Nach antisemitischer Prügelattacke: Prozess geht in nächste Runde Neu Mann schneidet schwangerer Freundin den rechten Arm ab: Doch er ist noch nicht fertig! Neu Erdogan bleibt Präsident: In Deutschland lief's für ihn besonders glatt Neu Gläser aus der Lausitz für die ganze Welt Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 14.133 Anzeige
262

48 Mio Euro! Rekord-Erlös für die Infinus-Villen

Dresden - Es sind alles Prunkhäuser in bester Lage: Von den ergaunerten Millionen kaufte sich die Dresdner Infinus-Finanzgruppe die schönsten Immobilien der Stadt. Nun läuft das Insolvenzverfahren.
Hauptstraße Dresden. Dieses Gebäude war lt. MDR ebenso ein Fall von vielen für den Insolvenzverwalter!
Hauptstraße Dresden. Dieses Gebäude war lt. MDR ebenso ein Fall von vielen für den Insolvenzverwalter!

Von Hermann Tydecks

Dresden - Infinus-Häuser kamen unter den Hammer - und spülten 48 Millionen Euro in die Insolvenzmasse. Doch die tausenden geprellten Kleinanleger profitieren davon wohl wenig ...

Protzige Villen am Weißen Hirsch, edle Geschäftshäuser am Albertplatz, Wohnanlagen an der Hauptstraße: 36 Häuser der Prosavus AG und der Fubus Plus 1 (gehören zur insolventen Infinus-Gruppe) standen in drei Paketen zum Verkauf.

In zwei Bieterrunden übertrumpften sich 185 Interessenten gegenseitig, trieben den Preis nach oben.

Am Ende setzten sich eine Berliner Wohnungsgesellschaft (34 Häuser), ein Privatkäufer und ein Stuttgarter Immobilienunternehmen (je ein Haus) durch - spülten insgesamt 48.255 000 Euro in die Kassen.

„Das ist grandios, ein Meilenstein des Verfahrens“, freute sich Chef-Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler (56) „Wir haben 10 Millionen Euro mehr eingenommen als wir prognostiziert haben!“

Doch darüber freuen sich weniger die 12 000 Anleger, die um 240 Millionen Euro geprellt wurden - als viel mehr drei große Banken! Volksbank Bautzen, WL-Bank (Münster) und DKB erhalten mit rund 32 Millionen Euro den Großteil des Erlöses - weil sie die Prunk-Häuser für die Betrüger-Firmen finanziert haben, damit Vorrang genießen.

Nur der Rest - etwa 16 Millionen Euro - fließt in die freie Insolvenzmasse. Und selbst darum wird erbittert gekämpft! 8150 Kleinanleger, die etwa ihre Altersvorsorge in die Firmen gesteckt haben, gelten als „nachrangig“, sollen erst nach allen anderen (etwa Dienstleister, Firmenmitarbeiter) entschädigt werden.

Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler (56) hier bei der Bekanntgabe der  Details.
Insolvenzverwalter Frank-Rüdiger Scheffler (56) hier bei der Bekanntgabe der Details.

Eine Sammelklage soll im Februar nächsten Jahres klären, ob das rechtens ist.

Mit einem Ergebnis wird nicht vor 2017 gerechnet. In den kommenden Monaten veräußern die Insolvenzverwalter nun die Lebensversicherungen und Edelmetallsparbriefe der Pleite-Firmen.

Erwarteter Erlös: 51 Millionen Euro. Zusammen mit den 16 Millionen Euro aus dem Häuserverkauf beträgt die Insolvenzmasse für die Anleger damit voraussichtlich 67 Millionen Euro.

Doch ehe das Geld ausgezahlt wird, muss das Verfahren beendet werden. Die Insolvenzverwalter rechnen mit sechs bis acht Jahren ...

Fotos: MDR, Holm Helis

Der Infinus-Skandal

40.000 geprellte Anleger, eine Milliarde Euro Schadensumme - die Insolvenz der Dresdner Infinus-Finanzgruppe ist der größte Finanzskandal der Republik.

Die nun verkauften Immobilien gehörten gerade mal zu zwei der bundesweit 18 Firmen des Infinus-Konglomerats.

Sie sollen mit dem Abschluss unzähliger Versicherungsverträge ein millionenschweres Provisions-Karussell (Schneeballsystem) gedreht haben.

Seit Februar 2012 ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden wegen Betruges und Bilanzfälschung.

Im November 2013 klingelten bei bundesweiten Razzien die Handschellen.

Bis heute sitzen fünf Infinus-Manager in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Wann Anklage erhoben wird, kann die Staatsanwaltschaft noch nicht sagen.

Kommentar

Sie vertrauten ihnen ihr Erspartes an, ihre Altersvorsorge, ihre Zukunft.

Der skrupellose Betrug der Infinus-Raffzähne hat tausende Anleger hart getroffen, Existenzen zerstört!

Doch das anschließende Verfahren, seit gut einem Jahr am Laufen, trifft manche Opfer gewiss noch schwerer. Denn immer wieder müssen sie sich mit ihrem Leid auseinandersetzen, es sind Menschen wie Du und ich!

Man möchte es sich gar nicht vorstellen: Beim jedem Gang zum Anwalt, der ohnehin nur wenig Gutes berichten kann; bei jeder Werbung für Geldanlagen oder vertrauensvolle Anlageberater; jeder Freund oder Arbeitskollege, der aufgeregt von seiner neuen Rendite berichtet - immer dann werden die Infinus-Opfer schmerzlich an ihre eigene unverschuldete Situation erinnert.

Und bis die Geprellten - wenn überhaupt - auch nur einen Cent sehen werden, vergehen noch Jahre!

Und dann ist da noch die Nachricht vom satten Erlös aus den Infinus-Villen, eigentlich eine positive Meldung.

Doch auch der Großteil dieser Millionen fließt erstmal in die ohnehin dicken Taschen der Banken. Und um den kleinen Rest wird dann noch vor Gericht gestritten.

Und dann steht da noch die Vergütung für die Insolvenzverwalter an, immerhin auch ein paar Prozente aus der Insolvenzmasse. Immerhin: Sollte die sich wirklich um die 67 Millionen Euro bewegen, wäre das bei 240 Millionen Euro Anlageschaden eine durchaus beachtliche Quote!

Also doch ein kleiner Hoffnungsschimmer für die Geprellten am Horizont. Wenn der nur nicht noch soooooo weit entfernt wäre.

Nach geheimer Hochzeit: Ist Rocco Starks Frau schwanger? Neu Schmatz! TAG24 besucht die neuen Cornflakes-Kings Neu Tote Flüchtlinge an Urlauber-Strand angespült Neu Zsa Zsa ist der hässlichste Hund der Welt Neu
Wie wilde Furien! Frauen prügeln sich im Supermarkt und lassen dabei Haare Neu Kampfansage an Netflix und Co.: RTL setzt auf Video-on-demand Neu
Dresdens Mittelmeer-Retter brauchen jetzt selber Hilfe Neu Mord an Schlossherrin: Fällt heute schon das Urteil? Neu Mutter verkaufte 8-Jährige für Sex und drehte sogar Videos davon Neu Bei Absage an Ed Sheeran: Düsseldorf droht dramatischer Image-Schaden Neu Prostituierte beim Sex gefesselt und erwürgt: Gericht fällt Urteil Neu Dunkles Geheimnis bei GZSZ enthüllt: Muss Shirin jetzt ins Gefängnis? Neu WM-Aus: Polens Lewandowski geht im Bayern-Duell gegen Kolumbiens James unter! 2.685 Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.900 Anzeige So geil war das "Hurricane"-Festival 1.508 Erdogan liegt bei Wahl in Deutschland weit vorn 2.318 Kurioser Einsatz: Feuerwehr liefert bestellte Pizza bis an die Haustür 2.830 Wow! So genoss TV-Star Stephanie Stumph "ihren eigenen" Super-Hit 6.829 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 24.285 Anzeige Entscheidung vertagt: Japan und Senegal mit rasantem Remis 903 Nach Oberleitungs-Riss: Zugverkehr in Würzburg rollt wieder an 8.512 Update EU-Sondertreffen: Merkel will Asylstreit im Eiltempo entschärfen 1.796 Säure-Attacke: Unglaublich, wie das Opfer nach einem Jahr aussieht 9.636 Familie will toten Angehörigen begraben: Dann macht sie eine schockierende Entdeckung 17.562 Bundespräsident Steinmeier will sich nicht in Unions-Streit einmischen 684 Schüsse! Politiker der Opposition bei Wahl getötet 3.753 Er ist fast 20 Jahre jünger! Patricia Blanco zeigt neuen Freund 10.933 Cousins gehen bei Messerangriff dazwischen: Einer wird schwer verletzt 761 Drogenberatung 2.0: Süchtige können nun mit Therapeuten chatten 211 Fauxpas bei Poldis Party: Carmen Geiss lässt Schweden siegen 4.919 GZSZ hat ihn groß gemacht, jetzt reitet er als Winnetou! 2.697 Obdachloser Messermann klaut Auto und liefert sich irre Verfolgungsjagd 1.813 Wo ist unser 4. Stern? Sophia Thomalla feiert deutsches Team mit Fotos in Uralt-Trikots 3.254 Katzenbaby in Nöten ruft Polizei auf den Plan 2.334 Endlich ist es soweit: Dagi Bee feiert Traumhochzeit auf Ibiza 8.506 16-Jähriger baut Suff-Crash: Drei Mädchen im Krankenhaus 1.879 Im Vollrausch: 26-Jähriger kracht gegen Hauswand 1.053 Operation! So steht es um Sebastian Rudy 32.339 Au weia: England mit Kantersieg gegen völlig überfordertes Panama! 1.253 Wurde der Dresdner Mode-Blogger Opfer eines grausamen Anschlags? 16.588 Als erste in Deutschland: Diese Stadt bekommt einen Nachtbürgermeister 1.563 Verrückte Tor-Kopie: Toni Kroos macht's wie Oliver Pocher 4.272 Trotz Shitstorm: Tickets für Tokio-Hotel-Camp fast ausverkauft 2.076 Süßes Detail: Sind BTN-Stars Jenefer und Matze damit offiziell wieder zusammen? 4.562 Autofahrer flüchtet vor Polizei und fährt 82-Jährigen tot 3.094 Zwölf Tage! Mann vergewaltigt seine Verlobte (20) mit drei Freunden immer wieder 35.230 Saudische Frau feiert Ende des Fahrverbots mit F1-Spritztour 2.677 Schweden-Star bekommt Morddrohungen nach Foul an Werner 5.957 Trennung bei den Beckhams! Aber es ist nicht so, wie ihr denkt 6.512 Keine Hoffnung mehr: Deutsches Ehepaar in der Karibik verschollen 10.406