S!sters starten für Deutschland beim Eurovision Song Contest Top Tausende protestieren gegen Neujahrsempfang der AfD Top VfB Stuttgart duselt sich zum Unentschieden gegen Bremen 202 Tödlicher Arbeitsunfall: Lkw-Fahrer will Werbebanden ausliefern und wird eingeklemmt 7.800 Update MediaMarkt senkt extrem die Preise auf Samsung, LG und JBL 3.282 Anzeige
1.530

Interview: Warum sind die Grünen plötzlich so erfolgreich?

Interview mit Grünen-Chef Robert Habeck

TAG24-Interview mit Sachsens Grünen-Chef Robert Habeck über den Erfolg und die Perspektiven seiner Partei.

Dresden – Grün boomt. In Umfragen zog die Öko-Partei längst an der SPD vorbei, käme derzeit bundesweit bei Wahlen auf stolze 22 Prozent (Politbarometer).

Bei der Bundesdelegiertenkonferenz in Leipzig wählten die Grünen gestern Ska Keller (36) und Sven Giegold (48) zu ihren Spitzenkandidaten für die Europawahl 2019. Die Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck applaudierten den frisch Gekürten.
Bei der Bundesdelegiertenkonferenz in Leipzig wählten die Grünen gestern Ska Keller (36) und Sven Giegold (48) zu ihren Spitzenkandidaten für die Europawahl 2019. Die Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck applaudierten den frisch Gekürten.

So einen Zuspruch hatten die Grünen seit der Reaktor-Katastrophe von Fukushima nicht mehr. Ein Vater des Erfolgs ist der stets besonnen auftretende Robert Habeck (49), der hohe Sympathiewerte für sich verbucht. Zum Europa-Parteitag seiner Partei weilte Habeck an diesem Wochenende in Leipzig.

TAG24: Herr Habeck, die Grünen erleben gerade ihren Höhenflug – allerdings nicht im Osten. Fehlt das bekannte Gesicht, sprich: eine „Rampensau“ bzw. ein „Landesvater“ à la Kretschmann, oder woran liegt’s?

Robert Habeck: Die Wahlen in Ostdeutschland stellen alle demokratischen Parteien vor eine große Aufgabe. Es wurde nämlich in der Vergangenheit oft versäumt, die Lebensleistung der Menschen in Ostdeutschland anzuerkennen. Sie haben sich nach der friedlichen Revolution in einer völlig veränderten Welt zurechtfinden müssen. Hier kam es zu extremen Brüchen, viele Menschen verloren ihren Arbeitsplatz, Lebenspläne wurden durchkreuzt.

Politiker, und da nehme ich uns Grüne nicht aus, haben die entstandenen Probleme nicht ernst genug genommen. Aber ich habe bei meinen Besuchen und Reisen in Ostdeutschland auch das Gegenteil erlebt: Menschen, die die Kraft haben, den Wandel zu gestalten. Und daran sollten wir anknüpfen.

TAG24: Könnte es sein, dass Umweltthemen hier für viele noch Luxusprobleme sind nach dem Motto „Erst der Job, dann Flora und Fauna“? Gerade beim Thema Braunkohle scheinen die Grünen mit ihrer Forderung nach einem schnellen Ausstieg kaum punkten zu können…

Robert Habeck: Da widerspreche ich. Die Klimakrise und viele andere Umweltfragen sind auch soziale Fragen. Wer lebt denn an der lauten Straße mit schlechter Luft? Sicher nicht jene, die mit dem SUV durch eben diese Straße fahren. Wir brauchen eine Politik, die Ökologie und Soziales zusammendenkt.

Klar, wenn wir aus der Braunkohle aussteigen, dann ist das für alle, die dort arbeiten, bedrohlich. Und es ist unsere Aufgabe zu sagen, wie und wo die Kohlekumpels und die Regionen Perspektiven haben, welche Strukturhilfen nötig sind. Sicher bedeutet das auch Veränderungen. Nur: Ohne einen zügigen, geordneten Kohleausstieg jetzt wird der Bruch am Ende viel härter. Denn raus aus der Kohle müssen wir sowieso.

Grünen-Chef Robert Habeck (49).
Grünen-Chef Robert Habeck (49).

TAG24: Laut aktueller Studie ist die Armut in diesem Land vor allem ostdeutsch und weiblich. Kann „grün wählen“ da helfen - und wie?

Robert Habeck: …und laut der Studie verfestigt sich die Armut immer stärker – genauso wie der große Reichtum auf der anderen Seite. Aber der Reichtum ist im Westen. Um diese strukturelle Armut aufzubrechen, muss man breit ansetzen. Wir müssen Hartz IV überwinden, damit es zu einer echten Garantiesicherung wird, die ermutigt, nicht demütigt. Einen ersten Schritt könnte man gleich machen, indem man eine Grundsicherung für Kinder einführt, die allen Kindern zusteht. Das größte Risiko, arm zu werden, haben ja alleinerziehende Frauen. Aber das wird nicht reichen. Das Lohnniveau muss so steigen, dass man im Alter eine ausreichende Rente hat. Das gilt auch für die Mindestlöhne.

TAG24: Sie waren in Schleswig-Holstein Minister in einer Jamaika-Koalition. Wäre eine Zusammenarbeit mit der CDU für Sie auch in Sachsen denkbar? Und auf welchen Politikfeldern müsste Kretschmers CDU dann Zugeständnisse machen?

Robert Habeck: Ich sage es mal andersrum: Die Töne der sächsischen CDU sind in den letzten Monaten mehr als bedenklich. Wenn die CDU in Sachsen versucht, sich der AfD zuzuwenden und deren Politik und Inhalte nachzuahmen, gibt es aus meiner Sicht keine Chance für eine Zusammenarbeit.

Verbal-Attacken z.B. der AfD-Bosse Alexander Gauland und Alice Weidel kontert Habeck betont sachlich.
Verbal-Attacken z.B. der AfD-Bosse Alexander Gauland und Alice Weidel kontert Habeck betont sachlich.

TAG24: Noch vor der Landtagswahl in Sachsen (September 2019) kommen ja die Europawahlen (Mai 2019). Trotz – oder wegen - zweier Außengrenzen ist Europa für die meisten Sachsen kaum ein Thema. Zu Unrecht?

Robert Habeck: Europa und Sachsen, Europa und Deutschland hängen viel enger zusammen, als man denkt. Die meisten Gelder, die in die ländlichen Regionen fließen, sind europäische. Gerade auch in Ostdeutschland. Und es ist klar, dass wir die konkreten Probleme in diesem Land nicht als Nationalstaat lösen können.

Zum Beispiel, wenn der kleine Bäcker an der Ecke unter Druck gerät, weil die internationale Kaffeehauskette nebenan aufmacht, die ihre hohen Gewinne auch ausgeklügelten Steuertricks verdankt. Oder Firmen, die für Online-Werbung enorm viel zahlen müssen, weil Facebook immer mehr zum Monopol wird.

Das sind konkrete Folgen der ungebändigten Finanz- und Digitalwirtschaft. Ein Land allein kann das nicht in den Griff kriegen. Aber Europa kann sehr wohl eine Digitalsteuer einführen, Steuerbetrug bekämpfen, ein europäisches Kartellamt schaffen und das Wettbewerbsrecht schärfen.

TAG24: Herr Habeck, Sie versuchen tapfer, die oft verrohte politische Debatte in diesem Land wieder „stubenrein“ zu bekommen. Was würden Sie Politikern wie Bürgern raten, um die Spaltung der Gesellschaft, wenn möglich, zu überwinden?

Robert Habeck: Stubenrein macht es lächerlich. Es geht nicht um Reinheit, sondern um Respekt. Wer zum Beispiel „Asyltourismus“ sagt, erweckt damit den Eindruck, da kämen gemütlich ein paar Reisende. Damit macht man es sich leichter zu sagen "Die sollen mal schön wegbleiben", als wenn man weiß, dass diese Menschen vor Krieg, Vergewaltigung oder Sklaverei fliehen.

Und wenn man über Frau Merkel sagt „Wir werden sie jagen“, öffnet man den Vorstellungsraum für Gewalt. Sprache schafft Wirklichkeit. Sie verändert das Denken und damit das Handeln. Nicht umsonst konstruieren Diktatoren eine eigene Sprache, die sagt, wer gleich ist und wer nicht. Deshalb ist es so wichtig, der Sprache des Populismus eine demokratische Sprache entgegenzusetzen.

Die Grünen wollen möglichst schnell raus aus der Braunkohle. Dass dann neue Jobs her müssen, sagen sie aber auch.
Die Grünen wollen möglichst schnell raus aus der Braunkohle. Dass dann neue Jobs her müssen, sagen sie aber auch.

Fotos: Gerald Krauser, DPA, Imago

Stuttgarter Profi mit starken Leistungen bei Meisterschaft in Atlanta 141 Dieser Ex-Nationalspieler stürmt jetzt die deutschen Musikcharts! 2.119 Riesiger 65-Zoll-TV jetzt bei MediaMarkt Oldenburg zum mega Preis 3.562 Anzeige Große Ehre! Michael "Bully" Herbig erhält Friedenspreis 302 Ehemann erwischt seine Frau beim Sex mit Schüler (15) 4.493 Wir sind von Rock Antenne Hamburg und verlosen exklusive Tickets Anzeige "Geiles Fahrgestell": Carmen Geiss posiert als Rocker-Braut 746 Mit mehr als vier Promille: Mann klaut Sushi 87 Conrad Electronic in Berlin gibt auf diese Apple-Technik jetzt Rabatte 1.778 Anzeige Wie Ghetto ist Neukölln? Bezirksbürgermeister Hikel spricht Klartext 2.312 Bayern vor Duell mit Hertha BSC: Hummels fehlt, Kimmich nur auf der Bank? 377 Nach großangelegter Durchsuchung: Mutmaßliches Terroristen-Ehepaar hinter Gitter 278 Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 4.253 Anzeige Filmreife Szenen! Porsche-Fahrer büxt aus Klinik aus und verursacht wilde Verfolgungsjagd 191 Vor der EM im eigenen Land: Diese Probleme beuteln den deutschen Fußball 641 Krass: So fährt 19-Jähriger mit Audi über die Autobahn 3.196 Überraschung: Kombinierer Eric Frenzel gewinnt WM-Gold 3.917
Beim Abbiegen übersehen! Motorradfahrer stirbt im Krankenhaus 3.434 Update Er soll die 15-jährige Susanna ermordet haben: Hat Ali Bashar auch weiteres Mädchen (11) vergewaltigt? 2.435
Identität unbekannt: Polizei zieht toten Mann aus dem Wasser 1.875 Skifahrer von Lawine erfasst und begraben: Helmkamera filmt alles mit! 2.158 Lockversuch mit Bananen gescheitert: Die Stadtaffen rasen weiter durch Berlin 1.205 Dieser Sonnyboy greift nach dem ESC-Ticket 610 Schlagersänger begeisterte Millionen: Gus Backus ist tot 3.113 Tee-Arbeiter trinken gepanschten Alkohol: Mindestens 21 Menschen sterben 1.230 Ärzte schocken Mann mit Diagnose, dann wird seine Frau verhaftet! 4.780 LKA und Polizei zerschlagen Schleuserring 1.455 Sie erstach ihre Tochter und wollte auch den Sohn umbringen: Das passiert jetzt mit der Mutter 2.260 Erzieher soll zwei Mädchen (5) sexuell missbraucht haben: "Hat sich wie ein Blitz angefühlt!" 3.448 Drama um die kleine Leonie (†6): Woran starb das Mädchen wirklich? 2.283 Geili Miley nackt wie nie! Dieser Busenblitzer war blanke Absicht 5.000 Schrecklicher Unfall! Zweijähriger fällt aus fahrendem Wagen und stirbt 4.497 Seit Montag vermisst! Keine Spur von 15-jähriger Rebecca 2.522 Model versteigert Jungfräulichkeit: Münchner Fußballer unter Top-Bietern 12.564 Beleidigungen gegen TSG-Mäzen Hopp: Mehrere Fans verurteilt 614 Mann umwickelt Hund mit Panzerklebeband und wirft ihn zum Sterben aus fahrendem Auto 5.154 Beweise zum Berlin-Attentat vertuscht? Tunesier soll vernommen werden 1.216 Ungewöhnliche Mischung: Warum verlinkt Frank Rosin Capital Bra auf Instagram? 684 Nach Donezk-Gala: Eintracht muss in Europa League gegen Inter ran 667 "Brauche keine Energiefresser" Ex-VfB-Coach Labbadia rechnet mit Reschke ab! 518 Erster Prozess im Diesel-Skandal eingestellt: Kläger bekommt Geld 1.810 Das will "Miss Germany" nach ihrer Amtszeit unbedingt machen 526 Kuh tötet deutsche Urlauberin: Jetzt soll der Landwirt diese krasse Summe zahlen 2.797 Hammer-Strafe: Top-Club darf keine neuen Spieler verpflichten 1.265 Frau bringt Leiche ihres Mannes zum Amt, weil sie die Beerdigung nicht zahlen kann 4.371 Plattenhardt-Erbe: Wird dieser Herthaner der nächste deutsche Nationalspieler? 498 Oscars 2019: Moderatorin Viviane Geppert mit Tom und Bill Kaulitz in LA 1.280 Erschreckend! So hat ein Mann 1000 scharfe Waffen gelagert 2.130 Update Nackte Leiche gefunden: Hundertschaft durchkämmt das Gebiet 903 Update Mann wird zu 45 Jahren Haft verurteilt, dann eskaliert die Situation 5.461