Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

TOP

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

TOP

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.206

Islam-Kritikerin vergleicht AfD mit radikalen Muslimen

Berlin - Das ging gewaltig nach hinten los! Die AfD hatte die bekannte Islamkritikerin Mina Ahadi zu einem Gespräch eingeladen. Die Exil-Iranerin sagte ab und begründete in einem offenen Brief, warum sie dies tat.
Mina Ahadi (60) ist eine bekannte Islam-Kritikerin.
Mina Ahadi (60) ist eine bekannte Islam-Kritikerin.

Berlin - Das ging gewaltig nach hinten los! Der Sprecher von AfD-Chefin Frauke Petry (40) hatte wohl gehofft, mit der Islamkritikerin Mina Ahadi (60) eine Verbündete im Geiste zu finden und lud sie zu einer Gesprächsrunde ein.

Doch ihre Antwort glich einem Schuss vor den AfD-Bug. Die Exil-Iranerin lehnte die Einladung ab und begründete in einem offenen Brief, warum sie dies tat.

Ahadi ist die Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime und sie stellt sich in der Öffentlichkeit immer wieder gegen den politischen Islam. Wegen ihrer Kritik an dieser Religion muss sie um ihr Leben fürchten, bekam Personenschutz.

Sie floh als politische Aktivistin vor 35 Jahren vor den radikalen Muslimen aus ihrer Heimat Iran. Freunde und ihr Mann wurden damals hingerichtet.

So wie sie selbst, fliehen auch heute viele Muslime aus ihren Ländern, weil sie in Deutschland in Freiheit und nicht wie in ihrer Heimat in einer islamistischen Diktatur leben wollen. Die AfD krisitiert Ahadi deshalb, weil die Partei diesen Menschen auf der Flucht Hilfe versagen will.

"Wie viele Menschen müssen noch in NATO-Stacheldrahtzäunen verbluten, wie viele verdursten und im Mittelmeer ertrinken, bevor Sie auch nur eine emotionale Regung, nur eine einzige menschliche Geste zeigen?", fragt Dahadi.

Der offenen Brief richtet sich an AfD-Chefin Frauke Petry (40).
Der offenen Brief richtet sich an AfD-Chefin Frauke Petry (40).

Weiterhin zieht sie Parallelen zwischen der inhaltlichen Ausrichtung der AfD und dem radikalen Islam:

"Im Grunde genommen vertritt sie eine ähnliche autoritäre, homophobe und sexistische – kurz: menschenfeindliche – Position wie die ultrakonservativen Islamverbände. Mit ihrem traditionell-patriarchalen Familienbild, ihrer Aversion gegen eine fortschrittliche Sexualerziehung und ihrer rückständigen Haltung zu Menschenrechten und Wissenschaft träumt Ihre Partei den gleichen fundamentalistischen Traum wie die Islamisten."

Sie nennt die Islamkritik der AfD eine "Mogelpackung", hinter der sich in Wirklichkeit einfache Fremdenfeindlichkeit verberge, so Ahadi. Die AfD würde keine Lösungen gegen den Islamismus bieten.

"Die Antwort auf die Barbarei kann nur die Solidarität mit fortschrittlichen, humanistischen Bewegungen sein."

Die AfD hat sich zu der Absage und dem offenen Brief noch nicht geäußert.

Fotos: dpa

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

NEU

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

NEU

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

NEU

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

NEU

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

792

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

2.128

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

93

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.849

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.864

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.429

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.979

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

319

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

997

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

7.528

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.187

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.795

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.075

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

8.147

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

5.014

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.368

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.149

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.194

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

7.007

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.971

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.604

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.185

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.965

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.906

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.871

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.991

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.810

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.273

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.168

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.414

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.484

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.704

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.527

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

18.820

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.533

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.518

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

6.034

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.434

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.528