Insolvente Geno: Staatsanwaltschaft durchsucht Geschäftsräume 138
Vulkanausbruch: Vermutlich Deutsche unter den Opfern! Top
VfB Stuttgart mit Befreiungsschlag gegen Nürnberg: Diskussionen um Trainer Walter erstmal beendet 373
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 1.070 Anzeige
"Ice Bucket Challenge"-Initiator gestorben 3.013
138

Insolvente Geno: Staatsanwaltschaft durchsucht Geschäftsräume

Untreue, Insolvenz-Verschleppung und Betrug wird Geno vorgeworfen

Die Staatsanwaltschaft durchsucht bei Ludwigsburger Wohnungsbaugenossenschaft Geno die Geschäftsräume: Es geht um Betrug, Insolvenzverschleppung und Untreue.

Stuttgart/Ludwigsburg - Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt haben Geschäftsräume der insolventen Geno Wohnbaugenossenschaft und drei Privatwohnungen durchsucht.

Insolvenz-Verfahren bei der Wohnaugenossenschaft Geno: Es geht um mehrere Millionen. (Symbolbild)
Insolvenz-Verfahren bei der Wohnaugenossenschaft Geno: Es geht um mehrere Millionen. (Symbolbild)

Die Ermittler gingen bei der Aktion dem Verdacht der Untreue, Insolvenzverschleppung und des gemeinsamen gewerbsmäßigen Betrugs nach, wie Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilten. Die Vorwürfe richten sich gegen zwei ehemalige und einen amtierenden Vorstand der Genossenschaft. Die Durchsuchung habe bereits am Mittwoch stattgefunden.

Das Insolvenzverfahren der 2002 gegründeten Geno Wohnbaugenossenschaft mit Sitz in Ludwigsburg war im August eröffnet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt allerdings bereits seit drei Jahren in dem Zusammenhang. Das Geschäftsmodell der Genossenschaft funktionierte so, dass die Mitglieder ähnlich wie in einem Bausparvertrag Geld einzahlten und so Bereitstellungspunkte sammelten. Ab einem bestimmten Punkt konnten sie damit eine Immobilie über die Genossenschaft erwerben und einziehen. Wer nicht in der Lage war, sofort die Gesamtsumme abzuzahlen, durfte für eine günstige Miete einziehen und konnte Haus oder Wohnung weiter abstottern.

Von insgesamt 10.000 Mitgliedern, die die Genossenschaft seit 2002 hatte, sind noch 4500 aktiv. Zuletzt befanden sich laut Insolvenzverwalter noch 110 Immobilien in ihrem Besitz.

Die meisten Gläubiger sind ehemalige Genossen, die noch auf Geld warten. Der Insolvenzverwalter rechnet mit Forderungen in Höhe von mehreren Millionen Euro. Allerdings haben noch nicht alle Gläubiger ihre Forderungen angemeldet.

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 48.500 Anzeige
FC Bayern fixiert Personalien: "Unsere Identität bewahren" 492
Diese zwei Hunde haben allerhand tierische Freunde 735
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.987 Anzeige
War es doch Mord? Zeuge ändert Jahre nach brutaler Bluttat seine Aussage! 1.709
Das ist Deutschlands größtes Katzen-Museum! 1.095
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.221 Anzeige
Faustschläge und Tritte! Junge (16) bei Fußballspiel schwer verletzt, Verdächtiger in Haft 313
Zockt "Schwiegertochter gesucht"-Ingo seine Fans ab? 7.859
Hühnchen oder Sex für gute Noten: Perversem Lehrer wird Schlimmes vorgeworfen 2.473
Schönheit zum Schnäppchenpreis? Selbsttest von "Akte"-Reporterin Alin schockiert 1.643
Dieter Bohlen ätzt gegen Thomas Gottschalk: "Selbst im Sarg werde ich nicht so aussehen" 1.495
Das Rätsel der 3 sexy Weihnachtsengel: Könnt Ihr es lösen? 1.521
Frau auf offener Straße erstochen: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Täter erlassen 738
Kurz nach der OP: Sexpertin Nicolette zeigt ihre neuen Kurven 3.441
Kind (5) läuft bei -35 Grad fast einen Kilometer weit, um ihrer Schwester (1) das Leben zu retten 6.573
Mann soll Mädchen vergewaltigt haben 4.663
MDR ändert heute TV-Programm nach Tod von "Polizeiruf 110"-Star Wolfgang Winkler 2.657
Devil Lips: Immer mehr Frauen posten bizarre Bilder von "Teufelslippen" im Netz 801
"Komplett bescheuert"? BVG will Weltkulturerbe werden 1.037
Polizei erschießt 25-Jährigen in Wuppertal: Noch viele offene Fragen 566
Mann will erst ungeschützten Sex mit Prostituierter, dann schlägt er heftig zu 5.302
Bitter für den BVB: FC Barcelona lässt Lionel Messi plus fünf zu Hause! 5.053
Tod von Juice Wrld: Video vom letzten Flug aufgetaucht! 6.089
Tödlicher Angriff in Augsburg: Feuerwehrmann von Jugendlichen umringt, Schlag kam von der Seite! 5.811
Dumm gelaufen: Mann fährt mit 18.300 Euro in bar im ICE und schläft dann ein 4.787
Mann verprügelt Freundin und ritzt ihr zur Krönung seinen Namen in die Stirn 5.698
Gigantischer Schuldenberg: Wacker Nordhausen stellt Insolvenzantrag! 6.155 Update
Stiefvater behauptet: Leonie (†6) ist die Treppe heruntergefallen 1.829
Sparkassen-Ausfall: Dutzende Kunden bekommen kein Geld 25.134
Sexy! Welcher Promi feiert so seinen 30. Geburtstag? 4.882
Trennung nach vier Monaten: Thomas Doll verliert Trainer-Job 4.472
Neugeborenes liegt hilflos in der Kälte: Wo ist die Mutter? 4.521
Er wurde erschossen! Betrunkener Waschbär vom Weihnachtsmarkt ist tot 6.266
Drei Geschwister ertrinken in Teich: Bürgermeister im Fadenkreuz 4.516
BVB-Schock: Axel Witsel verletzt sich bei Sturz im Gesicht und fällt aus 1.144
Transporter rast in Stauende auf der A3: Fahrer stirbt 3.333
Lösung: Die Antwort auf das Rätsel der 3 sexy Weihnachtsengel 551
Wie letztes Jahr: Michael Müller fährt erneut die größte Drecksschleuder 4.806
Das gab's noch nie! Zwillinge buhlen um Bachelor Sebastian Preuss 2.858
Eltern steigen in Zug und vergessen Sohn (3) am Bahnsteig 4.282
Krankes Mädchen weint um ihren Therapie-Hund: Diebe haben ihn geklaut! 3.994
Katze liegt zum Schlafen in Waschmaschine: Dann beginnt der Vollwaschgang 33.683
Namen stehen fest: Berliner Panda-Zwillinge sind Jungs 689
Dschungelcamp 2020: Starttermin steht fest! 1.964
Doping-Hammer! Russland von WM und Olympischen Spielen ausgeschlossen! 2.408
Pietro Lombardi in großer Trauer: "Er war immer wie ein eigener Papa" 8.306
Rätsel um Bachelor-Baby: Angelina Heger platzt der Kragen 3.714
TV-Star reitet auf einem Elefanten und wird mit Tierquälerei-Vorwürfen überhäuft 1.175