In seinem Laden wurde ein Laptop-Dieb geortet

Händler Jens Siebert (31) im A [&] V Hainstraße.
Händler Jens Siebert (31) im A [&] V Hainstraße.

Annaberg-Buchholz/chemnitz – Moderne Technik macht’s möglich: Der Dieb (31) eines MacBooks kam nicht weit, weil der Besitzer (29) das Apple-Gerät mit dem eigenen iPhone orten und die Polizei alarmieren konnte.

Der Dieb schlug am Abend in Annaberg-B. zu. In einem unbeobachteten Moment nahm er dem Besitzer das teure Apple-Notebook in der Karlstraße weg. Der Bestohlene wusste sich aber zu helfen und beobachtete aus der Ferne gespannt, wann das geklaute Gerät wieder eingeschaltet wird.

Am Mittag war es soweit. Der Dieb ging in den „An- und Verkauf Technik und Computerservice“ in der Chemnitzer Hainstraße, bot das Gerät für 400 Euro zum Kauf an. „Ich hatte gleich ein schlechtes Gefühl“, sagt Ladeninhaber Jens Siebert (31). „Aber bei Apple-Geräten kann man feststellen, ob sie als gestohlen gemeldet sind.“

Er schaltete das Gerät ein – und machte das MacBook so sichtbar für seinen Besitzer in Annaberg-B. Während Siebert noch mit dem faulen Kunden über einen längeren Notebook-Test verhandelte, rief der Besitzer die Chemnitzer Polizei an, meldete den Standort seines Geräts.

Zwei Zivilbeamte fuhren sogleich zum Sonnenberg und stellten den Dieb quasi in der Tür des Ladens. Die Polizisten nahmen dem Täter das Gerät wieder ab und schickten ihn nach der Vernehmung nach Hause im Erzgebirgskreis.

Jens Siebert ist froh, dass die Sache für ihn so glimpflich abgelaufen ist: „Aber ein Apple-Gerät zu stehlen ist auch keine gute Idee. Die sind am besten gesichert.“

Fotos: Bernd Rippert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0