iOS 13: Dreizehn Highlights für dein iPhone

Seit dem heutigen Donnerstag könnt Ihr Euch das neueste iOS Update für Euer iPhone herunterladen. Neben reinen Systemverbesserungen veröffentlicht Apple zeitgleich einen neuen Gaming Service: Apple Arcade. Wir haben für Euch geschaut, welche Highlights Euch erwarten.

Welche Geräte bekommen das neue iOS 13 Update?

Das neue iPhone 11 kommt in vielen verschiedenen Farben.
Das neue iPhone 11 kommt in vielen verschiedenen Farben.  © Apple/dpa-tmn

Apple veröffentlicht das Update auf ihr neuestes Betriebssystem für alle Geräte ab dem iPhone 6s. Konkret bedeutet das:

  • iPod Touch (7. Generation)
  • iPhone SE
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XR
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max

Natürlich werden die neuen Geräte, also das iPhone 11 und iPhone 11 Pro, direkt mit iOS 13 geliefert.

Wann wird das iOS 13 Update verfügbar sein?

Das Veröffentlichungsdatum wird von Apple mit dem 19. September 2019 angegeben. Ab diesem Datum werdet Ihr das Update in Euren Systemeinstellungen finden.

iOS 13: Was wurde verbessert?

Apple sagt, dass Apps sich nun doppelt so schnell öffnen und auch der Entsperrvorgang per Face ID schneller funktioniert. Allgemein zielt das Update auf Performance Verbesserungen ab. Zusätzlich sollen App Updates und App Downloads nun schneller gehen.

Apple Arcade

Neben dem reinen Systemupdate veröffentlicht Apple mit iOS 13 auch den neuen Cloud Gaming Apple Arcade. Dabei handelt es sich um einen Spieleservice, der Euch mehr als 100 Games über die Apple Cloud zur Verfügung stellt. Mit diesem Service werdet Ihr zukünftig in der Lage sein, auch grafisch anspruchsvollere Spiele auf Eurem iPhone oder iPad spielen zu können. Das einzige, was Ihr dafür braucht, ist eine stabile Internetverbindung und schon kann der Gamingspaß losgehen.

Dreizehn Highlights von iOS 13

Das iPhone 11 Pro kommt mit drei Kameralinsen und einigen neuen Features auf den Markt.
Das iPhone 11 Pro kommt mit drei Kameralinsen und einigen neuen Features auf den Markt.  © Apple/dpa-tmn

1. iOS 13: Darkmode

Neu hinzugekommen ist der Darkmode in iOS 13. Über einen Klick auf das Bedienungsmenü, welches Ihr über Swipe nach oben auf dem Homescreen erreicht, findet Ihr das Symbol für den Darkmode. Über einen Klick auf diesen Button wechselt Euer iPhone vom hellen in das dunkle Design. Den Wechsel ins dunkle Erscheinungsbild könnt Ihr auch über die Einstellungen > "Anzeige & Helligkeit" erreichen. Dort findet Ihr bereits als ersten Menüpunkt den Wechsel ins dunkle Design. Hier könnt Ihr auch bestimmen, ob das iPhone automatisch, also gekoppelt an die Uhrzeit in das eine oder andere Design wechseln soll.

2. iOS 13: Neue Hintergrundbilder

Natürlich dürfen auch neue Hintergrundbilder für Euer iPhone nicht fehlen. Passend zum neuen Darkmode, findet Ihr in den Hintergrundbild-Einstellungen nun vier neue Hintergründe, die mit Wechsel ins dunkle oder helle Design ebenfalls ihr Erscheinungsbild ändern. Nutzt Ihr keine der vordefinierten dunkel und hell Modus-Bilder, könnt Ihr in den Hintergrundbild-Einstellungen auch ein Abdunkeln des aktuell verwendeten Hintergrundbildes ermöglichen.

3. iOS 13: Neues Apple Kartenmaterial

Noch dieses Jahr soll in den USA neues Kartenmaterial für die Karten App veröffentlicht werden. 2020 sollen dann weitere Länder folgen. Ob Deutschland dabei ist, ist derzeit noch nicht klar. Neu ist die "Look Around"-Funktion, die im Grunde eine Implementierung von Google Streetview in iOS darstellt. Der Service wird aller Voraussicht nach nicht nach Deutschland kommen, da es schwierig wird, die Neuerung mit dem Datenschutz zu vereinbaren.

4. iOS 13: Liedtexte in Apple Music

Befindet Ihr Euch in Apple Music, könnt Ihr Euch nun über das Sprechblasen Symbol am unteren linken Bildschirmrand den Songtext des gerade gehörten Songs anschauen. Dieser läuft automatisch mit dem Song weiter. Ein ähnliches Feature bietet Spotify bereits seit einiger Zeit mit der "Insights"-Funktion, die neben Songtexten auch verschiedene andere Informationen über den Künstler oder Song enthalten kann.

5. iOS 13: Überarbeitete Teilen-Funktion

Befindet Ihr Euch in Safari und wollt nun einen Betrag teilen, findet Ihr in dem entsprechenden Menü dazu neue Funktionen. Auch allgemein hat sich dieses Menü verändert. Ihr könnt beispielsweise eigenständig Funktionen hinzufügen oder entfernen.

6. iOS 13: Anpassungen der Notizen App

Wer nutzt nicht gerne die Notizen, um kleine Skizzen, den Einkaufszettel oder sonstige Gedankenergüsse niederzuschreiben. In iOS 13 könnt Ihr Euch Eure Notizen nun als Galerie anschauen und so schnell zwischen den einzelnen Notizen hin und her wechseln. In der Notizen App hat sich zusätzlich noch die Logik der Checkliste verändert. Hakt Ihr Aufgaben ab, so rutscht diese nach unten und nur noch die nicht abgeschlossenen Aufgaben bleiben oben stehen.

Auch die Suche innerhalb der Notizen hat sich verbessert und Ihr könnt die Sprache Eurer Notizen in den Einstellungen festlegen.

7. iOS 13: Quickpath – Schreiben per hin und her wischen

Wer ein Android Handy besitzt, kennt das Feature bereits: Per Swipen auf der Tastatur könnt Ihr nun auch Texte schreiben. Dazu wischt Ihr einfach auf der Tastatur von einem Buchstaben zum anderen und Euer Smartphone erkennt, welches Wort Ihr schreiben wolltet.

8. iOS 13: Neu organisierte Fotos

Die Fotos in der Fotos App sind nun neu organisiert. Eure geschossenen Fotos könnt Ihr Euch nun jahres-, monats- und tageweise anzeigen lassen. Durch einfaches Raus- oder Reinzoomen könnt Ihr einfach in die unterschiedlichen Ansichten wechseln.

9. iOS 13: Tracking von Ortungsdiensten

In Zukunft könnt Ihr über Euer Gerät Informationen von Apps erhalten, die regelmäßig Euren Standort abfragen. Stellt Ihr fest, dass eine App dabei ist, die ungefragt Eure Standortdienste nutzt, könnt Ihr der App die entsprechenden Rechte entziehen.

10. iOS 13: Mit Apple anmelden

Über die neue Funktion "Mit Apple anmelden" könnt Ihr Euch zukünftig auf verschiedenen Diensten und Plattformen über Euer Smartphone oder Tablet anmelden. Zur Anmeldung nutzt Apple nur die Daten, die tatsächlich für den Login Vorgang benötigt werden.

11. iOS 13: Neue Bild- und Videobearbeitung

In iOS 13 erhaltet Ihr neue Features zur Bearbeitung Eurer Bilder. Zusätzlich könnt Ihr nun auch Videos schneiden und bearbeiten.

12. iOS 13: Eigenes Profil in iMessage

Wie bei WhatsApp könnt Ihr nun auch bei iOS einen Profilnamen und ein Profilbild verwenden. Ihr bestimmt im Anschluss der Erstellung wer Euer Profil sehen darf und wer nicht.

13. iOS 13: Optimiertes Laden Eurer iPhone Batterie

Neu ist auch die Funktion des optimierten Ladens in den Einstellungen unter Batteriezustand. Damit nutzt iOS intelligente Daten, um den Akku Eures Gerätes zu schonen und besser für Eure Benutzung zu optimieren.

Ist was für Euch dabei? Habt Ihr bereits erste Erfahrungen mit iOS 13 machen können? Hinterlasst uns gerne Kommentare auf unseren Social Kanälen und sagt uns, was Ihr cool und was Ihr gar nicht gut findet.

Das neue Betriebssystem kommt.
Das neue Betriebssystem kommt.  © Christoph Dernbach/dpa-tmn

Titelfoto: Christoph Dernbach/dpa-tmn

Mehr zum Thema Apple:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0