Geldautomat gesprengt: Polizist wird selbst zum Zeugen

Iserlohn - Eigentlich wird die Polizei immer erst nach einem Verbrechen gerufen. Jetzt sind sie am Telefon Zeuge geworden, wie Unbekannte in Iserlohn im Sauerland einen Geldautomaten gesprengt haben.

Die Bankfiliale wurde stark beschädigt.
Die Bankfiliale wurde stark beschädigt.  © Polizei Märkischer Kreis

Zeugen hatten in der Nacht zum Donnerstag den Notruf gewählt, weil sie verdächtige Personen vor einer Bankfiliale gesehen hatten.

Während des Telefonats hörte der Polizist über das Telefon plötzlich einen lauten Knall - die Unbekannten hatten den Geldautomaten gesprengt.

Die Täter seien daraufhin in einem Auto mit ausländischem Kennzeichen vom Tatort geflüchtet. Beute machten sie nach ersten Erkenntnissen nicht. Die Bankfiliale sei stark beschädigt, teilte die Polizei mit.

Die Ermittler beobachten seit einigen Monaten wieder verstärkt, dass organisierte Banden wie die sogenannte Audi-Bande aus den Niederlanden Geldautomaten in NRW sprengen.

Teilweise erbeuten die Täter hohe Summen.

Am Telefon hörte die Polizei mit. (Symbolbild)
Am Telefon hörte die Polizei mit. (Symbolbild)  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0