Serien-Comeback? Das sind die Pläne von Ex-GZSZ-Star Isabell Horn

Mit Freund Jens gründete Isabell Horn eine eigene kleine Familie.
Mit Freund Jens gründete Isabell Horn eine eigene kleine Familie.

Bielefeld/Berlin - Viele Fans vermissen Isabell Horn (33) in der Rolle als Pia Koch bei der RTL-Dailysoap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Für rund sechs Jahre übernahm die ehemalige Musical-Darstellerin in 1309 Folgen die Rolle der DJane.

Klar, dass sich viele fragen, ob es für die 33-Jährige ein Serien-Comeback gibt. Ihre Antwort darauf ist eindeutig: "Ich kann mir sehr gut vorstellen, wieder in einer Serie mitzuspielen. Wieso nicht. Mir hat das damals sehr viel Spaß gemacht."

Als Pia Koch machte die Mama einer Tochter zwischen 2015 und 2016 dann noch einen Abstecher zu "Alles was zählt". 250 Folgen spielte sie dort mit. Auf die Frage, wo sie sich wohler fühlte, hat sie keine eindeutige Antwort.

"GZSZ und AWZ, das ist sehr schwer miteinander zu vergleichen." Zu ihren Kollegen am GZSZ-Set habe sie eine ganz andere Bindung gehabt. Trotzdem sei das Jahr bei "AWZ" auch "total toll" gewesen.

"Die Kollegen haben mich damals super aufgenommen. Ich habe eine andere Stadt kennengelernt und ganz tolle Geschichten gehabt in diesem Jahr." Letztendlich könne sie sich nicht für eine Serie entscheiden.

Isabell Horn spricht in einem neuen Video über ihre Pläne.
Isabell Horn spricht in einem neuen Video über ihre Pläne.

Für die Zeit, wenn ihre kleine Tochter Ella, die Ende März zur Welt kam, aus dem Gröbsten raus ist, hat sie ebenfalls schon einen Plan. Bereits mit ihren sieben Monaten geht die Kleine für "ein, zwei Stündchen in der Woche" in eine Nachbarschafts-Krabbelgruppe.

"Ich finde das schon schön, wenn Kinder Kontakt zu anderen Kindern haben." Im Anschluss soll es irgendwann in den Kindergarten gehen. "Aber erst mal wollen wir eine Tagesmama suchen." Dann will die 33-Jährige auch endlich wieder richtig arbeiten gehen.

Im nächsten Sommer soll es so weit sein. "Dann ist Ella anderthalb Jahre alt und ich denke, das ist eine gute Zeit, um sie in eine kleine, geschützte Gruppe zu geben." Allerdings gestalte sich die Suche doch schwieriger als gedacht.

Ihre Tochter auch mal abzugeben, damit hat die Schauspielerin bereits Erfahrung und kein Problem: Bereits vor einiger Zeit nahm sie sich gemeinsam mit Freund Jens eine "kleine Elternauszeit" von insgesamt einer Woche (TAG24 berichtete).

Während Mama und Papa die Zweisamkeit genießen konnten, kümmerte sich die Oma von Ella liebevoll um ihre Enkelin. "Wir werden das auch nach wie vor immer mal wieder machen. Nicht immer für eine Woche, sondern auch mal für einen Abend oder ein Wochenende."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0