Mann beichtet seiner Freundin, dass er als Kind vergewaltigt wurde: Ihre Reaktion ist entsetzlich

Internet - Auf der Internet-Plattform "Reddit" wollte eine Frau von den anderen Usern wissen, ob es okay ist, wenn sie sich von ihrem Freund trennt, weil er vergewaltigt wurde. Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten.

Der heute erwachsene Mann wurde als Kind sexuell missbraucht. (Symbolbild)
Der heute erwachsene Mann wurde als Kind sexuell missbraucht. (Symbolbild)  © 123rf.com/lopolo

Die 20-jährige Reddit-Nutzerin schreibt in ihrem Post, dass sie mit ihrem Freund seit fünf Monaten zusammen ist. Zunächst schwärmt sie auch von ihm, beschreibt ihn als schlank, muskulös, blond und mit blauen Augen. Er sei auch sehr lustig und smart.

Klingt so, als hätte sie sich einen Traummann geangelt. Leider hat der arme Kerl einen "Makel". Und ausgerechnet davon hat er seiner Angebeteten erzählt. Mit fatalen Folgen!

Denn die posaunte das intime Geheimnis aus! Bei Reddit schreibt sie weiter: "Obwohl unser Sexleben gut ist, hatte er schon vor eineinhalb Wochen so seine Schwierigkeiten im Bett. Zuerst dachte ich, dass es an mir liegt. Also fragte ich ihn, was los ist."

Daraufhin sei der 24-Jährige zusammengebrochen und weinte. Unter Tränen gestand er ihr, dass er gerade eine Therapie macht und dem Therapeuten von seiner Kindheit erzählte.

Was er seiner Freundin dann beichtete, ist unendlich traurig! Doch sie lässt es scheinbar kalt.

Der Mann offenbarte seiner Freundin sein Leid als Kind, doch die reagierte unfassbar herzlos. (Symbolbild)
Der Mann offenbarte seiner Freundin sein Leid als Kind, doch die reagierte unfassbar herzlos. (Symbolbild)  © 123rf.com/Wavebreak Media Ltd

"Dann erzählte er mir, dass er als 11-Jähriger von seinem Stiefbruder mehrmals vergewaltigt wurde. Das war zu viel für mich. Bis dahin war er für mich immer so ein bisschen macho und irgendwie ein 'harter Kerl'", schreibt sie. "Und dann gesteht er mir, dass er von einem anderen Mann vergewaltigt wurde, während er völlig aufgelöst weint und mich festhält. Ich hielt ihn zurück und bin schließlich gegangen (wir waren in seiner Wohnung)."

Und dann wird es noch heftiger!

"Ich verstehe, dass es schrecklich ist, ein Vergewaltigungsopfer zu sein, aber ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich ihn in Zukunft noch auf dieselbe Weise sehen kann. Ich hatte dieses Bild von ihm, das nun völlig erschüttert ist. Ich fühle mich jetzt komisch."

Zum Schluss gibt sie zu: "Ich fühle mich nicht mehr so sehr zu ihm hingezogen wie zuvor. Wir sind noch nicht getrennt, aber ich denke darüber nach."

Diese Gefühlskälte lässt die Community nicht ungestraft! Die User des Reddit-Kanals "Am I the Asshole?" ("Bin ich das Arschloch?"), in dem der Post veröffentlicht wurde, sind sich einig: "Ja! Du bist das Arschloch."

So schreibt ein Nutzer: "Tu ihm einen großen Gefallen und mach Schluss. Dann kann er sich eine nette Freundin suchen." Ein anderer schlägt vor: "Versetz dich in seine Lage. Stell dir vor, du wärst vergewaltigt worden und er will deshalb mit dir Schluss machen. Hört sich jetzt nicht so gut an?"

Eine Userin bringt es schließlich auf den Punkt: "Deine Frage ist verwerflich. Ich habe eine Vergewaltigung überlebt und ich hatte einen Kerl, der mich danach verlassen hat. Es war wahrscheinlich das Erbärmlichste, was ich je erlebt habe und es hat so viel darüber ausgesagt, wie oberflächlich er ist."

Der Thread wurde am Valentinstag mit dem Kommentar geschlossen: "Es wurde ein Urteil gefällt und wir brauchen hier nicht weiter zu diskutieren."

Titelfoto: 123rf.com/lopolo

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0