27-jähriger prügelt Senioren (67) mitten in Münchener Kaufhaus zu Tode

Top

Betrugs-Skandal? Razzia bei Berliner Polizeischüler

1.555

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

1.321

Chris de Burgh komponiert Robin-Hood-Musical

94
4.448

Ist das das Ende der Solarindustrie in Sachsen?

Dresden - MOPO24 sprach mit Frank Asbeck, Gründer des größten Solarherstellers Europas, über die Zukunft der Solarenergie.
Vor Kurzem kriselte es noch bei Frank Asbecks Firma „SolarWorld“. Jetzt geht es wieder aufwärts.
Vor Kurzem kriselte es noch bei Frank Asbecks Firma „SolarWorld“. Jetzt geht es wieder aufwärts.

Von Antje Meier

Dresden - Wenn die Sonne scheint, strahlt auch Frank Asbeck (55). Der „Sonnenkönig“ gründete 1998 die Firma Solarworld. Inzwischen der größte Solarhersteller in Europa und den USA. Doch zuletzt geriet die Solarbranche in eine tiefe Krise, Betriebe gingen pleite. Hat Solarenergie noch Zukunft? MOPO24 fragte nach.

MOPO24: Herr Asbeck, wie steht es um die Solarbranche?

Frank Asbeck: Um die Sonnenenergie steht es prima. Wir haben Sommer, die Sonne scheint, und jeder, der ein Dach hat, sollte es mit einer Solarstromanlage nutzen. Denn nach wie vor rechnet sich jede Solaranlage und macht unabhängiger von Atom- und Kohlestrom.

MOPO24: Die Fördergelder schrumpfen. Kann die Solarindustrie da überhaupt noch überleben?

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (l.) und Frank Asbeck auf der Messe „Intersolar“.
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (l.) und Frank Asbeck auf der Messe „Intersolar“.

Frank Asbeck: Die Solarindustrie hat bis auf die Ausbauhilfe Ost vor über zehn Jahren kaum direkte Fördergelder bekommen. Gefördert wurde nur der Betreiber der Solarstromanlage. Heute rechnet sich die Stromerzeugung aber schon fast ohne Förderung. Besonders wenn man seinen Solarstrom selber nutzt.

MOPO24: Auch um SolarWorld stand es zuletzt schlecht. Ist die Krise überstanden?

Frank Asbeck: Seit der Restrukturierung 2013/14 steht SolarWorld wieder auf finanziell sicheren Beinen. Wir konnten sogar im thüringischen Arnstadt die Fertigung von Bosch Solar Energy übernehmen. Heute bauen wir unsere Kapazitäten wieder konzernweit aus.

MOPO24: Wie konnte sich SolarWorld retten?

Solarworld ist der größte Solarhersteller Europas.
Solarworld ist der größte Solarhersteller Europas.

Frank Asbeck: Hier hat jeder seinen Beitrag geleistet. Die Anleger, die Banken und vor allem die Mitarbeiter. Das war für alle nicht leicht, aber wir haben es geschafft.

MOPO24: Können Anleger bald wieder mit Gewinnen rechnen?

Frank Asbeck: An der Börse kommt es immer darauf an, wann man kauft und verkauft. Natürlich wollen wir mit SolarWorld wachsen. Das gilt auch für den Wert unserer Aktie.

MOPO24: Wie wird es mit der Sonnenenergie weitergehen? Ist Wachstum noch möglich?

Frank Asbeck: Die Wachstumschancen für Solar sind unbegrenzt. Solarenergie ist überall in der Welt nutzbar. Der Solarmarkt hat ein Potenzial, das nur vergleichbar ist mit dem Markt für Computer und Halbleitertechnologien, also riesig.

MOPO24: Aber die Konkurrenz aus China ist drückend.

Frank Asbeck: SolarWorld ist der größte Solarhersteller in Europa und in den USA. Trotzdem kommen immer noch zwei Drittel der Solarmodule aus China. Grund sind gigantische Subventionen für die chinesische Solarindustrie, Überkapazitäten und daraus resultierend Dumpingpreise. Deswegen gibt es in Europa und den USA Anti-Dumpingmaßnahmen. Das ist bitter nötig, um den illegalen Handel aus China einzudämmen.

MOPO24: Was erwarten Sie von der Politik?

Frank Asbeck: Die Politik muss für stabile Rahmenbedingungen sorgen und nicht mit Debatten Unsicherheit erzeugen. Solar soll ein wichtiger Pfeiler im deutschen Energiemix werden. So steht es im Koalitionsvertrag. Dann darf die Politik auch gerne mal dazu stehen.

MOPO24: In einem Spiegel-Interview sprachen Sie einmal von einer dezentralen Energierevolution.

Frank Asbeck: Solarenergienutzung ist maximal dezentral. Jeder erzeugt den Strom da, wo er ihn braucht. Diese Revolution hat bereits begonnen. Immerhin haben wir in Deutschland schon über eine Million Solarstromanlagen installiert. Viele Energieversorger und Stadtwerke fürchten aber diese Revolution. Dabei müssten sie nur an der Entwicklung teilhaben.

MOPO24: Ist Sonnenenergie der Schlüssel zur Energiewende?

Frank Asbeck: Photovoltaik wird in den nächsten Jahren zur billigsten Stromquelle weltweit und ist damit der wesentliche Schlüssel zur Energiewende – zusammen mit Wind, Wasser und Bioenergie.

MOPO24: Was glauben Sie: Ist die Energiewende Utopie oder machbar?

Frank Asbeck: Die Energiewende ist notwendig und schon Realität. Es kommt nur auf das richtige Tempo an.

So baut man ein Solar-Modul

Aus diesen Silizium- Blöcken werden Wafer geschnitten – die späteren Solar- Zellen.
Aus diesen Silizium- Blöcken werden Wafer geschnitten – die späteren Solar- Zellen.

Am Anfang der Modul-Produktion steht das Element Silizium. Bei 1 400 Grad eingeschmolzen, kristallisiert es in Blöcken aus. Zuerst zu quadratischen Säulen geschnitten, werden diese dann maschinell zersägt. So entstehen in Freiberg täglich 200 000 Wafer.

In der Zellproduktion werden die fertigen Wafer auf einer Seite mit Phosphor beschichtet. Diese Sonnen-Seite erhält zusätzlich eine Anti-Reflexions-Beschichtung, die mehr Sonne absorbiert. Dabei erhält der Wafer seine typisch blaue Farbe. Später entsteht zwischen dieser Ober- und Unterseite Spannung. Sie funktionieren quasi wie ein Minus- und Pluspol.

Um den Strom abtransportieren zu können, braucht es Leiter. Dafür werden die Wafer per Siebdruckverfahren beidseitig mit leitfähiger Silberpaste bedruckt – die späteren Kontaktstellen. In der Modulproduktion werden darauf die Lötbändchen angebracht.

Nun verbindet man mehrere solcher Solarzellen durch Reihenschaltung – 36 bis 72 Zellen in einem Modul, je nach Verwendungszweck. Abschließend werden die Zellen mit einer Folie laminiert und dadurch fest miteinander und einer Glasplatte verbunden.

Pro Tag werden 6 000 Module bei SolarWorld in Freiberg gefertigt. Lebensdauer: 30 Jahre.

Fotos: Oliver Berg, Sven Hoppe, M. Rietschel

Die Akte Gerner: GZSZ-Bösewicht bekommt eigene Serie!

3.728

Mann löscht Familie aus, doch Gericht spricht ihn frei

3.516

Nach fast vier Jahrzehnten Diktatur: Simbabwes Präsident erklärt Rücktritt

678

Es sollen wieder Panzer durch Ostdeutschland rollen

4.788

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

87.841
Anzeige

TV-Sender will Gebäudesprengung übertragen, doch dann passiert etwas völlig unerwartetes

3.509

Einem Obdachlosen sollte geholfen werden, doch plötzlich rastete er aus

1.395

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

86.935
Anzeige

Beim Friseur: Mann mit Baseballschläger fast tot geschlagen

9.160

28-Jähriger fährt im Vollrausch gegen Haus von Bestatter

793

Siemens-Mitarbeiter demonstrieren schweigend gegen Stellenabbau

473

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.548
Anzeige

Bei dieser Hochzeit hat's mächtig gecrasht

1.300

Berliner erbt Lothar Matthäus' Handynummer und hat damit jede Menge Spaß

3.450

23-jährige verzweifelt, weil ihre Brüste nicht aufhören zu wachsen

8.884

13-Jähriger geht mit Schusswaffe in der Tasche zur Schule

1.570

AfD-Gauland bei erster Rede im Bundestag gnadenlos ausgebuht

15.872

Diebesgut! Polizei präsentiert John Lennons Nachlass, Ex-Chauffeur im Visier

110

Deutschlands vielleicht erfolglosester Bankräuber gibt auf

1.007

Grausame Details: Mutter wurde durch 17 Stiche brutal ermordet

2.050

Sylvester Stallone bekommt Alibi von seiner Ex

4.157

"Das ist eindeutiger Betrug!" FC-Fan erstattet Anzeige gegen Video-Schiri

3.020

Frau wird von hinten gepackt, doch sie wusste was zu tun ist

2.751

US-Rapper von Fahrkarten-Kontrolleur verprügelt

3.703

Tschechen müssen Strafe wegen Kostüm zahlen: So reagiert "Borat"

2.383

Unfassbar! Tierhasser schneidet Shetland Ponys den Schweif ab

1.120

Nachgereift und psychisch stabil: Geiselgangster kurz vor der Freilassung

1.339

"Bauer sucht Frau": Er hat sich verliebt, doch sie hat da noch was zu sagen...

11.230

Blutjung und schon so brutal: Video-Fahndung nach Räubern

3.804

Mutter betoniert ihre vier Kinder in Betonkübeln ein

10.918

Weltweit erste Waschbärin mit Herzschrittmacher

488

Dreijähriger stirbt kurz vor Mandel-OP: Waren die Ärzte Schuld?

2.933

Tier-Versuche in deutschem Institut: Werden die Affen jetzt im Ausland weiter gequält?

657

Mann besucht Islamseminare: Einbürgerung verweigert

911

Für nur 50.000 Euro könnten die "Löwen" bei diesem Thüringer zuschnappen

770

Statt Traumurlaub: Familie verbringt drei Tage im Horror-Hotel

1.681
Update

Keine Feuer-Übung! 340 Kinder aus Schule evakuiert

3.102

21-Jährigem Rasierklinge durchs Gesicht gezogen: Wer kennt diesen Mann?

4.506

Vermisst! Wer hat die 15-Jährige gesehen?

6.366

Autofahrer hält im Rückstau auf Bahnübergang, dann kommt ein Zug

2.437

Lkw-Fahrer macht Alkoholtest, Sekunden später ist eine Teenagerin tot

8.368

Menschenmassen! Worauf warten diese ganzen Leute?

2.292

Drama im Wald: 64-Jähriger von Holzteil getroffen und gestorben

1.863

Kurioser Vorschlag: Linke wollen Kindertag zum Feiertag machen

713

Fehlende Rauchmelder: Jetzt muss der Vermieter blechen

1.944

Radioaktive Wolke über Europa: Wurde ein Atomunfall verschleiert?

8.854

Jugendgewalt steigt wieder an: Jeder 2. Täter hat Migrations-Hintergrund

2.934

Baumfäller macht falschen Schnitt und stürzt in den Tod

3.771

Nebenklage fordert lebenslange Haft für Beate Zschäpe

1.063

Frau umarmt Mann und will Sex, dann muss die Polizei eingreifen

4.700

Darum darf dieses Eis erst ab 18 Jahren gekauft werden

1.873

Bauarbeiter stoßen unter der Erde auf riesiges Hakenkreuz

18.253

"Ehrlich Brother" Chris kollabiert bei Arztbesuch

4.835

Jugendliche stellen Vater und Sohn eine Falle und attackieren sie mit Steinen

4.068

"Das ist ja genug, um reinzutreten": Zofft sich Yotta hier mit seiner Neuen?

7.633