Mit Hartz-TV durchs Sommerloch: Sozial-Dokus sollen Sommer-Quote retten Top Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 2.317 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 2.184 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 1.792 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.626 Anzeige
18.486

Erster Terrortoter in Deutschland? IS bekennt sich zu Messerattacke

Jetzt ist der Terror näher denn je. Die IS-Miliz hat sich zu einer tödlichen Messerattacke auf einen 16-Jährigen in Hamburg bekannt. 
Am 16. Oktober war ein 16-Jähriger an der Kennedybrücke in Hamburg erstochen, seine Freundin ins Wasser gestoßen worden. Nun hat sich der IS bekannt. 
Am 16. Oktober war ein 16-Jähriger an der Kennedybrücke in Hamburg erstochen, seine Freundin ins Wasser gestoßen worden. Nun hat sich der IS bekannt. 

Hamburg/Tunis - Die Terrormiliz IS hat nach Angaben ihres Sprachrohrs Amak einen Messerangriff auf zwei Menschen in Hamburg verübt. Ein "Soldat des Islamischen Staats" habe die Attacke am 16. Oktober ausgeführt, teilte Amak in der Nacht zum Sonntag mit.

An diesem Tag war ein 16-Jähriger an der Hamburger Alster von einem Unbekannten mit mehreren Stichen getötet worden. Die 15-jährige Begleiterin des Opfers wurde vom Angreifer ins Wasser gestoßen, blieb aber unverletzt.

Die Polizei wollte auf Anfrage zunächst keine Auskunft dazu geben, ob sich die IS-Mitteilung auf diese Tat beziehen könnte. Hamburgs Polizeipressesprecher Timo Zill warnte vor Spekulationen und sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Der Staatsschutz ist ab sofort in die Ermittlungen involviert." Bis zum Sonntagmorgen gaben die Behörden keine weiteren Informationen zu der Angelegenheit bekannt.

Die Polizei hatte am 17. Oktober eine Mitteilung zu der Tat vom Vorabend in der Hamburger Innenstadt herausgegeben. Hinweise auf einen extremistischen Hintergrund des Täters gab es damals anscheinend nicht. Demnach hatte sich das Verbrechen gegen 22 Uhr unter der Kennedybrücke ereignet, wo die beiden Jugendlichen am Alsterufer saßen.

Unter der Polizeimeldung von Hamburg zum Tod des 16-Jährigen stand bereits kurze Zeit nach der Tat !Allahu akbar". 
Unter der Polizeimeldung von Hamburg zum Tod des 16-Jährigen stand bereits kurze Zeit nach der Tat !Allahu akbar". 

Nach bisherigen Erkenntnissen der Mordkommission wurde der 16-Jährige unvermittelt von einem Unbekannten hinterrücks angegriffen und mit mehreren Stichen verletzt, vermutlich durch ein Messer. 

Der Junge starb kurz darauf im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Das 15-jährige Mädchen konnte sich nach Polizeiangaben selbst ans Ufer retten.

Die von Amak zunächst auf Arabisch und Englisch verbreitete Mitteilung ließ offen, ob die angeblichen Opfer verletzt oder getötet wurden. Die gewählten Formulierungen lassen keinen eindeutigen Schluss zu. Weiter heißt es darin, der "Soldat" des IS habe die Attacke "als Reaktion auf die Aufrufe ausgeführt, Bürger der Koalitionsländer (gemeint ist anscheinend das internationale Bündnis gegen die Terrormiliz) anzugreifen". Mit derartigen Aufrufen hat der Islamische Staat seine Anhänger in der Vergangenheit wiederholt zu Gewalt angestachelt.

Die nun verbreitete Nachricht des IS-Sprachrohrs konnte zunächst nicht unabhängig verifiziert werden. Üblicherweise reklamieren die Extremisten aber über die Kanäle von Amak Anschläge für sich.

Nach dem Verbrechen am Alsterufer hatte die Polizei ursprünglich mitgeteilt, der mutmaßliche Täter sei schätzungsweise 23 bis 25 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß gewesen. Nach der Tat sei er davongelaufen. Von dem Angreifer und der Tatwaffe fehlte trotz intensiver Suche bislang jede Spur. Das Motiv gab den Ermittlern Rätsel auf. Am vergangenen Donnerstag stellten Beamte das Tatgeschehen am Alsterufer nach, um weitere Hinweise auf den Ablauf zu bekommen.

Dass die Islamisten des IS auch Deutschland im Visier haben, hatte sich in jüngster Zeit mehrfach gezeigt. Zuletzt sorgte der Fall des Syrers Dschaber al-Bakr für Aufsehen, der sich schon Sprengstoff besorgt hatte, um den Ermittlern zufolge einen Berliner Flughafen anzugreifen. Al-Bakr erhängte sich kurz nach dem Zugriff in seiner Zelle. Im Juni flog eine mutmaßliche IS-Terrorzelle auf, die einen Anschlag in der Düsseldorfer Altstadt geplant haben soll.

In Ansbach sprengte sich im Juli ein Syrer auf einem Platz vor einem Musikfestival in die Luft und verletzte 15 Menschen. Knapp eine Woche zuvor war ein 17-Jähriger aus Afghanistan bei Würzburg mit Axt und Messer in einer Regionalbahn auf Fahrgäste losgegangen.

Fotos: Imago, Screenshot/twitter

So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 2.075 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 3.687 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 9.416 Anzeige Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 1.380 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 614 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.960 Anzeige Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 3.585 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.211
Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.195 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 262 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 1.693
Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 2.714 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 312 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 1.657 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 12.093 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 5.817 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 232 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.622 Anzeige Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 368 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 271 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 1.755 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 151 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.003 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 448 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 1.725 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 29.919 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 3.865 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 1.721 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 250 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 402 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 4.018 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 1.821 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 2.643 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 7.108 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 279 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 2.670 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 5.487 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 1.927 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 5.879 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 4.553 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 103 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 227 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 858 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 2.598 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 6.734 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.651 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 2.149 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 6.951 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 3.450 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 582