republik.

Die nun verkauften Immobilien gehörten gerade mal zu zwei der bundesweit 18 Firmen des Infinus-Konglomerats.

Sie sollen mit dem Abschluss unzähliger Versicherungsverträge ein millionenschweres Provisions-Karussell (Schneeballsystem) gedreht haben.

Seit Februar 2012 ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden wegen Betruges und Bilanzfälschung.

Im November 2013 klingelten bei bundesweiten Razzien die Handschellen.

Bis heute sitzen fünf Infinus-Manager in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Wann Anklage erhoben wird, kann die Staatsanwaltschaft noch nicht sagen.

Kommentar

Sie vertrauten ihnen ihr Erspartes an, ihre Altersvorsorge, ihre Zukunft.

Der skrupellose Betrug der Infinus-Raffzähne hat tausende Anleger hart getroffen, Existenzen zerstört!

Doch das anschließende Verfahren, seit gut einem Jahr am Laufen, trifft manche Opfer gewiss noch schwerer. Denn immer wieder müssen sie sich mit ihrem Leid auseinandersetzen, es sind Menschen wie Du und ich!

Man möchte es sich gar nicht vorstellen: Beim jedem Gang zum Anwalt, der ohnehin nur wenig Gutes berichten kann; bei jeder Werbung für Geldanlagen oder vertrauensvolle Anlageberater; jeder Freund oder Arbeitskollege, der aufgeregt von seiner neuen Rendite berichtet - immer dann werden die Infinus-Opfer schmerzlich an ihre eigene unverschuldete Situation erinnert.

Und bis die Geprellten - wenn überhaupt - auch nur einen Cent sehen werden, vergehen noch Jahre!

Und dann ist da noch die Nachricht vom satten Erlös aus den Infinus-Villen, eigentlich eine positive Meldung.

Doch auch der Großteil dieser Millionen fließt erstmal in die ohnehin dicken Taschen der Banken. Und um den kleinen Rest wird dann noch vor Gericht gestritten.

Und dann steht da noch die Vergütung für die Insolvenzverwalter an, immerhin auch ein paar Prozente aus der Insolvenzmasse. Immerhin: Sollte die sich wirklich um die 67 Millionen Euro bewegen, wäre das bei 240 Millionen Euro Anlageschaden eine durchaus beachtliche Quote!

Also doch ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Geprellten am Horizont. Wenn der nur nicht noch soooooo weit entfernt wäre.

Trick der Pharma-Industrie? Millionen Menschen über Nacht erkrankt

6.341

So kreativ demonstrierten Atomwaffen-Gegner auf Berlins Straßen

113

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

80.776
Anzeige

Fiese Eiterbeulen an künstlichen Fingernägeln

4.045

Obenauf! Anastacia besteigt höchsten Kirchturm der Welt

1.120

Nachts um drei: Verfolgungsjagd endet mit Schuss und ordentlich Blechschaden

2.223

"Tatort"-Legende Justus Pankau ist tot

1.118

So viel Spinnen isst du wirklich im Schlaf

8.871

Video: Dieser Löwe wartet hier nur noch auf seinen Tod

5.719

Geht die Welt morgen unter? Frau entdeckt mysteriöse Spuren am Himmel

14.316

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.082
Anzeige

Rentnerin checkt erst nach einer Woche, dass sie den Rekord-Jackpot geknackt hat

2.103

Affäre mit Brad Pitt? Kate Hudson packt aus

4.572

Macht Baby GZSZ-Jörns Hanna Weig einen Strich durch die Brautkleid-Suche?

2.073

Schwangere macht Fotos mit 20.000 Bienen, dann stirbt ihr Baby

19.250

Shitstorm gegen Sara Kulka: "Sperr' Dich mit Deinen Kindern zu Hause ein!"

3.466

Verkehrskontrolle: Polizist fürchtet um sein Leben und schießt

4.632

Tragisches Schicksal: Vor 28 Jahren hörte dieser Mann auf zu wachsen

2.103

20-Jähriger verliert bei Horror-Crash sein Leben

15.071

Jana Ina schwer enttäuscht! Hier rechnet sie mit den Männern ab

9.972

Armut in Deutschland ist für viele ein großes Problem

1.154

Betrunkener wählte 300 mal den Notruf, um zu quatschen

683

Nach dem Aus: Trinkt Thüringens Präsident jetzt nur noch Vita Cola?

1.496

Polizei gnadenlos! Fußball-Ultras müssen Führerschein abgeben

4.234

Tattoos ohne Ende: Das ist Gina-Lisas neuester Körperschmuck

1.596

Junge will im Fluss schwimmen und wird von Krokodil getötet

1.956

"Adam sucht Eva": Bastian Yotta und Natalia Osada sind ein Paar

12.194

Mehr als die Hälfte der Asyl-Sporthallen können nicht genutzt werden

2.361

15-Jährige brechen in Schule ein, aber nicht zum Lernen!

1.031

Wer kann einsamen Opa seinen Herzenswunsch erfüllen?

4.741

Rohe Eier und Böller als Wurfgeschosse: Warum eine 16-Jährige plötzlich ausrastete

1.143

Drama in Macao: Motorrad-Pilot stirbt nach Unfall auf der Rennpiste

4.565

Horror-Modeschau gegen Pelz: So protestieren Halbnackte gegen Breuninger

1.977

Tödliches Überholmanöver: Traktor mit zwei Anhängern überfährt Radfahrer

20.969

Aus Mitleid! Fußball-Schiri bricht Partie beim 25:1 ab

4.868

Mann will über Autobahn abkürzen und stirbt

4.117

Feuerwehr findet Hanfplantage nach Explosion in Garage

204

Krebs-Alarm im Knast, weil eine Antenne gefährlich strahlt?

1.944

Joggerin grausam vergewaltigt und ermordet: Jetzt startet der Prozess

3.723

Neun Menschen sterben bei schwerem Busunfall

2.948

Unglaublich! Hier steckt ein Vogel im Flieger

3.124

Gespendete Münzen stellen gemeinnützige Vereine vor ein Problem

3.576

Diese Spur der Verwüstung im Sephora hat ein Kind angerichtet

10.318

Ein blinder Mann läuft Richtung Bahnübergang, dann geschieht ein Wunder

3.094

Für 45 Mio Euro: Nach BER-Eröffnung soll Schönefeld offen bleiben

2.198

Diese neue WhatsApp-Funktion erspart Euch viel Kraft

8.849

Diese Bewerbung bringt einen Wirt auf die Palme

17.096

Mann, Frau und ... Das sagen die Deutschen zum dritten Geschlecht

1.676

Erst heiße Küsse bei "Adam sucht Eva", doch dann eskaliert es komplett

19.851

Pilot fliegt diesen Riesen-Penis in die Luft

2.431

Gefährlicher Leichtsinn: Mann vor Augen seiner Freunde von U-Bahn erfasst

1.826

Darum legt sich Starkoch Jamie Oliver mit Coca Cola an

3.541

Tödlicher Unfall: Kurierdienst-Fahrer kracht mit Biker zusammen

3.179

Heftiges Erdbeben zerstört mehrere Gebäude und Straßen

2.101