Typ mit 40.000 Tattoos lässt sich aus Mitleid aufhängen

40.000 Kreuze sind auf den Körper dieses Mannes tätowiert.
40.000 Kreuze sind auf den Körper dieses Mannes tätowiert.

Rom – Alfredo Moschi lebt in Italien und hat wohl eines der verrücktesten Tattoos der Welt. Der Künstler will damit auf den Wahnsinn des täglichen Tiere-Schlachtens aufmerksam machen.

Er habe sein Leben lang Fleisch gegessen, habe als Fischer auch schon Tiere getötet. Seitdem er aber einen Straßenhund bei sich aufgenommen und ihn aufpäppelt hat, änderte sich seine Lebenseinstellung grundlegend, erzählte er gegenüber Bento.

Er wurde Veganer und ging noch eine Schritt weiter.

Um der Welt den Wahnsinn des Tieresterbens vor Augen zu führen, ließ er sich 40.000 Kreuze auf den Körper tätowieren.

Die stehen für die Zahl der Tiere, die in jeder Sekunde weltweit geschlachtet werden, um dann von Menschen gegessen zu werden.

Wird er auf sein Tattoo angesprochen, kommt er mit den Menschen ins Gespräch und kann sie über Massentierhaltung, Tierquälerei und Veganismus aufklären. Bei Instagram veröffentlicht er dazu drastische Fotos mit sich, die an verschiedene Situationen in der Tierhaltung oder im Schlachthaus erinnern sollen. Unter anderem eines, in dem er an den Füßen von der Decke hängt, wie ein geschlachtetes Tier. Die Umgebung stellt eindeutig eine Fleischerei dar.

Auf einer anderen Aufnahme liegt er im Kreideumriss einer Bärin, die an dieser Stelle vor wenigen Wochen erschossen wurde.

Als Quelle für die Zahl 40.000 nennt er zwei Webseiten: ConsiderVeganism.com und Fischcount.org. Die dort genannten Zahlen hat er addiert und durch zwei geteilt. So kommt er auf den Durchschnittswert, der bei ihm auf die Haut tätowiert ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0