Denn sie wissen, was sie schlucken...

TOP

Hat Trump in seiner Rede bei Batman-Bösewicht geklaut?

TOP

Festnahme! Terroranschlag in Wien verhindert

3.526

Deutsche Handballer weiter im Siegesrausch

1.085

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
15.615

„Ich werde meine Meinung immer offen sagen“

Dresden - Roland Kaiser ist als Sänger berühmt, als Komödiant ist er noch nicht so oft in Erscheinung getreten. Nun soll sich beides verbinden. Kaiser ist Stargast in Olaf Schuberts Comedy-Show „Olaf verbessert die Welt“, die Montagabend im Festspielhaus Hellerau aufgezeichnet wird. MOPO sprach mit Roland Kaiser.
Hier fühlt sich der Schlagerstar sicher eher zuhause: „Kaiser-Mania“ bei den Filmnächten am Elbufer.
Hier fühlt sich der Schlagerstar sicher eher zuhause: „Kaiser-Mania“ bei den Filmnächten am Elbufer.

Dresden - Roland Kaiser ist als Sänger berühmt, als Komödiant ist er noch nicht so oft in Erscheinung getreten. Nun soll sich beides verbinden. Kaiser ist Stargast in Olaf Schuberts Comedy-Show „Olaf verbessert die Welt“, die Montagabend im Festspielhaus Hellerau vor Publikum aufgezeichnet wird (Sendetermin: 14. April, 23.30 Uhr, ARD).

MOPO: Herr Kaiser, wie halten Sie’s mit dem Komischen?

Roland Kaiser: Ich bin ein enger Freund des Kabaretts. Ich verehre Loriot und seine Kunst der Menschenbeobachtung. Humor ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Es ist vor allem von Bedeutung, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen.

Wie gut kennen Sie Olaf Schubert - wissen Sie, wer und was da auf Sie zukommt?

Wir sind uns bei verschiedenen Sendungen begegnet. Man grüßt sich, aber ein wirkliches Kennenlernen steht noch aus. Wir werden das jetzt in Dresden nachholen.

Wie gut ist es um Ihre Schlagfertigkeit bestellt? Wer die nicht aufbringt, hat es schwer an Schuberts Seite.

Das kann ich schwer einschätzen. Mal schauen. Ich komme mit einem guten, offenen Gefühl in die Show.

Ihr Metier als Sänger sind in erster Linie romantische Lieder ...

Was? Nein! Ich sehe mich gar nicht so. Finden Sie das wirklich?

Roland Kaiser (63) will Olaf Schubert helfen, die Welt zu verbessern. Mal sehen wie viel Humor er dabei beweist.
Roland Kaiser (63) will Olaf Schubert helfen, die Welt zu verbessern. Mal sehen wie viel Humor er dabei beweist.

Nun ja, irgendwie schon. Ein Lied wie „Joana“, zum Beispiel, ist das nicht auch romantisch?

Meine Lieder handeln von Leidenschaft, auch von Erotik. Romantik kann ich da wirklich nicht erkennen. Ich singe ja nicht von blauen Lagunen.

Okay. Suchen wir nach Komik in Ihren Liedern, fällt uns zuerst „Sieben Fässer Wein“ ein. Das Lied hat Sie berühmt gemacht, dabei hassen Sie es. Wieso eigentlich?

Hassen ist zu viel gesagt. Das Lied ist nur einfach nicht stimmig für mich. Es war nicht für mich geschrieben, sondern für einen Kollegen. Dann ergab es sich halt, dass ich es sang. Es ist ein Stimmungslied, aber ich bin kein Stimmungssänger. Das Lied passt nicht zu mir, deshalb singe ich es nicht mehr.

Stichwort „Kaisermania“: Vier lange schon ausverkaufte Konzerte bei den Filmnächten am Elbufer stehen im Sommer an. Könnten Sie sich eine Expansion der Kaisermania auf fünf Shows vorstellen? Die Nachfrage wäre da.

Es gibt für die Filmnächte eine begrenzte Anzahl von Konzertterminen, und natürlich wollen die Veranstalter ihrem Publikum große Vielfalt bieten. Ich bin sehr glücklich mit der Situation, wie sie ist. Vier Konzerte. Ich will das genießen und nicht überreizen.

In seine Show „Olaf verbessert die Welt“ hat sich der Dresdner Comedian den Schlagerstar Roland Kaiser eingeladen.
In seine Show „Olaf verbessert die Welt“ hat sich der Dresdner Comedian den Schlagerstar Roland Kaiser eingeladen.

Vor einem Jahr haben Sie sich bei der Großdemo auf dem Neumarkt gegen PEGIDA positioniert. Das war mutig, weil Sie sich nicht sicher sein konnten, dass Sie nicht Fans damit verprellen. Welche Reaktionen haben Sie bekommen?

Unterschiedliche. Viele waren zustimmend oder verständnisvoll. Aber es waren auch Beschimpfungen darunter, vornehmlich aus dem Internet. Was soll’s! Ich bin nun mal einer, der seine Meinung nicht zurückhält. Mir war es wichtig zu sagen, dass PEGIDA nicht für Dresden steht.

Ihrer Beliebtheit war das dann doch nicht abträglich, wie die guten Verkaufszahlen für Ihre Konzerte zeigen.

Ist das ein Beweis? Ich weiß nicht, ob ich dadurch Fans verloren habe. Wenn ja, wäre es nicht schlimm. Wollte ich mich danach ausrichten, dass mich immer alle mögen, wäre ich nicht ich selbst. Ich sehe auch den Unterhaltungskünstler in einer gesellschaftlichen Verantwortung und werde meine Meinung immer offen sagen.

PEGIDA ist noch immer da, die Atmosphäre in Dresden ist vergiftet. Wie stehen Sie heute dazu?

Meine Meinung zu PEGIDA hat sich nicht geändert. Davon abgesehen ist die Politik natürlich aufgerufen, möglichst bald überzeugende Lösungen zu finden für das Problem von Zuwanderung und Integration. Von entscheidender Wichtigkeit ist dabei für mich Folgendes: dass wir Demokraten bleiben und dass wir unser Grundgesetz ernst nehmen. Das Grundrecht auf Asyl ist verbrieft und darf nicht angetastet werden.

Fotos: dpa/Patrick Pleul, Andreas Weihs (2)

Frau geht duschen und entdeckt im Abfluss etwas Ekelhaftes

7.196

Prozess! Mann schießt durch Haustür auf eigene Familie

1.537

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Der Amtseid: Donald Trump ist der 45. US-Präsident

3.400

Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

17.862

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

2.269

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

3.656

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

2.948

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

532

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

5.353

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

7.003

Erwischt! Dreiste Geldfälscher wollten Porsche kaufen

546

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

947

Hat die Tagesmutter versucht ein Baby zu töten?

2.872

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

689

Politikerin fordert Überwachung von Höcke und AfD-Leuten

2.156

Notarzt kommt 40 Minuten zu spät: Mutter rettet ihre Tochter selbst

7.796

Nächstes Sommermärchen? DFB bewirbt sich um EM 2024

618

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

10.402

Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

5.351

Retter finden acht Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

4.663
Update

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

4.475

Was hat Profiboxer Rocky mit Berliner Goldraub zu tun?

2.742

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

2.449

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

1.538

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

4.226

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

1.320

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

3.915

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

1.361

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

11.529

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

10.016

Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

10.376

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

6.318

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

11.340

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

5.612

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

10.237

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

8.136
Update

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

3.876

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

4.269

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

19.535

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

29.150

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

4.986

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

3.371