Liebe nach Vertrag! Deshalb machte Ennesto wirklich Schluss

TOP

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

NEU

Vier Premieren in einer Nacht! Olaf Schubert im Liebesrausch

NEU

Von Leipzig direkt nach New York!

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
5.000

Geheimdienst-Alarm: Islamisten werben um hunderte Flüchtlinge

Radikale Islamisten tummeln sich rund um Asylunterkünfte, um Flüchtlingen ihre Ideologie einzuflüstern. Verfassungsschützer haben Hunderte Anwerbeversuche gezählt. 
Polizeibeamte durchsuchen am 10.08.2016 eine Flüchtlingsunterkunft  in Dinslaken (NRW). Zwei mutmaßliche Islamisten wurden festgenommen.
Polizeibeamte durchsuchen am 10.08.2016 eine Flüchtlingsunterkunft  in Dinslaken (NRW). Zwei mutmaßliche Islamisten wurden festgenommen.

Berlin - Radikale Islamisten tummeln sich rund um Asylunterkünfte, um Flüchtlingen ihre Ideologie einzuflüstern. Verfassungsschützer haben Hunderte Anwerbeversuche gezählt. Bei der Überwachung der Islamisten-Szene stoßen sie auf Probleme.

Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge die Versuche radikaler Islamisten, unter Flüchtlingen neue Mitstreiter anzuwerben. 

"Es gibt bislang mehr als 340 Fälle, die uns bekannt geworden sind", sagte der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Aber das sind nur die, von denen wir erfahren haben. Vermutlich gibt es mehr Fälle."

Maaßen sagte, der Verfassungsschutz habe Betreiber von Flüchtlingsheimen bereits für das Problem sensibilisiert und ihnen Informationen dazu an die Hand gegeben. 

Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen (53).
Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen (53).

"Es bereitet uns Sorge, wenn Salafisten und andere Islamisten Werbung in den Asylunterkünften machen."

Der Verfassungsschutzchef beklagte: "Bekanntermaßen sind unter den Asylsuchenden sehr viele junge Männer mit sunnitischer Konfession. Die kommen oft aus konservativen islamischen Milieus und wollen freitags in eine arabischsprachige Moschee gehen." Unter diesen gebe es zahlreiche islamistische, salafistische Moscheen in Deutschland.

"Sie bilden ein Vorfeld der Radikalisierung. Das ist gefährlich. Deshalb haben wir eine Vielzahl unter Beobachtung genommen", sagte Maaßen. "In Deutschland ist es so, dass die arabischsprachige Moscheenlandschaft nicht organisiert ist. Von staatlicher Seite besteht da relativ wenig Einflussmöglichkeit."

Mit Blick auf die jüngsten Anschläge in Bayern sagte Maaßen, es habe auch schon vor Ansbach und Würzburg islamistisch motivierte Attacken in Deutschland gegeben - auf einen Bundespolizisten in Hannover und einen Sikh-Tempel in Essen. !Die Lehre daraus ist: Wir dürfen uns nicht nur konzentrieren auf den IS, der möglicherweise Terrorkommandos nach Europa schickt, wie in Paris oder Brüssel. Sondern es können auch Einzeltäter sein, die sich selbst radikalisieren oder Aufträge erhalten."

Allerdings sei es deutlich schwieriger, solche Einzelpersonen aufzuspüren. "Da brauchen wir die Gesellschaft, die auf Veränderungen achtet, wenn Personen auffallen - zum Beispiel wenn sie auf ihrem Smartphone als Bildschirmhintergrund eine IS-Fahne haben."

Eine Schwierigkeit liege auch darin, die Kommunikation von Islamisten zu überwachen. "Das grundlegende Problem ist: Wir wissen nicht, wer miteinander chattet", sagte Maaßen.

Es gebe hohe rechtliche Hürden dafür, eine Kommunikation in Echtzeit mitzulesen oder mitzuhören. Bei verschlüsselten Inhalten sei noch dazu die Dechiffrierung ein großes Problem.

Eine weitere Schwierigkeit liege darin, dass viele Provider im Ausland ihren Sitz hätten. "In der guten alten Zeit konnte man einfach zur Deutschen Bundespost gehen, und die hat die Daten sofort geliefert. Wenn ein Provider in den USA oder Russland sitzt, dann dauert das entweder ein paar Tage oder sogar Monate."

Fotos: DPA

Fliegerbombe in Nordhausen endlich entschärft

153

Ein Glück! Joko und Klaas verlassen Show doch nicht

1.812

Ralf Rangnick gesteht ein: RB-Elfmeter war eine Schwalbe 

712

Jahrbuch-Fakten aus NRW: Alkoholismus, Hochzeiten, Krebs... 

140

Frau hält 48 Katzen in 28-Quadratmeter-Wohnung

2.431

Emotionales TV-Geständnis: lady Gaga ist krank

6.032

Unfassbar! Frau verpasst ihrem Hund Zungenpiercing

928

Pietro Lombardi drückte sich vor Trennungsshow

4.841

Mann ergaunert 14.000 Euro mit angeblich krebskranker Tochter

1.246

Falscher Polizist prügelt auf Radlerin ein

2.510

Er möchte Cathy Lugner den Krokodilen zum Fraß vorwerfen

2.869

Roland dankt via Facebook für Bundesverdienstkreuz

1.010

Wegen Glätte! Auf dieser Straße krachen Dutzende Autos zusammen

2.658

Polizist öffnet nackt die Tür und verliert seinen Job

4.985

Betrug bei Organ-Transplantationen in Jena und Leipzig

3.583

Unfassbar! Einbrecher zerstören hunderte Geschenke für arme Kinder

4.349

Räuber geht bei Überfall ohnmächtig zu Boden

2.583

Schwiegertochter gesucht: Jetzt rastet auch Ingos Mutter aus

11.451

Kundin findet Feder in Chicken-Nugget und wird dafür gehasst

4.871

Unter heftigem Applaus der CDU: Merkel will Burka-Verbot

5.187

Tourist stirbt durch Blitzeinschlag im Zelt in Australien

2.027

Merkel verspricht: Flüchtlings-Situation darf sich nicht wiederholen

1.814

Soko sucht weiter nach Spuren im Fall der getöteten Studentin Maria 

1.836

Straße bricht ineinander und reißt Polizistin in den Tod

10.274

Unglaublich! Dieser Mann schenkt Dresden 120 Mio. Euro

15.888

PISA-Rückschlag für Deutschland in Mathe und Naturwissenschaften

981

Frau erfindet sexuelle Belästigung, um allein im ICE zu fahren

5.255

Urteil! Konzernen steht Entschädigung für Atomausstieg zu

1.216

Kein Mallorca mehr? Air Berlin streicht beliebte Strecke

4.869

14-jähriger Junge und Frau vor Schule erstochen

7.782

Diesen Comedy-Star wirst Du nicht wiedererkennen

19.021

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

879
Update

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

3.854

Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

3.618

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

10.355

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

2.749

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

706

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

3.591

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

6.496

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

1.866

Kinderschänder aus Prohlis soll wieder zugeschlagen haben

8.102

Diese verrückte Familie aus Minden rockt YouTube

537

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

247