Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

TOP

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

TOP

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

NEU

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
2.504

Jeder dritte Deutsche will Menschenmassen meiden

Berlin - Nach den Silvester-Übergriffen von Köln will beinahe jeder dritte Deutsche Menschenansammlungen meiden. Das ergab eine Umfrage von infratest dimap im aktuellen ARD-DeutschlandTrend.
ARD-DeutschlandTrend: Jeder Dritte will Menschenmassen meiden.
ARD-DeutschlandTrend: Jeder Dritte will Menschenmassen meiden.

Berlin - Nach den Silvester-Übergriffen von Köln (MOPO24 berichtete) will beinahe jeder dritte Deutsche Menschenansammlungen meiden. Das ergab eine Umfrage von infratest dimap im aktuellen ARD-DeutschlandTrend.

30 Prozent geben an, dass sie angesichts dieser Ereignisse größere Menschenansammlungen meiden wollen. Bei den befragten Frauen haben das sogar 37 Prozent vor - bei den Männern sind es 21 Prozent.

82 Prozent der Befragten befürworten eine Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen als Reaktion auf die Ereignisse, 17 Prozent lehnen eine solche Ausweitung ab.

Obwohl Kritik am Verhalten der Kölner Polizei geäußert wurde, vertrauen die Menschen nach wie den deutschen Ordnungshütern im Allgemeinen: 77 Prozent der Befragten gaben am Mittwoch an, großes bzw. sehr großes Vertrauen in die Polizei zu haben - zu Wochenbeginn waren es 79 Prozent.

Obergrenze verliert an Zustimmung

Die CSU fordert seit Monaten eine feste nationale Obergrenze für die Aufnahme von Migranten, die Politik diskutiert verschiedene Maßnahmen: Eine Mehrheit von 61 Prozent befürwortet die Einführung einer solchen Obergrenze - elf Punkte weniger als noch im Dezember. 36 Prozent der Befragten lehnen eine solche Maßnahme ab.

75 Prozent der Deutschen gefällt die Idee, ein Gesetz einzuführen, das Zuwanderer auf deutsche Grundwerte verpflichtet, 51 Prozent halten es für richtig, Flüchtlingen ohne gültige Ausweispapiere die Einreise zu verweigern.

Eine Woche nach den Kölner Übergriffen ist noch unklar, was genau in der Silvesternacht geschah.
Eine Woche nach den Kölner Übergriffen ist noch unklar, was genau in der Silvesternacht geschah.

Nach Kölner Mob-Attacken: Polizei unter Druck - Kanzlerin empört

Die Kölner Polizeiführung gerät derweil nach neuen Zeugenaussagen auch aus den eigenen Reihen zunehmend unter Druck. Sie muss sich des Vorwurfs erwehren, Informationen nicht frühzeitig veröffentlicht zu haben. Unter anderem geht aus einem nun bekanntgewordenen Einsatzprotokoll eines leitenden Bundespolizisten hervor, dass die Verantwortlichen Ausmaß und Dramatik der Lage in der Kölner Silvesternacht frühzeitig gekannt haben müssen.

Der Bundespolizist befürchtete nach eigenen Angaben beim Einsatz am Hauptbahnhof wegen der angespannten Lage, dass das "Chaos noch zu erheblichen Verletzungen wenn nicht sogar zu Toten führen würde". Dagegen hatte die Polizei die Stimmung in der Kölner Innenstadt am Neujahrsmorgen als "friedlich" bezeichnet und erst am 2. Januar über die Übergriffe am Bahnhof informiert.

Während die Kölner Polizei beteuert hatte, erst nach Mitternacht von den sexuellen Übergriffen auf Frauen erfahren zu haben, heißt es in dem Bericht: Die Bundespolizisten seien bereits am Silvesterabend vor 22.45 Uhr von "vielen aufgewühlten Passanten" über "Schlägereien, Diebstähle, sexuelle Übergriffe" informiert worden.

Die meisten bisher ausfindig gemachten Verdächtigen seien noch nicht namentlich bekannt, aber auf Bild- oder Videoaufnahmen klar erkennbar, sagte der Polizeisprecher. Einige Verdächtige - alle nordafrikanischer Herkunft - seien vorübergehend festgenommen worden, jedoch vor allem wegen Diebstählen, teils außerhalb von Köln.

In der Silvesternacht hatten sich am Kölner Hauptbahnhof nach Angaben der Polizei aus einer Menge von rund 1000 Männern heraus kleinere Gruppen gelöst, die vor allem Frauen umzingelt, begrapscht und bestohlen haben sollen.

Fotos: dpa (1), ARD (1)

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

NEU

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

NEU

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

NEU

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

3.241

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

4.113

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

2.484

DRK fordert winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge in Griechenland

860

Eisregen! Brummi auf A4 bei Nossen verunglückt

5.415

Boxenluderei? Gina-Lisa klebt an Honeys Lippen

6.251

Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst

1.436

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

6.145

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

7.143

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

9.994

Vollzug! Padadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

2.412

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

2.935

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

535

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

2.909

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

1.328

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

5.845

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

2.983

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

11.472

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

3.793

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

2.377

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

18.434

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

7.076

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

9.246

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

3.613

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

7.961

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

3.826

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

5.343

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

7.008

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

6.026

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

525

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

6.087

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

7.620

So wünscht sich Cathy Lugner ihren neuen Traummann

6.516

Folgenschwerer Snack: Stewardess wird wegen Sandwich gefeuert

5.165

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

3.511

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

168

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

4.093

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

6.296