Zebra-Look! Irrer Zaunstreit am FKK-Strand

Symbolbild! Manche Besucher eines FKK-Strandes fühlen sich durch einen 
Eisenzaun bedroht, weil der unschöne Streifen am Körper hinterließe...
Symbolbild! Manche Besucher eines FKK-Strandes fühlen sich durch einen Eisenzaun bedroht, weil der unschöne Streifen am Körper hinterließe...

Wien - Probleme gibt's... Weil ein Zaun an einem See einen kleinen Teil des Ufers schützt, regt sich Unmut unter Sonnenanbetern!

"Wie ein Zebra“ würde man nach einem Sonnenbad aussehen... zumindest wenn man dort lange liegt. So vermelden es laut Radio Wien FKK-Besucher im Gänsehäufel. Aus Sicherheitsgründen sei dort seit Kurzem ein Teil der Uferwiese durch einen Zaun vom Wasser getrennt.

Ein erregter Zaungast meint: "Grüß Gott, ja, das war viel schöner früher, das war ein Naturparadies.“

Safety first also! Denn nach "Hinfallern" einiger "mit Verletzungsfolge hat die Bäderverwaltung einen Teil des Ufers im Zuge der Renovierung abgezäunt".

"40 Jahre ist niemand hineingefallen, war nie ein Unfall - aber jetzt ist es leider passiert", sagt eine Dame weiter.

TÜV-Sicherheitschef Ludwig Knorr erklärt gegenüber Radio Wien: "Der TÜV hat den Tipp gegeben, dass wir eine Absturzsicherung macht, weil die Fallhöhe doch ein Meter ist - und da ist es vorgeschrieben." Vorschrift sei Vorschrift! "Vergleichen Sie das mit einem Balkon, bei einem Balkon ist das auch vorgeschrieben. Ab einer gewissen Absturzhöhe ist das vorgeschrieben.“

Seit Saisonbeginn gibt es nun den gemeinen Zaun. Und ein Gast ist sich gar sicher: "Wenn dort jemand liegt, dann wird er irgendwann im September, wenn das Bad schließt, als Zebra durch die Lande ziehen." Wir meinen: Mehrfach wenden könnte helfen!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0