Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

26.443

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

1.080

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

2.932

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

2.710
3.880

Felix Jaehn live in Dresden: Privat würde er nicht in einen Club gehen

2015 toppte DJ Felix Jaehn (22) wie aus dem Nichts mit „Cheerleader“ weltweit die Charts. Der Hamburger kommt jetzt zum ersten Liveauftritt nach Dresden. MOPO24 hat mit ihm ein Interview geführt.

Von Heiko Nemitz

Felix Jaehn an seinem Arbeitsplatz. Hier 2015 beim Lollapalooza-Festival in Berlin.
Felix Jaehn an seinem Arbeitsplatz. Hier 2015 beim Lollapalooza-Festival in Berlin.

Dresden - 2015 toppte DJ Felix Jaehn (22) wie aus dem Nichts mit „Cheerleader“ weltweit die Charts. Der Hamburger war der erste Deutsche seit 26 Jahren, der es auf Platz 1 der US-Charts schaffte. Nach DJ-Sets in aller Welt geht Superstar Jaehn nun auf seine erste große Live-Tournee. Am 25. September spielt er im Alten Schlachthof.

MOPO24: Wie sieht eigentlich der Arbeitstag eines DJ-Weltstars aus?

Jaehn: Im Sommer habe ich natürlich sehr viele Festival- und Clubauftritte. Letztes Wochenende war ich in L. A. und New York. Und daneben muss ich meine nächsten Singles produzieren, produziere auch für andere Künstler. Dann hab ich noch die Live-Tour, für die ich super viel vorbereiten und proben muss, weil das Konzerte werden sollen und nicht nur DJ-Sets. Das ist ja eine ganz neue Welt, in die ich eintauche.

Felix Jaehn würde in seiner Freizeit eher nicht in einem Club feiern. 
Felix Jaehn würde in seiner Freizeit eher nicht in einem Club feiern. 

MOPO24: Wie wird sich die Tour von DJ-Sets unterscheiden?

Jaehn: Ich spiele nur mein eigenes Repertoire und Tracks von Künstlern, die ich selber cool finde. Es soll wirklich live sein, Konzert-Charakter haben. Ich spiele Marimba und ein Drum-Set, wir bringen Musiker mit - eine Cellistin und einen Trompeter - und Sängerinnen werden auch dabei sein.

MOPO24: Wann hast du zuletzt einfach nur als Gast im Club gefeiert?

Jaehn: Da muss ich echt überlegen, weil ich selten Clubabende mache. Wenn ich frei habe, genieße ich eher die Ruhe, schmeiße den Grill an oder bleibe mit Freunden zu Hause. Ich würde an einem freien Samstag ehrlich gesagt eher nicht in einen Club gehen.

Am 25. September wird Felix Jaehn in Dresden auftreten. 
Am 25. September wird Felix Jaehn in Dresden auftreten. 

MOPO24: Wollen deine Freunde nicht, dass du mal wieder mitkommst?

Jaehn: Die kommen ja eher mit zu meinen Auftritten. Die Girls freuen sich dann, dass sie freien Eintritt haben und in einer coolen Location mit mir feiern können.

MOPO24: Du absolvierst Auftritte rund um den Globus. Welches war der bisher beeindruckendste?

Jaehn: Das Verrückteste war sicher mein Gig in Brasilien beim Villa-Mix-Festival vor über 55 000 Leuten. Das war die größte Bühne, die jemals auf der Welt gebaut wurde, 47 Meter hoch, das war was ganz Besonderes. Und dann durfte ich am Tag der Deutschen Einheit vorm Brandenburger Tor spielen, die ganze Fanmeile war voller Menschen. Eine tolle Ehre.

Hoch die Hände!
Hoch die Hände!

MOPO24: Ist es dann noch spannend, in relativ normalen Läden wie hier im Schlachthof zu spielen?

Jaehn: Klar. Ich finde es generell interessant, auch in kleineren Hallen zu spielen. Und dieses Mal dürfen wir die Clubs ja selber gestalten, dabei habe ich sehr aktiv mitgemacht und konnte mich kreativ total austoben. Das wird mega, eine komplett andere Erfahrung, als Nachts in einer Disko aufzulegen.

MOPO24: Mit welchen Tricks bringst du die Leute zum Tanzen?

Jaehn: Ich habe keine speziellen Tricks. Es ist aber ganz wichtig für mich und die Leute, dass ich selber Spaß habe. Wenn ich auflege, dann ist das für mich wie feiern gehen. Klar ist es auch Arbeit und ich muss abliefern, aber es macht mir genauso viel Spaß, wie dem Publikum. Dadurch entsteht eine Dynamik, die sich gegenseitig steigert. Ich nehme die Energie und das Adrenalin auf, das man mir entgegenwirft, und dann gehe ich wieder mehr ab und das kocht dann immer weiter hoch.

Der DJ hat die Massen im Griff.
Der DJ hat die Massen im Griff.

MOPO24: Man kennt dich für deine Remixe anderer Songs. Was macht einen guten Remix aus?

Jaehn: Es ist wichtig, dass man den Originalsong zu schätzen weiß, ihn ehrt und nicht komplett zerstückelt, sondern auch stehen lässt. Ich würde ja keinen Song remixen, den ich nicht auch gut finden würde. Aber man muss ihn natürlich in seiner ganz eigenen Art interpretieren, ihm seinen eigenen Stempel aufdrücken.

MOPO24: Was ist interessanter, Remixe oder eigene Songs?

Jaehn: Beides ist spannend. Aktuell fokussiere ich mich aber auf meine eigenen Sachen. Es ist fast noch schöner, wenn man mit den Sängerinnen und Sängern ins Studio gehen kann und am Anfang hat man nichts, aber am Ende des Tages geht man mit einem Lied nach Hause und hat etwas geschaffen. Total tolles Gefühl!

MOPO24: Wird der Produzent Felix Jaehn auch mal selber singen?

Jaehn: Das werde ich wohl nicht tun, weil ich nämlich gar nicht singen kann! Mit einer guten Stimme bin ich nicht gesegnet. Die reicht nur zum Mitbrüllen in Clubs.

MOPO24: Wie stark ist der Druck, nach einem Nummer-Eins-Hit in den USA nachzulegen zu müssen?

Jaehn: Och, bin ich ganz froh, dass ich nach „Cheerleader“ mit „Ain’t Nobody“ schon einen weltweiten Hit nachlegen konnte. Natürlich ist eine Erwartungshaltung da, aber ich versuche, mich dem gar nicht auszusetzen, sondern gehe ins Studio und mache die Sachen, auf die ich Bock habe. Musik, die ich gut finde und von der ich hoffe, dass die Leute das genauso sehen.

MOPO24: „Bonfire“ wurde dieses Mal nicht zum Sommerhit des Jahres, Imany hatte mit „Don’t be so shy“ die Nase vorn. Ärgerlich?

Jaehn: Ach nein. Ich hatte ja zwei Sommerhits, daher freue ich mich für Imany, dass sie ihn dieses Jahr landen konnte. „Don’t be so shy“ höre ich ja selber gerne.

MOPO24: Gibt’s schon konkrete Pläne für die Zeit nach der Live-Tour?

Jaehn: Ich hab tatsächlich nach der Tour das erste Mal seit Januar ein wenig Urlaub geplant und will mich mal eine Woche zurücklehnen und entspannen. Und dann steht im November eine kleine Südamerika-Tour an, die führt nach Peru, Chile und Brasilien. Das ist nächste größere Projekt, auf das ich mich dann freue.

Fotos: Imago, DPA

Eine Stunde Schlaf geklaut! Ab morgen stehen alle Uhren auf Sommer

709

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

4.828

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.298
Anzeige

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

3.097

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

737

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.733
Anzeige

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

1.627

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

4.714

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.525
Anzeige

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

1.862

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

2.097

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

787

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.810
Anzeige

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

5.731

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

5.997

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.016
Anzeige

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

5.776

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

8.532

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

2.247

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

2.109

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

2.202

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

5.457

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.157

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

102

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

3.539

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

4.369

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

5.278

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

2.800

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

3.892

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

2.713

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

231

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.478

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.581

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

3.368

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

3.381

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

4.989

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

6.875

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

18.515

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

803

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

8.031

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.279

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.556

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

1.189

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.698

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.496

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

1.607

Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

4.191

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

1.344

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

9.180

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

8.177

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

12.194

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

7.298

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

12.850
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

6.692

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

3.173

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

4.192