Mann fährt sturzbetrunken Auto und hat erstaunlichen Grund dafür

Leimbach - Das man im Internet mit etwas Glück auf die große Liebe finden kann, ist kein Geheimnis. Für einen Mann aus Duisburg ging dieses Unterfangen am Wochenende aber ordentlich schief.

Der Mann spülte seinen Frust anscheinend mit viel Alkohol hinunter. (Symbolbild)
Der Mann spülte seinen Frust anscheinend mit viel Alkohol hinunter. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr als drei Stunden war der Mann von seiner Heimat nach Thüringen gefahren, um seiner Internetbekanntschaft einen Besuch abzustatten.

Die war davon aber anscheinend alles andere als begeistert und wies ihn an der Tür wieder ab.

Aus Frust habe er dann angefangen zu trinken, so ein Polizeisprecher. Anstatt dann aber in einem Hotel zu übernachten, setzte er sich wieder hinter das Steuer und versuchte nach Hause zu kommen.

Das ging allerdings nicht lange gut, denn gegen 22 Uhr wurden Polizisten auf ihn aufmerksam und hielten das Auto an.

Sofort schlug ihnen ein starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Alkoholtest ergab am Ende den stattlichen Wert von 1,82 Promille.

Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Die Nacht verbrachte der Mann dann doch noch in einem Hotel und bezahlte den versuchten Besuch bei seiner Bekanntschaft aus dem Internet damit teuer.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0