Horrorunfall: Mitfahrer von Leitplanke durchbohrt

TOP

Berliner Verkehrsbetriebe bieten Donald Trump Job an

NEU

Ermittlungen gegen Polizisten wegen Reichsbürger-Schüssen

NEU

Leipziger Zoo verfüttert seine Mini-Hirsche an Raubtiere

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

8.495
Anzeige
2.513

Dieser Film macht mit Gewalt und Chaos Wahlwerbung!

Großenhain - Mit einem drastischen Animationsfilm will der Filmemacher Christian Stelzner die Menschen dazu motivieren, zur Wahl zu gehen. Dabei schießt er nach Meinung von Politikwissenschaftler Werner Patzelt deutlich übers Ziel hinaus.
Im Film brennt das Großenhainer Rathaus.
Im Film brennt das Großenhainer Rathaus.

Großenhain - Am kommenden Sonntag wird in Großenhain der neue Bürgermeister gewählt. Mit einem drastischen Wahlwerbespot will ein Filmemacher die zuletzt geringe Wahlbeteiligung erhöhen.

Politikwissenschaftler Werner Patzelt lässt kein gutes Haar an dem Film.

Weil beim ersten Wahlgang am 7. Juni kein Kandidat die absolute Mehrheit erreichte, müssen die Großenhainer zu einem zweiten Wahlgang ran.

Am 28. Juni haben sie die Wahl zwischen zwei Kandidaten, Janet Putz (CDU) und den parteilosen Sven Mißbach. Um die zuletzt magere Wahlbeteiligung von 46,4 Prozent zu erhöhen, produzierte der Großenhainer Filmemacher einen Animationsfilm.

Und der hat es in sich. In der Welt von Legomännchen Timo herrschen Gewalt und Chaos. Ein Nackter läuft durchs Bild, das Rathaus von Großenhain steht in Flammen, ein Diktator verhängt mit ausländischem Akzent eine Ausgangssperre.

Timo fragt sich, warum es dazu kommen konnte, bis ihm auffällt, dass er vergessen hat, am 28. Juni zur Wahl zu gehen. Kurz darauf wird ein Fass mit abgehackten Legoköpfen durchs Bild geschoben.

Was sollen diese drastischen Bilder?

"Ich will in überzeichneter und künstlerischer Form zeigen, dass die Welt in Schutt und Asche liegt, wenn die Demokratie untergeht", erklärt der Filmemacher Christian Stelzner. "Und damit die Demokratie erhalten wird, muss man wählen gehen."

Mit dem Film sollen vor allem junge Wähler angesprochen werden, denen das Legomännchen Tom aus früheren Filmen bekannt ist.

Dass der Diktator im Film ausgerechnet mit einem ausländischen Akzent spricht, will der Filmemacher nicht falsch verstanden wissen: "Mit Fremdenfeindlichkeit hat das nichts zu tun. Der Diktator ist beliebig austauschbar, bei ihm handelt es sich um einen Feind der Demokratie, der die Macht übernommen hat."

Als Positionierung für eine der Kandidaten will er den Film nicht verstanden wissen.

Dennoch hat der unabhängige Kandidat Sven Mißbach hat den Film bereits auf seiner Facebookseite geteilt.

Politikwissenschaftler Werner Patzelt findet den Film untragbar. "Ich sehe zwar die gute Absicht, die dahinterstehen mag", erklärte er der Sächsischen Zeitung.

Doch vor allem das Ende mit Köpfen in der Tonne und dem brennenden Großenhain erinnere in schlimmster Weise an IS-Phantasien. "Wer so einen Film als Wahlwerbevideo nutzt, ist im Grunde nicht wählbar", so Patzelt weiter.

Der Filmemacher will alles nicht so verkrampft sehen. "Es ist immer noch ein Trickfilm mit Legomännchen, der einzige Zweck liegt darin, mit lustigen hintergründigen Geschichten die jungen Wähler zu erreichen."

Fotos: Screenshot Youtube

Diese App bewahrt euch vor peinlichen Situationen

NEU

Frau fällt sieben Meter aus Lift und landet auf fahrendem Auto

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

12.764
Anzeige

Rod Stewart total betrunken bei schottischer Pokal-Auslosung

NEU

Zockt Til Schweiger seine Gäste mit Leitungswasser ab?

NEU

Britischer Panzer reißt Ladefläche von Sattelzug auf

NEU

Bei vier Grad: Top-Model geht in Unterwäsche Gassi

1.812

Uni rechnet vor: Bayern Meister, Leipzig in der Champions League

572

Linksradikale bekennen sich zu Steinhagel auf Polizeiautos

1.863

Bundesvorstand entscheidet: Höcke bleibt in der AfD!

1.408

Leiche gefunden! Wurde 41-jährige von ihrem Freund erstochen?

3.148

Bei der Abrechnung: Gastronom findet Zwei-Euro-Münze mit Nazi-Symbolen

7.759

Kate Hudson und Brad Pitt? Jetzt plaudert der Bruder

3.382

Camp-Enthüllungen: Jetzt packt Sarah Joelle aus

10.981

Mega-Talent! BVB schnappt sich den neuen Ibrahimovic

1.310

Comedian Harry G. rechnet mit der Bahn ab, aber die antwortet genial

3.149

Honeys Hals-Gate! User amüsieren sich im Netz

3.913

Teurer Flitzer: Justin Biebers eisblauer Ferrari versteigert

1.731

"Zu viel Gekreische": Daniel Hartwich hat keine Lust auf den roten Teppich

1.021

Schauspieler bei Video-Dreh von Hip-Hop-Gruppe in Australien erschossen

3.036

Jetzt auch bei uns! Diese Asia-Look-App wollen alle haben

1.502

Witz-Rauswurf! Italienerin soll Balljungen attackiert haben

3.413

Horror-Verletzung! Englischer Fußballprofi erleidet Schädelbruch

8.158

Doppelpass-Experten sicher: Bayernjäger RB Leipzig bricht nicht ein

3.134

Arroganz-Anfall: Kerber-Bezwingerin Vandeweghe erntet Shitstorm

6.060

Zahl fast verdreifacht: Immer mehr Drogen an Deutschlands Schulen

3.544

Von D auf B! Darum hat sich Sophia Thomalla die Brüste verkleinern lassen

19.074

Entscheidung heute! Fliegt Höcke wirklich aus der AfD?

2.301

Beängstigender Rekord! Rechte und Linke Gewalt in Sachsen auf dem Höhepunkt

3.648

Lässt Gina-Lisa ihren Honey jetzt fallen?

9.125

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

6.192

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

3.317

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

7.699

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

7.486

Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

8.706

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

6.600

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.941

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

2.283

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

28.167

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

5.968

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.997

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

5.292

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

6.959