Explosion und Feuer in Raffinerie: Neun Verletzte!

Vohburg an der Donau - Auf dem Raffinerie-Gelände der Bayernoil kam es zu einer Explosion mit einem riesigen Großbrand. Feuerwehr und Polizei waren am Samstagmorgen mit einen Großaufgebot in Einsatz. Es gibt mindestens acht Verletzte!

Ein Feuer ist auf dem Raffineriegelände der Bayernoil nahe Ingolstadt ausgebrochen.
Ein Feuer ist auf dem Raffineriegelände der Bayernoil nahe Ingolstadt ausgebrochen.  © DPA

1800 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme wegen der starken Rauchentwicklung, sagte ein Polizeisprecher. Acht Menschen seien verletzt worden. Drei wurden mit mittelschweren bis schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Auf dem Betriebsgelände östlich der Großstadt Ingolstadt gab es nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache eine Explosion, dann entwickelte sich ein Großbrand in der Flüssiggas- und Flüssigbenzinanlage des Gaskraftwerks.

Mehr als 200 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten am Samstagmorgen noch an.

Die Polizei werde das Gelände weiträumig absperren - auch um zu verhindern, dass Schaulustige dem Geschehen zu nahe kommen und womöglich in Gefahr geraten.

Auf Videos, die Nutzer des Kurznachrichtendienstes Twitter im Internet verbreiteten, waren hell lodernde Flammen zu sehen. Eine Sprecherin der örtlichen Polizei hatte in einem ersten Statement von einer Explosion in einer Raffinerie gesprochen.

Update 09:15 Uhr: Die Verletzten sind laut Polizei Mitarbeiter des Betriebs. Auf dem Gelände östlich der Großstadt Ingolstadt gab es nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen eine Explosion, dann entwickelte sich ein Großbrand in der Flüssiggas- und Flüssigbenzinanlage des Gaskraftwerks. Das Unternehmen schrieb auf seiner Homepage im Internet von einer "Störung". Die B16 wurde gesperrt.

200 Einsatzkräfte waren in Irsching im Einsatz.
200 Einsatzkräfte waren in Irsching im Einsatz.

Update 10:48 Uhr: Die Polizei bittet die Anwohner mit der Mitteilung von kleineren Schäden noch abzuwarten. Momentan haben alle Einsatzkräfte gut zu tun. Wo akut Hilfe gebraucht wird, kommen die Einsatzkräfte gleich.

Update 10:58 Uhr: Die Warnung Fenster und Türen geschlossen zu halten, gilt auch für die Orte südwestlich von Vohburg und Irsching. Insbesondere für die Gemeinden Langenbruck, Reichertshofen und Manching.

Update 11:41 Uhr : Das zuständige Landratsamt Pfaffenhofen beruhigt die Bevölkerung. Messungen hätten ergeben, dass die Rauchwolke keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe enthalte, teilte die Behörde am Samstagvormittag mit.

Update 11:50 Uhr: Mittlerweile ist auch Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) am Ort des Geschehens eingetroffen. Er bespricht sich mit Einsatzkräften und will sich selbst ein Bild von der Lage machen. Die Schäden auf dem Gelände sind enorm. Bürocontainer wurden völlig zerstört, die Rückwand der Werksfeuerwehr-Halle stürzte ein und zerquetschte ein Auto unter sich. Es gibt kaum noch ein Fenster in den Gebäuden, was nicht herausgerissen ist. Teile der Raffiniere sind weggerissen.

Update 12:06 Uhr: Nach einer Explosion in einer Raffinerie im oberbayerischen Vohburg ist die Zahl der Verletzten auf neun gestiegen. Darunter seien drei mittelschwer bis schwerverletzte Menschen, teilte ein Sprecher der Polizei am Samstag mit.

Mehrere Feuerwehrleute sind im Einsatz.
Mehrere Feuerwehrleute sind im Einsatz.  © Lino Mirgeler/dpa
Der Brand beschäftigte die Einsatzkräfte seit den frühen Morgenstunden.
Der Brand beschäftigte die Einsatzkräfte seit den frühen Morgenstunden.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0