Opa fährt mit 11 Handys am Lenker durch die Gegend: Der Grund macht sprachlos

Neu-Taipeh (Taiwan) - Es ist ein abgefahrenes Bild, wenn Chen San-yuan mit seinem Fahrrad angedüst kommt. Denn auf dem Lenker des 70-Jährigen prangen gleich 11 Smartphones!

 Chen San-yuan (70) und sein Handy-Faharrad sind ein absoluter Hingucker!
Chen San-yuan (70) und sein Handy-Faharrad sind ein absoluter Hingucker!  © Screenshot Facebook

Der Taiwanese hat sich in seiner Heimat in Neu-Taipeh bereits einen Namen gemacht. Denn der Rentner verbringt seine Freizeit damit, in der Gegend herumzufahren und virtuelle Monster zu fangen.

Um möglichst erfolgreich zu sein, hat sich "Onkel Pokemon" eben gleich mehrere Telefone zugelegt.

Mit seinem Drahtesel ist er dann jeden Tag auf der Straße oder in Parks unterwegs, um das beliebte Handy-Spiel zu zocken. Manchmal ist er so darin vertieft, dass er erst 4 Uhr morgens nach Hause zurückkehrt.

Und der Senior hat noch nicht genug: Obwohl er bereits elf Handys, darunter iPhones und Samsung-Modelle, mithilfe einer speziellen Konstruktion an seinem Lenker befestigt hat, möchte er seine ungewöhnliche Sammlung noch erweitern.

Wie Metro berichtet, plant Chen bald insgesamt 15 Smartphones durch Neu-Taipeh zu chauffieren, um "Pokemon Go" zu spielen. Ein teures Hobby! Der 70-Jährige gibt derzeit etwa 1300 Euro im Monat für seine Sucht aus.

Doch all das Geld ist es ihm wert. Denn der Taiwanese glaubt, dass er durch das Handy-Spiel verhindern kann, an Alzheimer zu erkranken. Außerdem machte er mit seinem Pokemon-Ausflügen, die im Jahr 2016 begannen viele Freunde.

Titelfoto: Screenshot Facebook


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0