Hier könnt ihr 24 Stunden lang Katzenbabys angucken

Bei "Keeping up with the Kattarshians" kann man kleinen Babykatzen den ganzen Tag zuschauen.
Bei "Keeping up with the Kattarshians" kann man kleinen Babykatzen den ganzen Tag zuschauen.

Reykjavik - Liebe Katzenfreunde - heute ist Euer Glückstag! In den Weiten des Internets haben wir Eure neue Lieblingssendung gefunden: Ein Babykatzen-Livestream.

Ganz ihrem menschlichen Vorbild - den Kardashians - nach, kann man die kleinen Samtpfoten 24 Stunden lang, sieben Tage die Woche angucken. Deshalb war auch schnell ein Name gefunden: "Keeping up with the Kattarshians" (also von Cat, wie Katze!).

In Reykjavik bewohnen insgesamt vier zuckersüße Katzenbabys ein Minitatur-Haus. Dort fehlt es ihnen an nichts: Betten, Spielzeug, Kratzbäume und viiiiel Platz zum Herumtollen. Sogar einen kleinen Garten haben die Vier zur Verfügung.

Doch warum leben die kleinen Katzen in einer Tier-Villa und werden die ganze Zeit gefilmt?

Guðni, Stubbur, Briet und Ronja - so heißen die Katzen-Geschwister, haben eine unschöne Vergangenheit. Zusammen mit ihrer Mutter wurden sie im Industriegebiet in Reykjavik gefunden. Dort wurden sie ausgesetzt.

Das örtliche Tierheim will mit der ungewöhnlichen Show auf genau dieses Problem aufmerksam machen. Oft fühlen sich Katzenbesitzer nämlich mit der Situation überfordert und setzen ihr schwangeres Tier einfach aus.

Die vier Katzen in Island wurden zum Glück gefunden und leben jetzt ein wahres Promi-Dasein - bis man sie in ein liebevolles Zuhause vermitteln kann. Süüüüüüß!