Youtube-Riese inscope21 wurde hintergangen und wohnt wieder bei den Eltern

Stuttgart - inscope21 zählt mit seinen über 2,3 Millionen Youtube-Abonnenten zu Deutschlands bekanntesten Influencern, was ihm natürlich auch einen entsprechenden finanziellen Erfolg einbrachte. Doch plötzlich sind sowohl Luxus-Auto als auch Appartement Geschichte. Was ist passiert?

Nicolas Lazaridis (inscope's bürgerlicher Name) macht seinen Followern klar, dass er gerade eine schwere Zeit durchmacht. (Fotomontage)
Nicolas Lazaridis (inscope's bürgerlicher Name) macht seinen Followern klar, dass er gerade eine schwere Zeit durchmacht. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/inscopenico

Der 25-Jährige meldete sich am Montag in einer Story auf Instagram bei seinen Fans und wirkte ziemlich niedergeschlagen. Viele hätten ihm geschrieben und gefragt, wieso er in letzter Zeit so fertig aussehe und was los sei.

"Ich habe gerade eine Zeit zu durchleben, die nicht easy ist", so der Stuttgarter und kündigte an, in seinem neuen Youtube-Video näher darauf eingehen zu wollen.

Dieses veröffentlichte Nicolas Lazaridis, wie inscope21 mit bürgerlichem Namen heißt, dann am Abend.

Es trägt den Titel "Ich wohn wieder daheym". Darin meldete er sich aus seinem alten Zimmer im Haus seiner Eltern.

Nach dem Intro spielte der Webvideoproduzent eine Rückblende ein, die einen Ausschnitt aus einem früheren Video von ihm zeigte, als er frisch in sein neues Appartement gezogen war und sich seines Erfolgs bewusst wurde.

"Ich muss wirklich sagen, die letzten fünf Jahre waren wirklich sehr sehr geil", so inscope21 dann wieder in der Gegenwart. Doch nun ist sein teurer Mercedes-AMG Geschichte (TAG24 berichtete), das Vermögen offenbar futsch und er wohnt wieder bei seinen Eltern.

Inscope21 macht klar: "Geschäftlich ist es besser zu kontrollieren, als blind vertrauen"

In seinem neuen Youtube-Video meldet sich inscope21 wieder aus seinem Zimmer bei seinen Eltern.
In seinem neuen Youtube-Video meldet sich inscope21 wieder aus seinem Zimmer bei seinen Eltern.  © Screenshot Youtube/Inscope21

Um seinen Fans zu erklären, was dafür verantwortlich ist, kündigte Lazaridis "Realtalk" an. Er will also, was es sonst so nie auf seinem Youtube-Kanal gibt, mit purem Ernst über diese Sache sprechen, um den Zuschauern die Illusion zu nehmen, er würde scherzen.

"Egal, wie ambitioniert ihr in eurem Leben seid, egal, was ihr erreichen wollt, egal, welchen Weg ihr gehen wollt: Haltet euch an Leute, denen ihr vertrauen könnt. Aber geschäftlich ist es immer nochmal besser, zu kontrollieren, als blind zu vertrauen", so der 25-Jährige.

"Es gibt Menschen auf dieser Welt, die sind in der Lage zu Dingen, die ihr euch nicht mal in euren Träumen ausmalen könnt... womit ihr niemals rechnen würdet", setzte inscope nach und gab darüber hinaus keine weiteren Details preis. Er kündigte an, das Thema generell halten zu wollen, weshalb er keine Namen nannte.

In den Kommentaren spekulierten die Youtube-User jedoch eifrig. Die prominenteste Vermutung ist, dass ein Geschäftspartner von Lazaridis mit Zugriff auf die Finanzen von dessen Firma ihn wohl hintergangen und abgezogen hat. "Ich habe in den letzten Wochen sehr, sehr viel gelernt", machte inscope vielsagend in seinem Video klar.

Doch wie wird es für den Youtuber jetzt weitergehen? Zunächst mal stellt er klar, dass es überhaupt weitergehen wird. "Diese Motivation und diese Leidenschaft, meine Videos zu drehen, meinen stuff zu machen, der mir Bock macht - das werde ich mir von keinem Menschen auf dieser Welt nehmen lassen, egal was passiert!", so die unmissverständliche Botschaft des Stuttgarters.

Er wolle nicht darüber heulen, dass er ein Luxusleben hatte und jetzt nicht mehr, sondern den Blick nach vorne richten. Passend dazu hatte inscope21 für seine Fans zum Schluss noch eine wichtige Message: "Lasst euch von niemandem auf dieser Welt, von keinem Bastard dieser Welt eure Träume nehmen!"

Titelfoto: Screenshot Youtube/Inscope21

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0