Deckel drauf und helfen! Das kannst Du auch

TOP

Bombendrohung gegen türkisches Restaurant in Bielefeld!

2.040
Update

Krawalle und Demonstrationen gegen Front National

1.711

Zu betrunken für Fußball! Polizei nimmt Affe und Banane fest

1.971

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.594
Anzeige
4.213

Islam-Kritikerin vergleicht AfD mit radikalen Muslimen

Berlin - Das ging gewaltig nach hinten los! Die AfD hatte die bekannte Islamkritikerin Mina Ahadi zu einem Gespräch eingeladen. Die Exil-Iranerin sagte ab und begründete in einem offenen Brief, warum sie dies tat.
Mina Ahadi (60) ist eine bekannte Islam-Kritikerin.
Mina Ahadi (60) ist eine bekannte Islam-Kritikerin.

Berlin - Das ging gewaltig nach hinten los! Der Sprecher von AfD-Chefin Frauke Petry (40) hatte wohl gehofft, mit der Islamkritikerin Mina Ahadi (60) eine Verbündete im Geiste zu finden und lud sie zu einer Gesprächsrunde ein.

Doch ihre Antwort glich einem Schuss vor den AfD-Bug. Die Exil-Iranerin lehnte die Einladung ab und begründete in einem offenen Brief, warum sie dies tat.

Ahadi ist die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime und sie stellt sich in der Öffentlichkeit immer wieder gegen den politischen Islam. Wegen ihrer Kritik an dieser Religion muss sie um ihr Leben fürchten, bekam Personenschutz.

Sie floh als politische Aktivistin vor 35 Jahren vor den radikalen Muslimen aus ihrer Heimat Iran. Freunde und ihr Mann wurden damals hingerichtet.

So wie sie selbst, fliehen auch heute viele Muslime aus ihren Ländern, weil sie in Deutschland in Freiheit und nicht wie in ihrer Heimat in einer islamistischen Diktatur leben wollen. Die AfD krisitiert Ahadi deshalb, weil die Partei diesen Menschen auf der Flucht Hilfe versagen will.

"Wie viele Menschen müssen noch in NATO-Stacheldrahtzäunen verbluten, wie viele verdursten und im Mittelmeer ertrinken, bevor Sie auch nur eine emotionale Regung, nur eine einzige menschliche Geste zeigen?", fragt Dahadi.

Der offenen Brief richtet sich an AfD-Chefin Frauke Petry (40).
Der offenen Brief richtet sich an AfD-Chefin Frauke Petry (40).

Weiterhin zieht sie Parallelen zwischen der inhaltlichen Ausrichtung der AfD und dem radikalen Islam:

"Im Grunde genommen vertritt sie eine ähnliche autoritäre, homophobe und sexistische – kurz: menschenfeindliche – Position wie die ultrakonservativen Islamverbände. Mit ihrem traditionell-patriarchalen Familienbild, ihrer Aversion gegen eine fortschrittliche Sexualerziehung und ihrer rückständigen Haltung zu Menschenrechten und Wissenschaft träumt Ihre Partei den gleichen fundamentalistischen Traum wie die Islamisten."

Sie nennt die Islamkritik der AfD eine "Mogelpackung", hinter der sich in Wirklichkeit einfache Fremdenfeindlichkeit verberge, so Ahadi. Die AfD würde keine Lösungen gegen den Islamismus bieten.

"Die Antwort auf die Barbarei kann nur die Solidarität mit fortschrittlichen, humanistischen Bewegungen sein."

Die AfD hat sich zu der Absage und dem offenen Brief noch nicht geäußert.

Fotos: dpa

Junge Polizistin soll bewaffneten Mann angeschossen haben

5.509

So "stark" lästert Rocco über Xenia von Sachsen

3.260

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

4.333
Anzeige

So bringt Ihr Eure Liebste wirklich zum Orgasmus!

6.339

Mann rast in Heidelberg in Menschenmenge und flieht mit Messer

9.031

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.140
Anzeige

Eva Longoria schockt ihre Fans mit haarigem Geständnis

3.600

Mega-Stau nach Unfall! Sanitäter müssen zwei Kilometer laufen

6.846

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

1.460

Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

1.141

Mann sucht München! Zug zieht Notbremse

3.860

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

3.420

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

6.127

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

3.172

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

5.611

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

3.595

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

7.765

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

3.154

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

6.339

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

10.333

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

1.128

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.959

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

5.117

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

7.439

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

7.558

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

4.625

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

2.664

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

25.358

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

15.532

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

11.113

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

2.426

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

3.582

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

6.669

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.427

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.861

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.769

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

2.623

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

899

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

3.224

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

3.957

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.322

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

9.409