Frau und Baby mit Messer bedroht: Polizei erschießt Angreifer! Top Offiziell! BVB schnappt sich Gladbachs Hazard Top Für kurze Zeit: Diesen genialen TV staubt Ihr 60% günstiger ab! Anzeige Darum ist GNTM-Finalistin Sayana schon jetzt eine Gewinnerin Neu Geniale Aktion bei MediaMarkt Gütersloh: Diesen OLED-TV bekommt Ihr 500 Euro günstiger! 1.515 Anzeige
1.419

Türkische Opposition fordert Annullierung der Präsidentenwahl

Türkische Opposition will große Wahlen annullieren lassen

Es hagelt Kritik gegen Erdogans Entscheidung, den Bürgermeister von Istanbul neu wählen zu lassen. Die Opposition wehrt sich.

Istanbul - Die türkische Oppositionspartei CHP hat am Mittwoch einen Antrag auf die Annullierung der Präsidenten- und Parlamentswahl von 2018 gestellt. Damals wurde unter anderem Präsident Recep Tayyip Erdogan wiedergewählt. Die CHP-Partei reagierte damit auf die Entscheidung der Wahlkommission YSK, ihr den Sieg bei der Bürgermeisterwahl in Istanbul abzuerkennen (TAG24 berichtete).

Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, hat eine Wiederholung der Bürgermeister-Wahl in Istanbul angeordnet.
Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, hat eine Wiederholung der Bürgermeister-Wahl in Istanbul angeordnet.

Die Regierungspartei AKP hatte nach ihrer knappen Wahlniederlage am 31. März einen entsprechenden Antrag gestellt. Die Wahlbehörde YSK entschied daraufhin am Montag, die Bürgermeisterwahl zu annullieren und am 23. Juni neu wählen zu lassen. Die Entscheidung stieß international auf Kritik.

Es sollte nun aber nicht nur die Bürgermeisterwahl, sondern auch alle anderen Abstimmungen der Kommunalwahl, etwa für die Bezirksbürgermeister, für nichtig erklärt werden, sagte CHP-Vize-Chef Muharrem Erkek auch. In diesen Wahlgängen hatte die AKP viele Posten gewonnen. Erkek sagte, der Antrag sei nun bei der YSK.

Zur Begründung ihrer Entscheidung für eine Neuwahl in Istanbul hatte die YSK am Montag angegeben, nicht alle Helfer an den Wahlurnen seien Staatsbedienstete gewesen wie es die Vorschriften vorsähen. "Wenn Ihr (die Wahlkommission) sagt, die Wahl von Ekrem Imamoglu sei fragwürdig, dann ist die Wahl von Herrn Recep Tayyip Erdogan am 24. Juni ebenfalls fragwürdig."

Denn auch bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen seien "Zehntausende Menschen, die keine Staatsbedienstete waren, an Wahlurnen beschäftigt gewesen", mahnte Erkek. Die Wahlen von 2018 hatten Erdogans Macht zementiert.

Erkek sagte, dass der Logik der Wahlkommission folgend nicht nur dem neuen CHP-Bürgermeister von Istanbul, sondern auch Staatspräsident Erdogan das Mandat aberkannt werden müsste.

Ekrem Imamoglu hat die Bürgermeister-Wahl gewonnen. Nun soll sie wiederholt werden - weil Erdogan es so will.
Ekrem Imamoglu hat die Bürgermeister-Wahl gewonnen. Nun soll sie wiederholt werden - weil Erdogan es so will.

Die Wahlbehörde dürfte dem Antrag nicht stattgeben - allein schon, weil die Frist für Einsprüche nach den Kommunalwahlen überschritten ist. Der Schachzug dürfte aber die Spannungen zwischen den Lagern - und damit auch in der Gesellschaft - verschärfen.

Die Entscheidung spaltet mittlerweile auch die Regierungspartei von Erdogan. Am späten Dienstagabend meldeten sich Ex-Premierminister und AKP-Mitglied Ahmet Davutoglu und Ex-Präsident Abdullah Gül in Tweets zu Wort. Sie kritisierten die Entscheidung der YSK - und damit auch den Antrag der AKP sowie Präsident Erdogan, der entsprechend Druck auf die Wahlbehörde ausgeübt hatte.

Faire Wahlen seien ein Anker der Demokratie und für das Zugehörigkeitsgefühl von Bürgern, schrieb Davutoglu - "die Entscheidung der YSK widerspricht dem Recht und etablierten Praktiken und verletzt dieses Gefühl". Gül schrieb, "schade, wir haben nicht den mindesten Fortschritt gemacht".

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) wiederum kritisiert einen Mangel an Beweisen für die Entscheidung der Wahlkommission. Die habe noch "keine glaubwürdigen Beweise vorgelegt, dass die Istanbul-Wahl nicht fair war und den Willen des Volkes nicht repräsentiert hat", heißt es in einer am frühen Mittwoch veröffentlichten Stellungnahme.

Die Entscheidung erscheine willkürlich und politisch motiviert.

Während die Beteiligten sich noch um die Deutung der Entscheidung streiten, beginnt gleichzeitig die Mobilisierung der Wähler für die nächste Runde - die insgesamt siebte Wahl in der Türkei in fünf Jahren. Mit einer witzigen Kampagne in sozialen Medien will die CHP nun verhindern, dass ihr winziger Vorsprung am 23. Juni möglicherweise verloren geht, weil viele Menschen im Urlaub sind.

Von der Opposition regierte Urlaubsstädte und Aktivisten in klassischen Feriengegenden appellieren nun mit Slogans auf Postkartenmotiven für: wählen statt baden. Sie riefen dazu auf, am Wahltag in Istanbul zu sein. Die Aktivistengruppe Bozcaada Forum warnt zum Beispiel: "Haifisch-Angriff erwartet an Bozcaada-Stränden am 23. Juni. Wählt in Istanbul. Werdet nicht Haifischfutter."

Aus Bodrum hieß es an die "lieben Bürger von Istanbul" gerichtet, alle Strände seien wegen Schneewarnungen am 23. Juni geschlossen.

Der Kandidat der Mitte-Links-Partei CHP, Ekrem Imamoglu, hatte die Wahl nur knapp vor dem Kandidaten der AKP, Binali Yildirim, gewonnen. Die beiden lagen zunächst nur rund 24.000 Stimmen auseinander - nach Neuauszählungen sogar nur noch rund 14.000. Auch deshalb macht die AKP sich Hoffnungen auf einen Sieg beim nächsten Mal.

Fotos: Uncredited/AP/dpa, Burhan Ozbilici/AP/dpa

Jetzt wird's giftig! Désirée Nick soll ins "Sommerhaus der Stars" ziehen Neu Nach Scheitern der Fusion: Das ist der neue Plan der Commerzbank Neu So kassiert Ihr bis zu 200 Euro bei MediaMarkt ab! Anzeige Game of Thrones-Star verriet Ende und keiner hat's gemerkt Neu Prügelattacke in Amberg: Junger Asylbewerber nach Urteil abgeschoben Neu Schluss mit "Taxi Mama": Wir zeigen eine einfache Lösung Anzeige Fast einen Monat nach Fund: Drogenlabor noch immer nicht geräumt Neu Nanu, wird etwa Jenny Frankhauser die neue Bachelorette? Neu Kein Durchkommen in der Bautzener Innenstadt: Das steckt dahinter! 4.034 Anzeige Vier Festnahmen in Neumünster: Flossen von hier aus Gelder an den Islamischen Staat? Neu Schock bei Razzien in Nagelstudios: Dort arbeiten sogar Minderjährige Neu VfB-Spieler Donis kritisiert Weinziel: "Die Stimmung war negativ" Neu Mann (39) ersticht Ex-Freundin und stürmt Kirche: Vier Tote Neu Muslime "bekehren": Verfassungsschutz warnt vor Gruppierung "Realität Islam" Neu
Ein Jahr DSGVO: Berufsverband warnt vor schwarzen Schafen! Neu Deutsche Bank räumt jahrelange Peinlich-Panne ein! Neu Cathy Hummels ein Mitglied der Nachtwache? Schnappschuss sorgt für Lacher Neu Irre Auktion: Autos von Drogenbossen kommen unter den Hammer! Neu
Beschwerde aus dem Knast: "Milliarden Mike" schimpft auf SEK-Einsatz! Neu Nächster Dämpfer? Herthas Stadionpläne "nicht sehr realitätsnah" Neu Nagelsmann lehnt RB Leipzigs Einladung zum Pokalfinale ab Neu Ach du heilige Sch***e! Riesige Gülle-Lache flutet Biogasanlage 1.241 Philipp Stehler gibt Gesundheits-Update und sieht gar nicht gut aus 1.539 Mann springt aus Fenster und sticht auf 20-Jährigen ein 2.298 Drama um Familie: Drei tote Frauen in Wohnung aufgefunden 2.307 Nach schwerem Fabrikbrand mit Hunderten Toten: Gericht lässt erneute Klage gegen Kik nicht zu 702 Kurz vor dem Gang in den Knast: Schwesta Ewa mit Mega-News für ihre Fans 1.857 Ohne deutschen Pass: Wird ein Däne Rostocks neuer Bürgermeister? 679 Orte überflutet, Felsbrocken auf Bundesstraße und Keller unter Wasser: Regen sorgt für Chaos 2.389 Auto kracht in Schaufenster und steht halben Meter im Verkaufsraum 763 Großeinsatz von Polizei und SEK: Mega-Razzia gegen irakische Rocker in elf Städten! 1.786 Flugzeugabsturz über der Nordsee: So geht es jetzt weiter 859 Erst Herzinfarkt bei Iker Casillas, jetzt der nächste Schock: Seine Frau Sara Carbonero hat Krebs! 6.552 Nach Serie "Club der roten Bänder": So viele registrieren sich als Knochenmarkspender 248 Schlimmster Moment in der Geschichte des FC Bayern? Hitzfeld erinnert sich 1.572 Flixbus-Drama: Volleyball-Fan Cristina starb auf der A9 bei Leipzig 18.808 Dreist! Hartz-IV-Empfänger macht 7 Wochen Luxus-Urlaub auf Mauritius 6.841 FC Bayern: Niko Kovac ist für Stefan Effenberg Trainer des Jahres 300 Im Bierkönig: Melanie Müller trauert um Niki Lauda 1.031 Horror-Fund in Niedersachsen: Zwei tote Kinder in Gartenteich entdeckt 5.607 Schnarch! Annette Frier postet pennende Stars beim "Jim Knopf"-Dreh 744 Novum bei Bares für Rares und ein Promi-Gast! 1.515 Kind (†7) von Müllwagen überrollt: Muss der Fahrer nun ins Gefängnis? 1.514 Umfrage sieht SPD vor historischem Absturz in einstiger Hochburg 776 Schreck für Jan Hofer! Kriminelle schlagen bei Mr. Tagesschau zu 2.281 Mordfall Susanna: Jetzt sollen die Schwestern von Ali B. helfen! 1.218 Leidenschaftlicher Schmatzer! Sonya Kraus knutscht Hollywood-Star 1.556 Sportsenator Geisel gibt grünes Licht: Special Olympics 2023 finden in Berlin statt! 24