Das ist der neue Leitfaden für Flüchtlinge in Sachsen

Eine Broschüre soll Flüchtlingen typische Alltagssituationen erklären.
Eine Broschüre soll Flüchtlingen typische Alltagssituationen erklären.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Mülltrennung, Pünktlichkeit auf dem Amt, Einkaufen im Supermarkt: Eine Broschüre soll Flüchtlingen typische Alltagssituationen erklären.

Sie erscheint in einer Auflage von etwa 30.000 Stück in sechs Sprachen, unter anderem Arabisch.
Integrationsministerin Petra Köpping (57, SPD): „Die Menschen sollen wissen, wo sie überhaupt angekommen sind.“

Sachsens Ausländerbeauftragter Geert Mackenroth (65, CDU) sprach von einem riesigen Interesse. „Es geht um Rechte und Pflichten, Gesetze und praktische Hinweise.“

Die Broschüre erklärt zum Beispiel, wie Behörden arbeiten. Zudem sind wichtige Artikel des Grundgesetzes abgedruckt.

Ministerin Köpping verwies darauf, dass kommende Woche als weiterer Baustein erste Wegweiserkurse in sechs Erstaufnahme-Einrichtungen beginnen.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Sachsen hat zudem ein mehrsprachiges „Refugee Guide Book“ herausgebracht, das vor allem erklärt, wie der Aufenthalt in der Erstaufnahme funktioniert - eine Art Hausordnung.

Der Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) widmet den Flüchtlingen ein Grußwort.
Der Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) widmet den Flüchtlingen ein Grußwort.

Hier einige Auszüge (im Original):

  • Auch Frauen dürfen in Behörden oder anderen Institutionen Anweisungen geben und Entscheidungen treffen. Diese sind von gleicher Wertigkeit wie die von Männern.
  • Kinder genießen besonderen Schutz. Jede Körperverletzung an einem Kind ist eine strafbare Handlung und wird mit Geld- oder Haftstrafe bestraft.

Sie begehen z. B. eine Ordnungswidrigkeit bzw. eine Straftat, wenn Sie in Deutschland:

  • andere Menschen mit physischer Gewalt anfassen, körperlich misshandeln oder sexuell belästigen.
  • das Eigentum anderer oder die Einrichtung Ihrer Unterkunft beschädigen.
  • Ihr Kind nicht zur Schule schicken.
  • ohne Erlaubnis arbeiten gehen.
  • illegale Drogen besitzen oder damit handeln.
  • Urkunden fälschen.
  • ohne Führerschein Auto fahren.
  • ohne gültiges Ticket mit Bus, Bahn oder Zug fahren.
Das Inhaltsverzeichnis des Leitfadens.
Das Inhaltsverzeichnis des Leitfadens.

Fotos: Screenshots Broschüre Orientierungshilfe für Asylsuchende


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0