Ist er die Zukunft im CFC-Tor?

Kevin Tittel fühlt sich im Kreis des CFC-Teams pudelwohl.
Kevin Tittel fühlt sich im Kreis des CFC-Teams pudelwohl.

Von Olaf Morgenstern

Chemnitz - War das bereits ein Fingerzeig für die neue Saison? In den letzten beiden Punktspielen stand nicht wie sonst Marius Gersbeck, sondern Kevin Tittel als zweiter Torhüter im Aufgebot des CFC.

Tittel sieht sich hinter Stammkraft Kevin Kunz und Gersbeck (bis Juni 2017 von Hertha BSC ausgeliehen) noch als Nummer drei. „Aber ich setze mir immer hohe Ziele. Natürlich werde ich versuchen, in den kommenden Monaten immer näher heranzukommen“, erklärt Tittel.

In dieser Woche hat der gebürtige Hamburger seinen auslaufenden Vertrag beim CFC verlängert. Neben der positiven sportlichen Entwicklung nennt der 22 Jahre alte Keeper einen weiteren wichtigen Grund, in Chemnitz zu bleiben: „Der Wohlfühlfaktor ist sehr gut. Es macht einfach Spaß in dieser Mannschaft.“

Vom hohen Norden in den Süden der Republik verschlug es Tittel vor zwei Jahren eher zufällig. „Ich habe für mich persönlich eine Veränderung gesucht. Plötzlich kam mein Berater und fragte, ob ich einen Tag später zum Probetraining nach Chemnitz fahren kann.“

Kevin Tittel will in Chemnitzer Tor hoch hinaus.
Kevin Tittel will in Chemnitzer Tor hoch hinaus.

Tittel, damals beim SV Halstenbek-Rellingen aktiv, stieg in den Zug, stellte sich beim CFC vor und überzeugte. Im Sommer wechselte er von der Oberliga Hamburg in die Oberliga Süd.

15 Mal hielt er 2014/15 für die „U 23“ des CFC. Die wurde vor einem Jahr aufgelöst. Tittels Einsätze sind seitdem seltener geworden. Trotzdem blickt er durchweg positiv zurück.

„Ich habe beim CFC zwei Jahre lang unter Profibedingungen trainieren können. Das wäre in der vierten Liga nicht möglich gewesen“, sagt Tittel: „Die Einsätze in der Future League, in der ja auch viele Drittliga-Profis auflaufen, waren sehr gut für meine Entwicklung. Das Niveau dieser Spiele liegt über dem in der Oberliga.“

Für 16 Minuten durfte Tittel sogar Drittliga-Luft schnuppern. Beim 0:2 gegen Großaspach flog Kunz in der 73. Minute vom Platz. Der 1,93-Meter-Hüne übernahm.

Tittel hofft, dass sein erster Drittliga-Einsatz nicht der letzte gewesen ist. Denn das Ziel des Torhüter-Talents ist klar: Er will in und mit Chemnitz hoch hinaus.

Fotos: Worbser, Picture Point/Kerstin Kummer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0