"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

TOP

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

TOP

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

TOP

Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

TOP
Update

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
13.167

Islamistische Verschwörung? Das bedeutet Erdogans Handgeste

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan (62) zeigt sich in der Öffentlichkeit. Was er mit seinen Händen anstellt, ist kein simples Winken. Was hinter den erhobenen vier Fingern und dem eingeknickten Daumen steckt, ist erschreckend.
Die R4bia-Geste wurde im Kontext des Arabischen Frühlings in Ägypten bekannt.
Die R4bia-Geste wurde im Kontext des Arabischen Frühlings in Ägypten bekannt.

Ankara - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan (62) zeigt sich in der Öffentlichkeit. Was er mit seinen Händen anstellt, ist kein simples Winken. Was hinter den erhobenen vier Fingern und dem eingeknickten Daumen steckt, ist erschreckend.

Die Geste bekundet nämlich Solidarität mit den Muslimbrüdern, einer der populärsten islamistischen Organisationen im Nahen Osten, zu deren Ablegern auch die radikale Hamas gehört.

Während des Arabischen Frühlings kursierte das Handzeichen "R4bia" durch die sozialen Medien: Denn Rabia ist nicht nur das arabische Wort für die Zahl 4. Auf dem Rābiʿa-al-ʿAdawiyya-Platz fand 2013 ein Massaker an Anhängern des gestürzten ägyptische Präsidenten Mohammed Mursi statt, unter ihnen auch hunderte Muslimbrüder.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan (62) und seine Frau Emine (60) zeigen bei einer Großkundgebung in Istanbul das R4bia-Zeichen.
Präsident Recep Tayyip Erdoğan (62) und seine Frau Emine (60) zeigen bei einer Großkundgebung in Istanbul das R4bia-Zeichen.

Das Handzeichen gilt seitdem als eindeutiges Signal für eine Unterstützung der Muslimbruderschaft.

Auch Erdoğan scheut sich nicht davor, die vier Finger zu zeigen und sich damit mit der islamistischen Bewegung zu solidarisieren.

Brisant: Erst vor wenigen Tagen stufte der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) die Türkei als "Aktionsplattform" für Islamisten ein. Das berichtet die Welt.

Sowohl die radikal-islamistische Hamas als auch die Muslimbruderschaft werden von der türkischen Regierung unterstützt. 

Beispielsweise belieferte ein türkisches Hilfsschiff die Terrororganisation im Kampf gegen Israel.

Anhänger des islamischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 in Kairo.
Anhänger des islamischen Präsidenten Mohammed Mursi 2013 in Kairo.

Von der kurzen Herrschaft der Muslimbrüder in Ägypten erhoffte sich Erdogan einen "Aufbruch in ein islamisches Zeitalter".

Die Organisation steht mittlerweile jedoch auch unter Terrorverdacht und wurde verboten.

Von der Unterstellung mit dem Islamischen Staat zu kooperieren, will Recep Tayyip Erdoğan aber nichts wissen. Im Gegensatz zu Hamas und Muslimbruderschaft, kann man ihm das auch nicht nachweisen.

Im Hinblick auf die Ereignisse der letzten Monate warnen jedoch zahlreiche Experten davor, dass die Türkei selbst auf eine autoritäre, islamische Diktatur zusteuert.

Fotos: Imago

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

TOP

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

TOP

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.141

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

10.352

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.377

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

8.041

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

698

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

6.487

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

6.406

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

23.265

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

2.697

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

4.358

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

6.559

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

5.724

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

5.768

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

5.287

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

10.863

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

2.529

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

20.934

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.440

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.639

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

378

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

3.852

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.415

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

2.986

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.133
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

3.137

Realitätsverlust? Ariana Grande verärgert ihre Follower

2.768

Schock in Bayern! Oberbürgermeister von Regensburg verhaftet

3.852

Rentner tot in Tiefkühltruhe in Berlin entdeckt

4.003

Selbstbefriedigung im Camp? Kader erklärt wie es geht

10.614

Gnade! Obama erlässt Whistleblowerin 28 Jahre Haft

3.333

Weil es zu lange dauerte! Frau überfährt absichtlich Hund

8.049

RB-Trainer Hasenhüttl sicher: Leipzig in Top-Verfassung für Rückrunde

1.151

Brand zerstört Dutzende Häuser in Touristenstadt

4.125

Sind Sarah und Cathy Hummels plötzlich Freundinnen?

2.601

Kunst oder Blasphemie? Mann wegen Liegestütze auf dem Altar verurteilt

970

Hat es jetzt in echt gefunkt? GZSZ-Liebespaar postet innige Kuba-Bilder

17.623

Hoeneß hatte im Gefängnis Angst vor Fotos in der Dusche

5.188

Schumachers Ex-Manager: "Seine Familie sagt nicht die volle Wahrheit"

36.644

Immer mehr Jugendliche süchtig nach Social Media

175

Drogendeal geplatzt: Frau beschwert sich bei der Polizei

2.695

Diese blauen Bäume aus Deutschland verwirren Menschen weltweit

5.947