Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

TOP

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

TOP

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

NEU

So heftig knallt es zwischen Fußall-Fans von Kiew und Besiktas 

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
2.727

Infinus-Skandal: Ermittlungen kurz vor dem Ende

Dresden - Seit November 2013 sitzen fünf Manager des Infinus-Finanzkonzerns in Untersuchungshaft. Sie sollen zusammen mit einem weiteren Beschuldigten Anleger um Hunderte Millionen betrogen haben. Nach monatelangen Ermittlungen wird jetzt die Anklage fertig.

Dresden - Seit November 2013 sitzen fünf Manager des Infinus-Finanzkonzerns in Untersuchungshaft. Sie sollen zusammen mit einem weiteren Beschuldigten Anleger um Hunderte Millionen betrogen haben. Nach monatelangen Ermittlungen wird jetzt die Anklage fertig.

17 Monate nach Auffliegen des Infinus-Finanzskandals und der Festnahme von sechs Managern wegen Verdachts auf Anlagebetrug stehen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Dresden vor dem Abschluss. Derzeit werde die Anklageschrift erarbeitet, sagte Oberstaatsanwalt Lorenz Haase.

"Die Arbeiten kommen gut voran. Ein Ende ist absehbar." Wann die Klage erhoben werde, könne er aber noch nicht genau sagen. "Die Arbeiten sind sehr aufwendig." Wann ein Prozess beginnen kann, ist daher auch noch nicht abzusehen.

Fünf der sechs Beschuldigten sitzen nach wie vor in Untersuchungshaft. Eine Entscheidung in der aktuellen, alle drei Monate fälligen Haftprüfung habe das Oberlandesgericht noch nicht getroffen, sagte Haase. Der sechste Manager, der ebenfalls im November 2013 festgenommen worden war, hatte sich kooperationsbereit gezeigt und war bereits im Februar vergangenen Jahres wieder freigekommen.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern vor, nach einem Schneeballsystem Zehntausende Anleger um Hunderte Millionen Euro betrogen zu haben.

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe und der Beschlagnahme umfangreicher Vermögenswerte sind die meisten Firmen aus dem rund zwei Dutzend Unternehmen zählenden Geflecht zahlungsunfähig geworden. Die Forderungen belaufen sich nach Angaben des Insolvenzverwalters Bruno Kübler allein bei der Konzernmutter, der Future Business KGaA (Fubus), auf knapp zwei Milliarden Euro.

Bei den Durchsuchungen in Privat- und Firmengebäuden hatten die Ermittler umfangreiche Unterlagen und Datenbestände sichergestellt, die anschließend gesichtet und bearbeitet werden mussten. "Teilweise waren diese auch einzuscannen", sagte Haase.

Erst im Juni vergangenen Jahres sei man damit fertig geworden. Einem Gutachter, der beauftragt worden war, das Infinus-Geschäftsmodell zu durchleuchten, seien die Daten sukzessive zur Verfügung gestellt worden. Dabei hätten die Ermittlungen auch aufeinander aufgebaut. "Ähnlich wie bei einem Hausbau kann der Dachstuhl erst nach dem Fertigstellen der Wände aufgebaut werden."

Die Ermittlungsakte umfasst 586 Ordner.

"Die Hauptakte beinhaltet zur Zeit rund 12.320 Blatt." Laut Haase sind drei bis vier Staatsanwälte mit dem Fall beschäftigt. Die Zahl der von ihnen geleisteten Arbeitsstunden gehen in die Tausende, hinzu kommen die der Polizeiermittler.

Vor dem Landgericht Leipzig läuft seit Dezember bereits ein Zivilprozess gegen fünf Manger des Konzerns. Der Kläger hatte für 75.000 Euro Orderschuldverschreibungen bei der Konzernmutter Fubus gezeichnet und verlangt nun Schadenersatz.

Das Gericht hat die Beweisaufnahme beschlossen. Im Juni soll der Prozess weitergehen.

Fotos: dpa, Thomas Türpe

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

NEU

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

NEU

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

NEU

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

NEU

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

NEU

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

1.506

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

4.095

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

394

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

7.488

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

11.770

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

2.821

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

527

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

1.910

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

3.139

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

7.085

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.378

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

5.355

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

450

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.775

Vier Premieren in einer Nacht! Olaf Schubert im Liebesrausch

2.707

Von Leipzig direkt nach New York!

4.037

Liebe nach Vertrag! Deshalb machte Ennesto wirklich Schluss

7.609

Fliegerbombe in Nordhausen endlich entschärft

645

Ein Glück! Joko und Klaas verlassen Show doch nicht

3.705

Ralf Rangnick gesteht ein: RB-Elfmeter war eine Schwalbe 

1.675

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

279

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

4.790

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

10.364

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

1.937

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

7.458

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

2.437

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

4.245

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

4.829

Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

1.377

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

4.116

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

7.051

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

4.387

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

5.584

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

3.377

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

15.837

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

6.467

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

6.094

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

2.411