Jetzt campen sie vor der Altmarkt-Galerie!

Seit Mittwoch hat die palästinensische Großfamilie vor der Altmarkt-Galerie ihre Zelte aufgeschlagen.
Seit Mittwoch hat die palästinensische Großfamilie vor der Altmarkt-Galerie ihre Zelte aufgeschlagen.

Dresden - Im Innenhof der Altmarkt-Galerie campieren derzeit 50 Menschen unter freiem Himmel. Viele Passanten reagieren irritiert und glauben offenbar, Flüchtlinge würden ein Protestcamp am Shoppingtempel errichten. Doch weit gefehlt.

Der Grund ist viel banaler. Das neue iPhone 6s kommt am Freitag auf den Markt. Seit Mittwoch 13 Uhr warten die Apple-Jünger vor der Galerie, zum Verkaufsstart am Freitag, 8 Uhr, die ersten zu sein, die das brandneue Smartphone kaufen können.

Dabei handelt es sich sogar um einen Familienausflug. Denn die meisten von ihnen gehören zu einer in Berlin lebenden palästinensischen Großfamilie.

Die Brüder und Cousins aus Wedding, Neukölln und Tempelhof sind bereits am Mittwoch nach Dresden gereist. "In den Berliner Applestores befürchten wir zu großen Andrang unserer Landsmänner", erklärt Shahid Fella (22).

Die Angst, in Berlin keines der neuen Geräte von Apple mehr abzustauben, ist berechtigt: In der Hauptstadt campen die Technikfreaks schon seit zehn Tagen vor den Geschäften.

Der Store in der Altmarkt-Galerie hat sich jedoch schon für den Ansturm gewappnet und extra Sicherheitspersonal geordert, damit es zu keinen Tumulten kommt.

Mehr als 50 Menschen warten auf ihr neues Telefon.
Mehr als 50 Menschen warten auf ihr neues Telefon.

Fotos: Andrzej Rydzik


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0