An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

NEU

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

NEU

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

NEU

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
18.418

Erster Terrortoter in Deutschland? IS bekennt sich zu Messerattacke

Jetzt ist der Terror näher denn je. Die IS-Miliz hat sich zu einer tödlichen Messerattacke auf einen 16-Jährigen in Hamburg bekannt. 
Am 16. Oktober war ein 16-Jähriger an der Kennedybrücke in Hamburg erstochen, seine Freundin ins Wasser gestoßen worden. Nun hat sich der IS bekannt. 
Am 16. Oktober war ein 16-Jähriger an der Kennedybrücke in Hamburg erstochen, seine Freundin ins Wasser gestoßen worden. Nun hat sich der IS bekannt. 

Hamburg/Tunis - Die Terrormiliz IS hat nach Angaben ihres Sprachrohrs Amak einen Messerangriff auf zwei Menschen in Hamburg verübt. Ein "Soldat des Islamischen Staats" habe die Attacke am 16. Oktober ausgeführt, teilte Amak in der Nacht zum Sonntag mit.

An diesem Tag war ein 16-Jähriger an der Hamburger Alster von einem Unbekannten mit mehreren Stichen getötet worden. Die 15-jährige Begleiterin des Opfers wurde vom Angreifer ins Wasser gestoßen, blieb aber unverletzt.

Die Polizei wollte auf Anfrage zunächst keine Auskunft dazu geben, ob sich die IS-Mitteilung auf diese Tat beziehen könnte. Hamburgs Polizeipressesprecher Timo Zill warnte vor Spekulationen und sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Der Staatsschutz ist ab sofort in die Ermittlungen involviert." Bis zum Sonntagmorgen gaben die Behörden keine weiteren Informationen zu der Angelegenheit bekannt.

Die Polizei hatte am 17. Oktober eine Mitteilung zu der Tat vom Vorabend in der Hamburger Innenstadt herausgegeben. Hinweise auf einen extremistischen Hintergrund des Täters gab es damals anscheinend nicht. Demnach hatte sich das Verbrechen gegen 22 Uhr unter der Kennedybrücke ereignet, wo die beiden Jugendlichen am Alsterufer saßen.

Unter der Polizeimeldung von Hamburg zum Tod des 16-Jährigen stand bereits kurze Zeit nach der Tat !Allahu akbar". 
Unter der Polizeimeldung von Hamburg zum Tod des 16-Jährigen stand bereits kurze Zeit nach der Tat !Allahu akbar". 

Nach bisherigen Erkenntnissen der Mordkommission wurde der 16-Jährige unvermittelt von einem Unbekannten hinterrücks angegriffen und mit mehreren Stichen verletzt, vermutlich durch ein Messer. 

Der Junge starb kurz darauf im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Das 15-jährige Mädchen konnte sich nach Polizeiangaben selbst ans Ufer retten.

Die von Amak zunächst auf Arabisch und Englisch verbreitete Mitteilung ließ offen, ob die angeblichen Opfer verletzt oder getötet wurden. Die gewählten Formulierungen lassen keinen eindeutigen Schluss zu. Weiter heißt es darin, der "Soldat" des IS habe die Attacke "als Reaktion auf die Aufrufe ausgeführt, Bürger der Koalitionsländer (gemeint ist anscheinend das internationale Bündnis gegen die Terrormiliz) anzugreifen". Mit derartigen Aufrufen hat der Islamische Staat seine Anhänger in der Vergangenheit wiederholt zu Gewalt angestachelt.

Die nun verbreitete Nachricht des IS-Sprachrohrs konnte zunächst nicht unabhängig verifiziert werden. Üblicherweise reklamieren die Extremisten aber über die Kanäle von Amak Anschläge für sich.

Nach dem Verbrechen am Alsterufer hatte die Polizei ursprünglich mitgeteilt, der mutmaßliche Täter sei schätzungsweise 23 bis 25 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß gewesen. Nach der Tat sei er davongelaufen. Von dem Angreifer und der Tatwaffe fehlte trotz intensiver Suche bislang jede Spur. Das Motiv gab den Ermittlern Rätsel auf. Am vergangenen Donnerstag stellten Beamte das Tatgeschehen am Alsterufer nach, um weitere Hinweise auf den Ablauf zu bekommen.

Dass die Islamisten des IS auch Deutschland im Visier haben, hatte sich in jüngster Zeit mehrfach gezeigt. Zuletzt sorgte der Fall des Syrers Dschaber al-Bakr für Aufsehen, der sich schon Sprengstoff besorgt hatte, um den Ermittlern zufolge einen Berliner Flughafen anzugreifen. Al-Bakr erhängte sich kurz nach dem Zugriff in seiner Zelle. Im Juni flog eine mutmaßliche IS-Terrorzelle auf, die einen Anschlag in der Düsseldorfer Altstadt geplant haben soll.

In Ansbach sprengte sich im Juli ein Syrer auf einem Platz vor einem Musikfestival in die Luft und verletzte 15 Menschen. Knapp eine Woche zuvor war ein 17-Jähriger aus Afghanistan bei Würzburg mit Axt und Messer in einer Regionalbahn auf Fahrgäste losgegangen.

Fotos: Imago, Screenshot/twitter

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

NEU

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

NEU

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

3.992

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

1.902

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

2.931

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

2.137

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

1.681

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

4.154
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

1.979

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

5.911

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

3.955

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

4.703

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.023

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

2.752

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

1.996

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

687

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

3.644

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

2.918

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

2.426

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

4.592

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

3.663

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.131

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

10.526

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.077

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.152

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

8.913

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

3.761

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

10.286

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

9.658

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.520

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.038

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

6.402

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.246

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

2.981

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

2.650

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

17.274

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

5.483

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

3.521

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

10.859

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

6.009

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

8.292