Holt Dieter Bohlen Pietro in die DSDS-Jury? Top Zenit jahrelanger Demütigung: Mann sticht vor Kindern auf Ex-Frau ein Neu Mädchen (6) stirbt nach Herz-OP: Vater bedroht Chefarzt Neu Steinmeier und Merkel gratulieren Erdogan zum Wahlsieg Neu
2.391

Nach Trumps Drohungen: Iran testet neue Super-Rakete

Nachdem Trump dem Iran mit einem Ende des Atomabkommens gedroht hat, testete die islamische Republik eine neue mächtige Rakete.
US-Präsident Donald Trump hatte den Iran als "Schurkenstaat" bezeichnet und mit einem Ende des Atomabkommens gedroht.
US-Präsident Donald Trump hatte den Iran als "Schurkenstaat" bezeichnet und mit einem Ende des Atomabkommens gedroht.

Iran - Der Iran hat nach eigenen Angaben mit Erfolg eine neue ballistische Rakete getestet. Die Rakete des Typs Choramschahr hat nach iranischen Medienangaben vom Samstag eine Reichweite von 2000 Kilometern und kann mehrere Sprengköpfe tragen.

Die Nachrichtenagentur Tasnim veröffentlichte auch ein Video von dem Test.

Präsident Hassan Ruhani hatte am Freitag bei einer Militärparade in Teheran erklärt, dass der Iran trotz der Kritik aus den USA sein Raketenprogramm fortsetzen wolle. «Wir sind für Frieden in der Region und der Welt, aber für die Verteidigung unserer Sicherheit brauchen wir keine Erlaubnis» von den USA, sagte er.

US-Präsident Donald Trump hatte in der Generaldebatte der Vereinten Nationen den Iran als "wirtschaftlich ausgelaugten Schurkenstaat" bezeichnet, der Gewalt exportiere, und mit dem Ende des Atomabkommens mit der Islamischen Republik gedroht.

Die neue Rakete hat eine Reichweite von 2000 Kilometern und kann mit mehreren Sprengsätzen bestückt werden.
Die neue Rakete hat eine Reichweite von 2000 Kilometern und kann mit mehreren Sprengsätzen bestückt werden.

Man könne dieses mörderische Regime nicht so weitermachen lassen, erklärte er mit Blick auf die Kriege in Syrien und im Irak, in die sowohl der Iran als auch die USA involviert sind.

Der iranische Führer Ajatollah Ali Chamenei hatte Trumps Rede als "billig, hässlich, dumm und unwahr" zurückgewiesen.

Teheran betont immer wieder, dass sein Militär- und Raketenprogramm lediglich der Verteidigung der eigenen Grenzen diene und keine Bedrohung für andere Länder sei. Außerdem seien die Raketen so konstruiert, dass sie keine Atomsprengköpfe tragen könnten. Sein Programm zur Entwicklung von Kernwaffen hat der Iran im Rahmen des internationalen Atomabkommens eingestellt.

Dennoch gibt es im Westen, besonders in den USA und Israel, Sorgen wegen der iranischen Mittelstreckenraketen. Mit ihrer Reichweite könnten sie jeden Ort in Israel treffen. Außerdem wird vor allem in Israel befürchtet, dass der Iran sein Atomprogramm wieder aufnehmen könne.

Am Freitag hatte Teheran die Choramschahr bei einer Militärparade der Öffentlichkeit vorgeführt. Dabei wurde hervorgehoben, dass die Rakete kleiner und eher als «taktische Waffe» einzusetzen sei als andere ballistische Raketen, und dass sie mehrere Ziele gleichzeitig angreifen könne.

Im Gegensatz zu Lenkraketen fliegen ballistische Raketen nach dem Start ungelenkt auf einer ballistischen Flugbahn.

Fotos: DPA, Screenshot

Politiker erschossen: Alle Polizisten einer Stadt verhaftet Neu Chaos im Berufsverkehr auf der A3: Lkw kippt an Baustelle um Neu
Werbung für rechtes Portal in Dresdner Kino? Handy-Video sorgt für Wirbel Neu Landwirte sauer: Sie müssen nun auch Maut zahlen Neu Weniger Passagiere: Berliner Flughäfen werden immer unbeliebter Neu 120 Einsatzkräfte vor Ort: Kinder nach Chlorgasaustritt an Schule verletzt 1.532 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 15.506 Anzeige Versuchter Mord! Messerattacke auf Ex-Frau und Lebensgefährten 1.316 Ob das reicht? Mit so viel Geld will Berlin alle Käufer von E-Autos ködern 626 Frau mischt Gift ins Festessen: 88 Menschen im Krankenhaus, fünf tot 4.879 Frauen rasten aus: Das ist die sexieste Fußball-Mannschaft bei der WM 4.055 Gästeliste: Diese Stars waren bei der Hochzeit von Dagi Bee dabei 1.374 Mann mit Kugel in der Wade stellt Polizei vor Rätsel 1.194 Angeklagter soll entsetzliche Mord-Phantasien an Kindern beschrieben haben 1.239 Obdachloser darf nicht in den Zug: Dann hagelt es Schläge und Tritte 1.604 Also doch! Daran sind 144 Kita-Kinder und sechs Betreuer erkrankt 21.371 Polizei geht auf Malle gegen Sauftouris vor und kontrolliert Benimmregeln 942 Chaos am Bahnhof: Darum standen alle Züge still 2.567 Frau kauft ihrem Liebling Spielzeug von Aldi und bereut es nur wenige Minuten später 8.720 Hollywood-Stars müssen warten! Darum unterbricht Til Schweiger seine Dreharbeiten 1.024 Unterricht abgesagt! Randalierer verwüsten Gymnasium und pinkeln überall 4.845 Auto prallt gegen Klo, Klo fällt auf Mann 803 91-Jähriger verirrt sich auf den Gleisen 139 Frau fliegt über 6400 Kilometer, um Bekanntem einen Satz zu sagen und haut sofort wieder ab 5.725 Nach Top-Leistung: Das sagt Werner über seine neue Position 1.257 Wegen Frauen-Po: Mann von Trio bei Public Viewing auf Intensivstation geprügelt 2.183 Schaffner lockt Kinder zu sich nach Hause und missbraucht sie 1.444 Vermummte überfallen Roma-Lager mit Messern und Baseball-Schlägern: Ein Toter 2.929 "Wir haben es sowas von gespürt": So bedankt sich Helene Fischer bei ihren Fans 3.165 Feuerwehr macht Horror-Fund: Toter liegt in brennendem Wohnwagen 386 50-jähriger Segler in der Ostsee vermisst 1.821 Schrecklicher Verdacht: Wollte ein 23-Jähriger seine Familie töten? 2.936 Nach tödlichen Raubüberfall: So sehr leidet die Juweliers-Witwe (79) 350 Vorsicht: Wenn Ihr diese Pflanze berührt, kann das schlimme Folgen haben! 2.489 Explosion in Wuppertal: War es ein Mordversuch? 1.821 Guido Maria Kretschmer und sein Frank: Hochzeitstermin steht endlich! 1.964 Mord an Schlossherrin: Lebenslang für 18-Jährigen 1.635 Iranische Fans stören Ronaldos Schlaf mit Gesängen 1.867 Krieg der Chauffier-Dienste: Taxi-Fahrer gehen gegen Minicars auf die Barrikaden 221 Fall Sophia L.: Polizei kennt jetzt offenbar den Tatort 14.007 Bei diesen Ergebnissen erreicht das DFB-Team das Achtelfinale 4.312 Kinder spielen mit Waffen, das geht schief 427 Zwei Prostituierte nach Sex erwürgt, weil er sie sterben sehen wollte 2.779 Nach Todesunglück am Kamelgehege: Zweijähriger ertrank im Wassergraben 2.804 In Hauswand gekracht: Identität des verbrannten Autofahrers weiter unklar 268 Flüchtling rastet aus und überschüttet Hausverwalter mit heißem Fett 9.078 Politikerin glaubt: Burkinis fördern Teilnahme am Schwimmunterricht 1.166 Es gibt mehrere Verletzte! Feuer in Flüchtlingsunterkunft 6.211 Update Lewandowski gegen Real-Star: Bayern-Bosse lehnten Tausch ab 2.533 Ein Toter und mehrere teils Schwerverletzte nach Bus-Unglück 718 Feuerteufel am Werk? Mutter und Baby entkommen knapp Flammenhölle 1.813