Von Welle erfasst: Deutscher Urlauber ertrinkt auf Mallorca Top Update Für diesen Fußballverein will Usain Bolt in Zukunft spielen Top Das solltet Ihr beim Verwendungszweck lieber bleiben lassen Top Gepäck war schon im Flieger: Reisender versteckt 59.500 Euro vor dem Zoll Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.925 Anzeige
1.383

Sex und Drogen in "Babylon Berlin": Und ein Dresdner ermittelt mitten drin

Christian Friedel über Babylon Berlin: Es ist etwas Großartiges entstanden.

Von Heiko Nemitz

Friedel (hinten
links) ermittelt
am Tatort.
Friedel (hinten links) ermittelt am Tatort.

Dresden - Turbulente Tage für Christian Friedel (38): In gleich zwei TV-Ereignissen kehrt der Schauspieler in dieser Woche auf die Bildschirme zurück. Nach dem ARD-Film „Zuckersand“ wird er in „Babylon Berlin“ zu sehen sein. Die mit Spannung erwartete Mega-Serie feiert TV-Premiere - auf Sky.

Millionen Zuschauer sahen Christian Friedel am Donnerstag im ARD-Film „Zuckersand“, einer Jungsgeschichte in der DDR, 1979. Seine Rolle: Ein linientreuer Grenzpolizist und liebender Vater. Beim Mauerfall war er selber zehn Jahre alt, wie die Jungen im Film.

Hat so ein DDR-Stoff noch etwas mit ihm zu tun?

Friedel: „Dieser im Besonderen sehr viel. Er beschreibt ja eine typische Kindheit in der DDR. Ich hatte selber eine schöne, reichhaltige, sehr intensive Kindheit und habe es genossen, dass sie in der DDR stattfand.“

Gleichwohl wünsche er sich das System, das an sich ein Unrechtsstaat gewesen sei, nicht zurück.

Friedel: „Dass ich meine Karriere im vereinigten Deutschland machen konnte, empfinde ich als großen Segen.“

Bald dürfte sein Ruf über die deutschen Grenzen hinausreichen, denn Friedel ist in „Babylon Berlin“ zu sehen, der hochkarätig besetzten Serie nach den Bestsellern von Volker Kutscher über den Kommissar Gereon Rath, der im sündigen Berlin der 20er-Jahre ermittelt. Friedel spielt Raths Assistenten Reinold Gräf.

Höchstes
Kritikerlob
für „Babylon
Berlin“: Die
teuerste
deutsche
Serie (rund
38 Millionen
Euro) ist in
fast alle europäischen

Länder und
Nordamerika
verkauft.
Höchstes Kritikerlob für „Babylon Berlin“: Die teuerste deutsche Serie (rund 38 Millionen Euro) ist in fast alle europäischen Länder und Nordamerika verkauft.

Mit dieser Serie sind große Hoffnungen verbunden: Erstmals produzieren mit der ARD und Sky ein Öffentlich-Rechtlicher und ein Pay-TV-Sender gemeinsam eine aufwändige deutsche Serie, die international punkten soll.

Friedel über das ambitionierte Projekt: „Man sagt es zwar oft leichthin, aber diesmal ist wirklich etwas Großartiges entstanden.“ Die Serie würde ihren Vorschusslorbeeren absolut gerecht werden.

„Ich hoffe sehr, dass sie einschlägt, wie eine Bombe.“ Zumal seine Figur die beiden abgedrehten Staffeln überlebt, was ihn sehr freut. Denn so ist er bei der geplanten Fortsetzung weiterhin dabei.

TV-Premiere ist morgen auf Sky, im Free-TV wird sie erst Ende nächsten Jahres zu sehen sein. Aufgrund der angestrebten Qualität sei es vertretbar, wenn Gebührenzahler das Ergebnis erst später sehen, oder sich gar ein Sky-Abo kaufen.

Friedel: „Wenn solche Projekte, für die sehr viel Geld ausgegeben wurde, auch für Furore sorgen - und diesmal wird es das ganz sicher -, dann finde ich das nicht schlimm.“

Ab Montag ist Friedel wieder mit den Woods of Birnam in „Searching for William“ zu sehen, am Donnerstag auch mit dem Dauerbrenner „Hamlet“. Wie denkt er über den Erfolg dieser Produktionen? Friedel: „‚Hamlet‘ hat sich vom Geheimtipp zum Kultstück entwickelt und ‚William‘ tritt in dessen Fußstapfen. Beides ist für ein junges Publikum ein guter Zugang zum Theater - das ist toll!“

Für ihn selber rücke das Theater wegen der Filmarbeit etwas in den Hintergrund, auch wenn er es nicht komplett verlassen habe. Nur eine Produktion im Jahr mache er noch, die aber am Düsseldorfer Schauspielhaus weil er beim Intendanten Wilfried Schulz im Wort stehe. Friedel: „In Dresden habe ich mich sicher rar gemacht.“ Er stünde zwar „in nettem Kontakt“ mit dem neuen Dresdner Intendanten Joachim Klement, aber seine Zukunft in Dresden sei für ihn unklar.

Friedel: „In nächster Zeit ist nichts geplant, aber wer weiß...“.

Christian Friedel
(38, re.) ist gespannt
auf die
Reaktionen des
TV-Publikums
auf „Babylon
Berlin“. Er findet:
„Die Serie
wird den Vorschusslorbeeren
gerecht.“
Christian Friedel (38, re.) ist gespannt auf die Reaktionen des TV-Publikums auf „Babylon Berlin“. Er findet: „Die Serie wird den Vorschusslorbeeren gerecht.“

Fotos: Frédéric Batier/X Filme, Steffens

Abschiebung von Gefährder Sami A.: Opposition fordert Aufklärung Neu Große Suchaktion: Vater und Söhne treiben auf offenes Meer Neu
Europas größtes indisches Filmfestival startet! Neu Gefährlich: Schmerzmittel können Kopfweh verstärken! Neu 81-Jährige in Wohnung erstochen: Polizei nimmt Verdächtige fest Neu Die Idylle trügt: So schnell wird der Baggersee zur Todesfalle! Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.317 Anzeige BMW rast in Fiat: Frau stirbt nach Horrorunfall Neu Klare Ansage! Das hält Nico Schwanz von Bert Wollersheims Ex Neu Frankfurter Einkaufsstraße ist Deutschland-Sieger! Neu
Model stillt Baby auf dem Laufsteg: Da wird die Bademode zur Nebensache Neu So frech grinste dieser Promi als Kind Neu "Kreuzzügler von links": So platzt Palmer beim Thema Seenot-Rettung der Kragen! Neu Antisemitismus-Vorwürfe: Xavier Naidoo siegt bei Gerichtsprozess Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 9.059 Anzeige Leichen entdeckt: Tötete ein Vater sich selbst und seine Tochter (5)? Neu Polizistin von Blitz getroffen: 24-Jährige schwebt noch immer in Lebensgefahr! Neu In S-Bahnen: NPD will mit Bürgerwehren für Recht und Ordnung sorgen Neu Kinder suchen Schutz bei Zeltnachbarn: Suff-Vater rastet bei Camping-Ausflug aus Neu Streik zum "Prime Day" bei Amazon: Kommen die Päckchen pünktlich an? Neu Tierärzte warnen! Darum solltet Ihr Euren Hund nie durch Felder laufen lassen Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.230 Anzeige Bestbezahlte Promis: Dieser Box-Star setzt alle anderen k.o. Neu Unglaublich, was Wissenschaftler mit dieser Drohne vorhaben! Neu Zerstückelte Prostituierte in Hamburg: Täter noch immer auf der Flucht! 1.620 Zwillinge (20 Monate) stürzen in die Tiefe: Waren Dritte beteiligt? 1.987 Hardy Krüger jr. zieht gegen Verehrerin erneut vor Gericht 1.580 Rentner in Lindau überrascht Einbrecher und muss mit dem Leben bezahlen 1.252 Großeinsatz in brennender Obdachlosen-Unterkunft: Leguan gerettet 439 Was 'n Scheiss-Job! Hiddensee sucht Pferdeäpfel-Sammler 1.003 Er ist der geheimnisvolle Neue bei "Alles was zählt" 535 Himmlischer Beistand? Kirchendach bewahrt Gleitschirmflieger vorm Absturz 397 Auto rast in Lastwagen: Vater und Tochter (4) sterben 4.407 GZSZ-Schock! Fan-Liebling verlässt die RTL-Soap nach 5 Jahren 4.796 Mutter wird auf Straße immer wieder wegen Sohn beleidigt 5.357 76-Jähriger erwürgt: Wurde ein Einbrecher zum Mörder? 649 Update 21-Jährige denkt, sie hat nur eine Erkältung: Dann fällt sie ins Koma 3.277 Die Fussbroichs bohren im Sommerhaus am Limit: "Leck mich am Arsch!" 1.111 Angler freut sich über Mega-Hai am Haken, dann kommt das böse Erwachen 15.142 Führerloser Laster durchbricht Tor und rammt Auto 2.623 Update "Sommerhaus der Stars": Ehekrise bei den Büchners spitzt sich zu 6.372 Was hat der Besuch von Kanzlerin Merkel im Altenheim gebracht? 1.723 Speziell Schwule betroffen! Gesundheitsamt warnt weiter vor Hepatitis A 736 Mutter von Fußball-Profi Taison entführt: Doch dann entdeckt die Polizei etwas im Kofferraum 2.181 Deshalb bekommt er seit über einem Jahr keine Knöllchen mehr 4.510 "Lava-Bombe" schlägt in Touristen-Boot ein und verletzt 23 Passagiere 1.295 Explosion an Uni: Zwei Studenten verletzt 1.459 Feuer nach Massencrash: Acht Menschen verbrennen in ihren Autos 5.711 Neuntklässler droht damit, Schüler und Lehrer umzubringen 3.251 Dramatische Rettungsaktion: Feuerwehr rettet hilflosen Hund aus Dachsbau 1.023