Betrunkener 24-Jähriger stirbt bei nächtlicher Bergwanderung

Der 23-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der 23-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © DPA

Innsbruck - Ein nicht gut durchdachter spontaner Einfall endete für einen 24-jährigen Deutschen in Innsbruck in einem Drama.

Zusammen mit einem 23-jährigen Freund besuchte er eine private Feier auf einer Alm im Bereich des Sorgschrofens in Jungholz.

Sie konsumierten laut Polizei eine Menge Alkohol, bis sich die beiden gegen 20.30 Uhr dazu entschieden, eine nächtliche Bergtour zu machen. Mit fatalen Folgen.

Als die Gäste der Feier am nächsten Tag von den Wanderern nichts gehört hatten, organisierten sie eine Suchaktion.

Der 24-Jährige wurde schließlich 265 Meter unterhalb des Sorgschrofens tot aufgefunden. Sein Begleiter konnte schwer verletzt gerettet werden.

Ermittler sollen nun die genaue Ursache des schrecklichen Unfalls prüfen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0