Das ist doch... Polizei fahndet nach Bushido Doppelgänger

Top

Radfahrer finden verkohlte Leiche am Straßenrand

Top

Teilnehmer für Studie zu Rheuma in Berlin gesucht!

1.334
Anzeige

Mann befreit Mutter und zwei Kinder aus diesem Auto

Top

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.101
Anzeige
2.588

Haben Infinus-Manager Anleger bewusst getäuscht?

Leipzig - Im Zusammenhang mit dem Infinus-Finanzskandal sieht das Landgericht Leipzig Hinweise dafür, dass Anleger in Prospekten der Finanzgruppe getäuscht worden sind.
Vorwurf: 40.000 geprellte Anleger, eine Milliarde Euro Schadensumme.
Vorwurf: 40.000 geprellte Anleger, eine Milliarde Euro Schadensumme.

Leipzig - Im Zusammenhang mit dem Infinus-Finanzskandal sieht das Landgericht Leipzig Hinweise dafür, dass Anleger in Prospekten der Finanzgruppe getäuscht worden sind.

In den Prospekten seien die Geschäfte der Infinus-Konzernmutter Future Business KGaA (FuBus) verzerrt dargestellt worden, sagte Landgerichtspräsident Karl Schreiner am Montag. Schreiner sitzt der 9. Zivilkammer vor, die derzeit über eine Schadenersatz-Klage gegen fünf ehemalige Manager des Konzerns verhandelt.

Geklagt hat ein sächsischer Ingenieur, der 75.000 Euro in sogenannte Orderschuldverschreibungen gesteckt hatte.

Der 57 Jahre alte Ingenieur schilderte sich selbst im Gericht als gutgläubigen, ahnungslosen Kunden. Er habe früher ab und an Aktien gekauft und sein Vermögen ansonsten in Festgeld angelegt. Als das kaum noch Zinsen brachte, habe er eine Alternative gesucht und sei durch "Mundpropaganda" auf Infinus gekommen.

Dort lockten sechs Prozent. Mehrfach traf er sich mit einer Beraterin und zeichnete die riskanten Orderschuldverschreibungen.

Der Kläger Gerold Bläsche steht zwischen seinen Anwalten im Landgericht Leipzig (Sachsen).
Der Kläger Gerold Bläsche steht zwischen seinen Anwalten im Landgericht Leipzig (Sachsen).

"Ich bin Elektroniker, ich entwickele Leiterplatten. Solche Geldsachen - das verstehe ich nicht so richtig", sagte der Diplomingenieur. Die Prospekte habe er nicht im Detail gelesen, eher der Beraterin vertraut. "Ich war der Überzeugung, es ist eine sichere Sache."

War es aber nicht, denn die Schuldverschreibungen sind nicht über das Einlagensicherungssystem geschützt. Wie 25.000 andere Anleger bangt der 57-Jährige nach der Infinus-Pleite jetzt um sein Geld.

Anzeichen für eine Prospekthaftung sehe das Gericht bei den fünf Managern nicht, sagte Richter Schreiner. Allerdings stehe die Frage im Raum, ob die Infinus-Leute die Anleger sittenwidrig geschädigt hätten. In den Prospekten sei die Geschäftstätigkeit falsch dargestellt worden. Dort sei zum Beispiel nicht erwähnt worden, dass innerhalb der Infinus-Gruppe ein Provisionskarussell mit Lebensversicherungen für eigene Mitarbeiter gedreht wurde.

Die Zivilkammer überlegt nun, ein Sachverständigen-Gutachten über die Infinus- und FuBus-Geschäfte in Auftrag zu geben. Zudem muss die Kammer noch darüber entscheiden, ob der Infinus-Gründer als Zeuge in dem Prozess gehört werden kann. Der in Untersuchungshaft sitzende Mann hat ein Zeugnisverweigerungsrecht geltend gemacht.

Er sollte eigentlich schon am Montag befragt werden. Der Zivilprozess (Az: 09 O 1528/14) wurde auf den 18. September vertagt.

DER INFINUS-SKANDAL in Zahlen

Hauptstraße Dresden. Dieses Gebäude war lt. MDR ebenso ein Fall von vielen für den Insolvenzverwalter.
Hauptstraße Dresden. Dieses Gebäude war lt. MDR ebenso ein Fall von vielen für den Insolvenzverwalter.

40.000 geprellte Anleger, eine Milliarde Euro Schadensumme - die Insolvenz der Dresdner Infinus-Finanzgruppe ist der größte Finanzskandal der Republik. Die nun verkauften Immobilien gehörten gerade mal zu zwei der bundesweit 18 Firmen des Infinus-Konglomerats.

Sie sollen mit dem Abschluss unzähliger Versicherungsverträge ein millionenschweres Provisions-Karussell (Schneeballsystem) gedreht haben.

Seit Februar 2012 ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden wegen Betruges und Bilanzfälschung. Im November 2013 klingelten bei bundesweiten Razzien die Handschellen.

Derzeit laufen noch immer die Ermittlungen der Dresdner Staatsanwaltschaft wegen Anlagebetrugs gegen insgesamt sechs Manager. Demnächst will die Staatsanwaltschaft Anklage erheben.

Fotos: dpa, Thomas Türpe

Verletzungsschock! Neuer fällt nach Fuß-OP aus

Top

Warum liegt hier ein Penis auf dem U-Bahn-Sitz?

Top

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

Anzeige

Hier soll das neue Hertha-Stadion gebaut werden

Neu

Sie wollen ein Selfie auf der Landebahn machen: Jetzt sind die beiden tot

Neu

Spielmanipulation: Muss dieser KSC-Profi für zwei Jahre in den Knast?

Neu

Britischer Hubschrauber mit fünf Menschen abgestürzt

Neu
Update

Skelett im Brunnen: Anklage gegen besten Freund des Toten

Neu

Schmeißt AfD-Chefin Frauke Petry hin?

Neu

Er wollte zur Oma: Polizei entdeckt Fünfjährigen allein im Morgengrauen

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.319
Anzeige

Als die Mutter dieses Foto von ihrer Tochter schießt, ist diese in Lebensgefahr

3.132

Deutscher wegen tödlicher Schlägerei auf Bali festgenommen

2.031

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

12.381
Anzeige

Mit diesem Rockstar macht Sophia Thomalla rum

5.030

Rammte er einem Polizisten ein Messer in die Brust?

1.807

Anwalt sicher: Beate Zschäpe ist schuldunfähig

1.493

Defekte Airbags: Toyota ruft fast drei Millionen Autos zurück

829

Pilot stirbt während Landeanflug im Cockpit

7.244

Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Nordindien

411

Online-Petition fordert Lügen-Detektor-Test für Eltern von verschwundener Maddie

2.457

Wie eklig! In diesen Rocher-Kugeln tummeln sich Würmer

4.033

Angestellt beim Papa: Nun zieht Ivanka Trump ins Weiße Haus

1.138

Sechsjährige von Tram erfasst. Doch sie hatte einen Schutzengel

291

So viel verdient YouTube-Star Bibi im Monat wirklich

6.538

Gottestlästerer darf weiter auf "Spruchtaxi" gegen Kirche hetzen

3.573

Berliner Politikerinnen stehen auf Erdogans Spionage-Liste

269

Reichsbürger-Vorwurf: Will die AfD diesen Politiker los werden?

1.152

So gruselig ist der Trailer vom neuen Horrorfilm von Stephen King

4.393

Bus und Truck krachen frontal zusammen: 13 Tote bei Busunfall

2.289

Riesiger Truthahn kracht durch Autoscheibe und verletzt Familie

3.594

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

1.114

Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

2.296

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

8.076

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

16.635

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

3.000

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

3.946

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

9.866

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

3.346

Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

8.754

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

1.820

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

3.440

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

3.641

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

2.718

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

5.038

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

8.382

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

3.815

Weitere Leichenteile in Havel-Oder-Kanal entdeckt

806

Dauereinsatz! 25 Skiunfälle innerhalb von eineinhalb Stunden

4.011

Schüler rasieren sich aus Solidarität mit krebskrankem Freund Glatze

6.216

Neuer Ärger um die Fürstin! Diesmal geht's um Steuerbetrug

3.930

Fahrrad am Bahnhof gefunden: Wo ist Lucy S.?

4.972

Schwere Kopfverletzung? Was ist nur mit David Beckham passiert?

16.541

Busfahrer brutal von 19-Jährigem verprügelt: Fahrgäste schreiten ein

5.256