Ehepaar einbetoniert: 25-jähriger Sohn und seine Frau festgenommen
Top
Auf diesen "Wer wird Millionär"-Kandidaten sind wohl viele Frauen neidisch!
Top
Wer hat sich denn da die Arbeit gemacht und Dresden aus Eis nachgebaut?
Anzeige
Psycho-Matthias hat die Schnauze voll! "Ich komme mir vor wie Kader Loth!"
Top
6.693

Thielemann zu Pegida und seinen Zukunftsplänen

Dresden - Der Chefdirigent der Sächsischen Staatskapelle, Christian Thielemann (56), im Interview zu den Themen Pegida, Lang Lang und Vertragsverhandlungen.
Christian Thielemann (56) ist seit drei Jahren Chefdirigent der Staatskapelle.
Christian Thielemann (56) ist seit drei Jahren Chefdirigent der Staatskapelle.

Von Guido Glaner

DRESDEN - Das Silvesterkonzert der Staatskapelle ist Chefsache, Christian Thielemann (56) dirigiert. Nicht die einzige exklusive Personalie dieses Konzerts, denn als Hauptsolist des Abends tritt der chinesische Pianist Lang Lang (33) auf.

Was das Zusammentreffen noch reizvoller sein lässt: Kapellmeister und Solist machen erstmals Musik miteinander. Zu erleben sind in dieser speziellen Personalkonstellation Griegs Klavierkonzert a-Moll und Gershwins „Rhapsody in Blue“. Im Programm befinden sich weitere Stücke von Gershwin wie von Cole Porter, Herman Hupfeld und Leonard Bernstein, es singen Rinat Shaham (Mezzosopran) und Lucas Meachem (Bariton).

MOPO24 sprach mit Christian Thielemann über seine Bewunderung für Lang Lang, die Dauerbelastung PEGIDA und die bevorstehenden Verhandlungen über die Verlängerung seines Vertrages.

Der chinesische Weltklasse-Pianist Lang Lang (33) spielt zum Jahresabschluss-Konzert in der Semperoper.
Der chinesische Weltklasse-Pianist Lang Lang (33) spielt zum Jahresabschluss-Konzert in der Semperoper.

MOPO24: Herr Thielemann, Sie und Lang Lang - treffen Sie sich tatsächlich zum ersten Mal oder kennt man sich und musiziert halt erstmalig miteinander?

Christian Thielemann: Künstlerisch kommen wir tatsächlich zum ersten Mal zusammen. Aber ja, wir kennen uns. Wir wollten auch lange schon miteinander etwas machen. Es gab immer wieder Gespräche, aber im entscheidenden Moment hat’s terminlich doch nicht gepasst. Dann haben wir uns gesagt: Bevor es gar nichts mehr wird, feiern wir erst mal gemeinsam Silvester in Dresden.

MOPO24: Sie werden Lang Langs Arbeit - Konzerte, Alben, TV-Auftritte - in den zurückliegenden Jahren verfolgt haben. Er ist nicht unumstritten. Kritiker werfen ihm ob gefühlter Dauerpräsenz im Fernsehen oder bei bunten Programmen unter anderem Selbstvermarktung vor. Welchen Eindruck haben Sie von ihm und seinem Spiel gewonnen?

Ich bewundere ihn sehr. Er hat eine eigene Art, an die Dinge heranzugehen. Er ist leidenschaftlich und reißt das Publikum mit. Dabei hat er selbst einen Höllenspaß bei allem, was er tut. Und doch musiziert er mit einer großen Ernsthaftigkeit. Er ist keiner, der sich für früh vollendet hält, sondern ein Suchender geblieben. Geht es um die Interpretation eines Stücks, fragt er auch andere nach ihrer Meinung. Das ist wundervoll. Man findet so etwas sehr selten, glauben Sie mir. Davon abgesehen ist er einfach ein grandioser Klavierspieler, vielseitig, mit großartiger Technik, in seinem Können erhaben über viele andere. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihm.

So engagiert kennt man Thielemann bei seinen Konzerten.
So engagiert kennt man Thielemann bei seinen Konzerten.

MOPO24: Lang Lang spielt nicht zum ersten Mal mit der „Kapelle“, allerdings liegt der bislang letzte gemeinsame Auftritt sechs Jahre zurück. Wie wichtig ist es aus Ihrer Sicht, die Zusammenarbeit zu verstetigen? Gibt es Aktivitäten in dieser Richtung?

Christian Thielemann: Dass sich Künstler und Orchester wiederbegegnen, ist für beide Seiten wichtig, meine ich. Es gibt Gespräche, aber die Terminpläne passend zu machen ist nun mal eine höchst komplizierte Angelegenheit. Seien Sie versichert: Wir arbeiten daran.

MOPO24: Zu Silvester spielen Sie unter anderem Gershwins „Rhapsody in Blue“, da gehen europäische Kunstmusik und Jazz eine Verbindung ein. Wie vertraut sind Sie mit dem Stück?

Christian Thielemann: Ich habe es vor vielen Jahren in Italien einmal dirigiert, aber das ist so lange her, dass ich nicht mehr genau sagen kann, wann und wo. Die „Rhapsody“ zu Silvester wird für mich wie eine Neuentdeckung sein.

PEGIDA vor der Semperoper, das gefällt dem Star-Dirigenten überhaupt nicht.
PEGIDA vor der Semperoper, das gefällt dem Star-Dirigenten überhaupt nicht.

MOPO24: Mit dem Silvestertag geht ein für die Staatskapelle erfolgreiches, aber für Dresden schwieriges Jahr zu Ende. Die Stichworte dafür sind Flüchtlingskrise, Fremdenfeindlichkeit, PEGIDA. Seit mehr als einem Jahr nutzt die PEGIDA-Bewegung Theaterplatz und Semperoper als Kulisse für ihre Versammlungen. Das kann Ihnen nicht gefallen, oder?

Christian Thielemann: Nein, das gefällt mir natürlich nicht. Diese Demonstrationen sind ein Ärgernis für die Semperoper wie für die Stadt im Allgemeinen. Diese Aufnahmen gehen um den Erdball und machen Dresdens Bild in der Welt kaputt. Ich verstehe nicht, warum die Stadt das zulässt.

MOPO24: Nach den verbalen Ausschreitungen vom vorvergangenen Montag prüft die Stadt derzeit, ob ein Demonstrationsverbot für PEGIDA gerechtfertigt wäre.

Christian Thielemann: Was ist, wenn sich die Demonstrationen gesetzlich nicht verbieten lassen? Dann stellte sich umso mehr diese Frage: Müssen sie wirklich unbedingt durch das historische Stadtzentrum führen? Man sollte das unterbinden. Viele repräsentative politische Institutionen im Lande sind geschützt durch eine Bannmeile. Warum sollte das nicht auch in diesem Fall möglich sein? Mit einer Bannmeile um das historische Zentrum in Dresden ließe sich der Image-Schaden für die Stadt wahrscheinlich mindern. Sollen die woanders demonstrieren.

An die Sächsische Staatskapelle ist Thielemann noch bis 2019 gebunden.
An die Sächsische Staatskapelle ist Thielemann noch bis 2019 gebunden.

MOPO24: Sie haben häufig erklärt, wie sehr Ihnen Dresden und die Staatskapelle am Herzen liegen. Die Dresdner bringen Ihnen ihrerseits viel Sympathie entgegen. 2016 soll über Ihre Vertragsverlängerung entschieden werden. Wie stark ist Ihre Neigung, in Dresden zu bleiben?

Christian Thielemann: Ich habe mich bei der Staatskapelle von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt, und daran hat sich bis heute nichts geändert - ganz im Gegenteil. Wir kennen uns mittlerweile so gut, dass sich viele Dinge wie von selbst ergeben. Und gleichzeitig sehe ich noch viel Potenzial für die Zukunft. Meine Neigung, hier zu bleiben, könnte gar nicht größer sein.

Fotos: Matthias Creutziger (3), David Ebener (1), dpa/Arno Burgi (1), dpa/Bernd Settnik (1)

700 Grad heißes Aluminium läuft unkontrolliert aus: 56 Verletzte
Neu
Vergewaltigter Junge: Jetzt wird das Jugendamt überprüft
Neu
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
30.495
Anzeige
Knast-Skandal! JVA-Beamte veranstalten mit Insassen Poker-Turnier
Neu
Wird dieser Sachse der Deutsche Fahnenträger bei Olympia?
Neu
Behinderte 16-Jährige mit Hilfe der Polizei aus Stadtbahn geschmissen
Neu
Olympische Spiele für Köln: Verrücktes Vorhaben oder sportlicher Superplan?
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
121.093
Anzeige
Nach großer Suchaktion: Sechsjähriger wurde in Kindergarten eingeschlossen
Neu
Update
Keine Sicht durch die Frontscheibe: Auto stürzt in Tiefgaragen-Zufahrt
Neu
Dramatische Rettung! Hier wird nach dem Leipziger Snowboarder (†39) gesucht
Neu
Frauchen sucht ihren verschwundenen Hund und bekommt Rassismus-Problem
Neu
In diesem Supermarkt nimmt man was man will und geht einfach
Neu
Kind trinkt Cola und muss sofort ins Krankenhaus
Neu
Zwei Vulkanausbrüche! Ein Toter und mehrere Menschen verletzt
Neu
Update
Drama: Baby neben den Leichen seiner Eltern gefunden
Neu
Mordprozess um Hussein K.: Griechische Ermittler sagen aus
Neu
Vom Schulprojekt in den Rollstuhl: Versicherung will nicht zahlen
1.150
Mit Kung-Fu-Attacken! 22-Jähriger geht auf vier Mädchen los
1.356
Schock in der "Sachsenklinik": Schuss entstellt Felix Sonntags Gesicht
1.130
Streit zwischen vier Männern eskaliert: Auge ausgeschlagen!
1.182
Wegen Sex-Vorwürfen! Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Dieter Wedel
275
Zuckersüß: Baby Ava zeigt ihre zwei Zähnchen und die Fans schmelzen dahin
594
"Baby-Hitler töten!": Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Zeitschrift
2.364
Gewalt lähmt Spieler: Zukunft von Viertligist Energie Cottbus in Gefahr
3.258
"Das nehme ich persönlich": Für Micaela Schäfer ist Hochzeit gestorben
2.546
So bereitet sich Kufenflitzer Nico Ihle auf Olympia vor
176
"Horror-Haus": Wurde Wilfried W. von seinem Stiefvater missbraucht?
392
Sechsjähriger vermisst! Polizeihubschrauber im Einsatz
2.083
Update
Handtaschen-Dieb schlägt Kopf von Seniorin (90) mehrfach gegen Treppengeländer!
749
54-Jähriger macht Probefahrt mit PS-Monster: fast 40.000 Euro Schaden
5.555
Noch Tage nach Sturm "Friederike" sind zahlreiche Straßen unpassierbar
107
Standing Ovations für ausländischen Gastredner, doch "Nazis bleiben sitzen"
8.532
Sarah Knappik gewinnt im Klo-Techtelmechtel
2.419
Blau schimmerndes Objekt fällt vom Himmel! Experten schließen Meteoriten aus
5.283
Er soll in Deutschland einen Anschlag vorbereitet haben: Terrorverdächtiger bleibt in Abschiebehaft
239
Nach knappem GroKo-Ja: Mit der SPD geht's bergab
2.669
16 Frauen angegriffen und sexuell belästigt: Verdächtiger geschnappt
1.208
Finger weg! Bei dieser Nachricht stürzt Dein Smartphone ab
16.657
Grauenvoll! Patienten-Mörder tötete weitere 97 Menschen
2.081
Totes Baby im Weiher: Polizeitaucher wieder auf Spurensuche
1.038
Mehr als 1000 Briefe gestohlen? Polizei schnappt Postboten, der zufällig auch noch Dealer ist
3.889
ZDF-Zuschauer unter Schock: Kommissarin Heller abgesetzt?
5.345
Diebe stehlen wertvolle Samurai-Rüstung aus deutschem Museum
205
ALDI bricht Tabu und greift DM und Rossmann an
7.044
32-Jähriger rast in Döner-Imbiss, um seinen Vater zu überfahren
3.340
Pyrotechnik und Papierrollen: Schon wieder muss Eintracht für Fan-Randale blechen
173
"Thema erledigt!" Beziehungs-Aus bei den Geissens!
81.197
Mann wird von Zug erfasst, kurz darauf findet Polizei seine tote Frau
4.897
Nach Sex-Vorwürfen! Star-Regisseur Dieter Wedel im Krankenhaus
1.388
Unfassbar! Schwarzfahrer pinkelt erst auf Sitzplatz und greift dann Zugbegleiterin an
3.116
ESC-Wirrwarr um Barbara Schöneberger: Raus, aber doch dabei?
1.429
Wieso musste ein Sechsjähriger im Schwimmbad sterben?
3.098
Nach Missbrauchsvorwürfen: Dieter Wedel tritt als Festspiel-Intendant zurück
798
Update