IS-Terrorist mit 14 Jahren? Anklage gegen Jugendlichen

Stuttgart/Heidelberg - Die Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart hat Anklage gegen einen besonders jungen mutmaßlichen IS-Terroristen erhoben.

Der heute 18-Jährige soll an Kämpfen gegen die irakische Armee beteiligt gewesen sein. (Symbolbild)
Der heute 18-Jährige soll an Kämpfen gegen die irakische Armee beteiligt gewesen sein. (Symbolbild)  © DPA

Der heute 18 Jahre alte Iraker habe sich im Herbst 2014 mit damals gerade mal 14 Jahren in seiner Heimat der Terrormiliz Islamischer Staat angeschlossen, wie die Ankläger am Mittwoch mitteilten.

In einem Ausbildungslager habe er an paramilitärischen Schulungen teilgenommen und dann zunächst vor allem Wachdienste geleistet. Im Sommer 2015 soll er an Kämpfen gegen die irakische Armee beteiligt gewesen sein. Wenige Monate später kehrte er den Angaben zufolge dem IS den Rücken und verließ den Irak. Anfang Juni 2018 wurde er bei Heidelberg festgenommen. Er lebte zuletzt im Rhein-Neckar-Kreis.

Angeklagt ist er wegen Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung. Auch versuchter Totschlag wird ihm vorgeworfen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Terror:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0