Irak ruft nach Deutschland geflüchtete Landsleute zur Rückkehr auf 7.222
Bode Miller: Ski-Star bekommt nach Unfalltod der Tochter (†1) Zwillinge Top
Die Linke im Bundestag präsentiert neue Doppelspitze! Top
Alles muss raus: Euronics in Ahaus verkauft Technik bis zu 44% günstiger! Anzeige
Millionenschaden für VW! Manager wegen Untreue angeklagt Top
7.222

Irak ruft nach Deutschland geflüchtete Landsleute zur Rückkehr auf

Militärisch ist der IS im Irak besiegt, verschwunden ist er nicht

Die irakische Regierung sendet beim Besuch von Außenminister Maas in Bagdad eine klare Botschaft in Richtung Deutschland.

Bagdad – Ein Jahr nach dem militärischen Sieg über die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) ruft die irakische Regierung die nach Deutschland geflüchteten Landsleute zur Rückkehr auf.

Außenminister Heiko Maas (SPD, re.) trifft sich derzeit mit Mohammed Ali Al-Hakim (li.), den Außenminister der Republik Irak.
Außenminister Heiko Maas (SPD, re.) trifft sich derzeit mit Mohammed Ali Al-Hakim (li.), den Außenminister der Republik Irak.

"Wir hoffen, dass diese Bürger freiwillig in den Irak zurückkehren werden", sagte der irakische Außenminister Mohammed Ali al-Hakim am Montag nach einem Treffen mit seinem deutschen Kollegen Heiko Maas in Bagdad. Die Sicherheitslage im Irak bezeichnete er als "exzellent" und "stabil".

"Der Irak ist ein sicheres Land und wir rufen unsere Bürger zur freiwilligen Rückkehr in unser Land auf."

Maas sagte dem Irak weitere Hilfe beim Wiederaufbau und der Verbesserung der Lebensverhältnisse zu - auch um ein Wiedererstarken des IS zu verhindern. "Wir stehen bereit, auch in Zukunft mit internationalen Partnern verlässlich weiter Verantwortung zu übernehmen und den Irak auf seinem Weg zu unterstützen", sagte er.

Und weiter: "Die Terrorherrschaft von IS wurde gebrochen. Jetzt muss ein Wiedererstarken im Untergrund unter allen Umständen verhindert werden, um Terrorgefahren im Irak, in der Region, aber auch Europa abzuwenden."

Im Zuge des Bürgerkriegs in ihrer Heimat sind Hunderttausende Iraker nach Deutschland geflüchtet. Ende September waren nach Angaben aus der Bundesregierung 245.000 registriert. Der IS hatte 2014 große Teile des Landes unter seine Kontrolle gebracht. Die Gegenoffensive führte im vergangenen Jahr zur Befreiung der nordirakischen Millionenstadt Mossul.

Am 10. Dezember 2017 erklärte der damalige Ministerpräsident Haider al-Abadi zwar den militärischen Sieg über den IS. Vor allem im Norden des Landes um Mossul herum sind aber noch immer IS-Zellen aktiv. Dort kommt es auch immer wieder zu Anschlägen der Terrormiliz.

Schusssichere Westen, gepanzerte Fahrzeuge

Überreste der Al-Nuri-Moschee in Mossul, in der der so genannte "Islamische Staat" das Kalifat verkündete.
Überreste der Al-Nuri-Moschee in Mossul, in der der so genannte "Islamische Staat" das Kalifat verkündete.

Al-Hakim bewertete die Sicherheitslage trotzdem positiv. Nur auf syrischer Seite gebe es "viele Dinge, die noch Grund zur Besorgnis liefern", sagte er bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Maas laut Übersetzer.

Vier Millionen Binnenflüchtlinge konnten bereits in die ehemals vom IS besetzten Gebiete zurückkehren. Für 1,8 Millionen ist die Sicherheitslage in ihren Heimatgebieten aber noch zu gefährlich.

In Bagdad hat sich die Sicherheitslage allerdings deutlich verbessert. Maas flog zwar wie seit Jahren bei solchen Besuchen üblich mit einem "Transall"-Militärtransporter in die irakische Hauptstadt. In der Maschine wurden schusssichere Westen verteilt und die Fahrzeugkolonne bestand wie immer aus gepanzerten Fahrzeugen.

Die Zeiten, in denen die Hauptstadt Bagdad regelmäßig von Terroranschlägen erschüttert wurde, sind aber vorbei. In diesem Monat ordnete der neue Ministerpräsident Adil Abdel Mahdi an, die mit Betonmauern geschützte Hochsicherheitszone im Zentrum der Stadt für einige Stunden am Tag zu öffnen.

Seit 2003 war das Gebiet, in dem Ministerien und die US-Botschaft liegen, für normale Iraker praktisch unzugänglich. Die Mauern, die dort über viele Jahre hochgezogen wurden, werden langsam aber wieder abgebaut.

Deutschland hat wirtschaftliche Interessen im Irak

Nicht der Kalif von Bagdad, sondern der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD). Er weilt derzeit im Irak.
Nicht der Kalif von Bagdad, sondern der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD). Er weilt derzeit im Irak.

Deutschland hatte den Kampf gegen den IS im Irak vor allem mit der Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer und Waffenlieferungen unterstützt. Bis heute sind in Jordanien deutsche "Tornado"-Aufklärungsjets sowie ein Tankflugzeug für die internationale Anti-IS-Koalition stationiert.

Im Camp Tadschi nahe Bagdad bildet die Bundeswehr irakische Soldaten aus. Der "Tornado"-Einsatz läuft aber 2019 aus, die Zukunft des Ausbildungseinsatzes ist ungewiss. Die Bundesregierung setzt jetzt verstärkt auf zivile Hilfe.

Deutschland ist nach den USA das Land, das den Irak in den vergangenen vier Jahren am stärksten mit Hilfsgeldern für Entwicklung, Stabilisierung und Wiederaufbau unterstützt hat. Mehr als 1,5 Milliarden Euro wurden dafür bereitgestellt.

Die Bundesregierung hofft darauf, dass ein stabiler Irak die Nahost-Region insgesamt beruhigen kann. "Wir sind überzeugt, dass ein souveräner, stabiler, geeinter, demokratischer Irak in die Region hinwirken kann und sollte", sagte Maas.

Es gibt aber auch handfeste wirtschaftliche Interessen Deutschlands in dem Land, die bei dem Besuch Maas' auch Thema waren. So ringt derzeit Siemens mit dem US-Konkurrenten General Electric (GE) um den milliardenschweren Ausbau der irakischen Stromkapazitäten.

Obwohl der Irak eines der ölreichsten Länder der Welt ist, leidet die Bevölkerung unter der schlechten Versorgung mit Elektrizität - und mit Wasser. In den vergangenen Monaten kam es deswegen vor allem im Südirak zu Protesten, bei denen Demonstranten mit Sicherheitskräften zusammenstießen.

Trotz der als "exzellent" und "stabil" bezeichneten Sicherheitslage in Irak ruft das Auswärtige Amt aus einzelnen Landesteilen zur sofortigen Ausreise auf. Welche das sind, erfahrt Ihr >>> hier. Auch für den Großraum Bagdad und den Norden der Provinz Babel wird eine vorübergehende Ausreise dringend empfohlen.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Ein- und Ausreise über irakische Grenzübergänge, insbesondere auch an den Flughäfen (einschließlich Erbil und Sulaimaniyah) weiterhin nur mit einem gültigen Visum für den Irak möglich ist. Die Visumspflicht gilt für das gesamte irakische Staatsgebiet, auch für die Region Kurdistan-Irak.

Visa müssen vor der Einreise bei einer irakischen Auslandsvertretung beantragt werden. Bei illegalem Grenzübertritt zwischen Irak und den Nachbarstaaten ist mit Haft- und Geldstrafen zu rechnen, siehe auch Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.

Fotos: Oliver Weiken/dpa, Jens Büttner/dpa, Jens Büttner/dpa, Oliver Weiken/dpa

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 20.855 Anzeige
Offiziell! Jens Keller neuer Trainer des 1. FC Nürnberg Top Update
Oliver Pocher freut sich über besondere Geste nach Geburt seines Sohnes Top
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.019 Anzeige
Auto gerät auf Bundesstraße in Gegenverkehr: ein Toter, vier Schwerverletzte Neu
Mädchen (14) an Halloween vergewaltigt? Fünf junge Männer unter Verdacht Neu
In dieser coolen Dortmunder Firma werden Mitarbeiter gesucht! 3.212 Anzeige
Katze zu schwer am Check-In: Passagier tauscht seinen Kater um! Neu
Kreisliga-Fußball: Schiedsrichter gewürgt und auf den Boden gedrückt Neu
Was würdet Ihr mit 90 Millionen Euro machen? Anzeige
Eltern von Maddie McCann fallen makabrem Scherz zum Opfer Neu
Ausgesetzte Hündin mit ihren Welpen entdeckt, dann staunen ihre Retter Neu
Nürnberger Christkind in voller Pracht: Benigna Munsi zeigt sich im Engelskostüm Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.294 Anzeige
Tennis-Star Alex Zverev: Erst Sieg über Nadal, dann Geschenk von DFB-Star Neu
Männer stecken schwangere Katze in Trockner: Jetzt folgt die harte Strafe Neu
Tragödie! Mutter tötet behinderten Sohn (12) und sich selbst Neu
Verrückt nach Meer: Jetzt endlich neue Folgen vom Kreuzfahrtschiff Neu
Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen Neu
Männer brechen in Tränen aus: Zeuge umarmt Ex-SS-Wachmann im Gerichtssaal Neu
Donald Trumps Verwandter rettet jetzt das Klima und jeder kann mitmachen Neu
Bei Ermittlungen gegen Krankenpfleger wegen fünffachen Mordes ist kein ENde in Sicht Neu
Mäuse infizieren drei Polizisten mit Hantaviren Neu
Supercup für irre Summe nach Saudi-Arabien: Verkauft der spanische Fußball seine Seele? Neu
Besitzer bindet Hund bei Hitze an Baum an und haut ab Neu
Nachfolger von "Ehrenmann"? Das ist das meist gegoogelte Jugendwort des Jahres Neu
Makler erklärt Mann, dass der seine Versicherung nicht kündigen kann, dann knallt's Neu
15-Jähriger spurlos verschwunden: Wer hat Benjamin gesehen? 809
Islamfeinde werfen in Dresden Schweineschwarten in Briefkästen 4.514
So kannst Du in fünf Minuten Deinen CO2-Abdruck drastisch senken 177
Darf man Katzen in Mietwohnung halten? 1.058
Mega-Eskalation bei "Bachelor in Paradise": Schmeißt Filip hin? 463
Salihamidzic wird Sportvorstand beim FC Bayern: Netz spottet über Beförderung 411
Jürgen Milski: Für diese Promi-Marke machte er früher mal Werbung 360
AfD-Politiker steht weiter zu "Judaslohn"-Aussage: Abwahl soll schon Mittwoch stattfinden! 606
Drogen-Warnung: Zahlreiche Kokain-Päckchen an Land gespült! 2.039
Stundenlange Verspätung wegen Ratte an Bord 412
Plus Size-Model im Abnehm-Wahn? Das sagt die junge Bloggerin dazu 771
Deutschlands bekanntestes Justizopfer: Gustl Mollath und Freistaat Bayern einigen sich 197
European Championships 2022 finden in München statt! 18
Witwe von IS-Terrorist Denis Cuspert bleibt in U-Haft! 691
800 Stellen bald weg? Osram will offenbar weitere Arbeitsplätze in Deutschland streichen! 334
Schuss auf Geldbote vor Ikea-Filiale: So kaltblütig handelte der Täter 1.012
Überraschung bei McDonald's: Extra Zitrone bestellt, Gras bekommen 3.598
YouTuber Exsl95 macht den Liefercheck und findet den Schnitzel-Gott! 984
Esther Sedlaczek zeigt stolz ihren größten Schatz, Fans bekommen nicht genug 1.110
Sportfreunde Lotte insolvent? Vereinsboss Wilke seit Wochen untergetaucht! 2.973
Katzenbabys bei eisiger Kälte in Box ausgesetzt 3.059
Türkei schickt IS-Anhänger zurück: "Wollen jeden Gefährder in Haft sehen" 388
Terror-Anschlag in Deutschland geplant? Razzia und Festnahmen in Offenbach 3.500
Das schnellste Auto der Welt und 9 weitere krasse Rekorde 1.579