Veganerin isst einen Monat lang Fleisch: So ändert sich ihr Leben

Netz - Vegan-Influencerin Alyse Parker hat ihr Leben auf die Probe gestellt: Ist eine vegane Ernährung wirklich sinnvoll?

Alyse Parker an einem einsamen Strand.
Alyse Parker an einem einsamen Strand.  © Screenshot/Instagram/alyseparkerr

Ihre Follower (über 204.000 auf Instagram und 727.000 auf YouTube) konnten den Augen nicht trauen: Hatte die hübsche Amerikanerin wirklich ein Foto beziehungsweise Video hochgeladen, mit denen sie erklärte, dass sie einen ganzen Monat lang ausschließlich Fleisch aß?

Ja, tatsächlich war dies kürzlich der Fall!

Alyse Parker ist experimentierfreudig, das wissen ihre Fans nicht erst, seit sie Videos veröffentlichte, in denen sie erklärte, dass sie sich lange Zeit nicht wusch oder keinen BH trägt. Bis zu zehn Millionen Aufrufe bekommt sie auf solche Clips.

Die Reichweite nutzte Parker auch lange Zeit, um ihren veganen Lebensstil bekannt zu machen. Doch jetzt kam die unerwartete Kehrtwende: einen Monat lang hatte sie ausschließlich Fleisch und tierische Produkte gegessen.

Sie sah das nicht als Herausforderung, sondern wollte herausfinden, wie der Körper auf diesen Ernährungs-Wechsel reagieren würde.

Gesundheitlich verbessert

Die Ex-Veganerin zeigt gern, was sie hat.
Die Ex-Veganerin zeigt gern, was sie hat.  © Screenshot/Instagram/alyseparkerr

Denn erst kamen Freunde von Alyse Parker zu ihr und berichteten von den positiven Effekten, die der Fleisch-Konsum so mit sich bringe.

Glauben konnte sie diese Erzählungen aber nicht einfach, denn der vegane Lebensstil förderte doch ihre Gesundheit auch lange Zeit. 4,5 Jahre ernährte sie sich aus diesem Grund so.

"Ich schluckte meinen Stolz und beschloss, es zu versuchen", schrieb sie auf Instagram. Also probierte sie sich aus und traute sich tatsächlich, 30 Tage nur Fleisch zu essen. Und die junge Frau war richtig überrascht von den Ergebnissen!

Schon nach wenigen Tagen stellte sie fest: "Ich wache am nächsten Morgen auf und fühlte mich geistig klarer, konzentrierter und gesünder, als ich mich jemals in den letzten Jahren gefühlt hatte", erklärte sie in ihrem Video.

Ihre Abonnenten drehten daraufhin völlig durch, konnten gar nicht glauben, was sie da sehen mussten. "Das ist so enttäuschend", ist da noch der harmloseste Beitrag zu dem viertelstündigen Video.

Andere wurden drastischer und forderten: "Du solltest einen Arzt aufsuchen und uns diese Ergebnisse zeigen, anstatt dich auf eine Waage und deine Bauchmuskeln zu verlassen. Das hilft wahrscheinlich nicht bei deiner Essstörung." Oder: "Höre bitte auf, dich als Ex-Veganer zu bezeichnen und zu sagen, du würdest dich um Tiere kümmern!"

Viele Veganer scheinen beim Kommentieren zu vergessen, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben und nicht nur sie ihre Einstellung allen auf die Nase binden dürfen.

Das Video der Fleisch-Diät

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0