Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

1.179

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

729

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

5.342

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

3.488

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.440
Anzeige
2.876

Schon wieder bebt die Erde in Italien

+++ Schon wieder ein schreckliches Erdbeben in Italien +++ Wie viel Leid müssen die Menschen dort nur ertragen +++ Noch keine Angaben zu Verletzten +++
Seismologen sprechen aktuell von einer Erdbebensequenz - das eine regt das nächste an. 
Seismologen sprechen aktuell von einer Erdbebensequenz - das eine regt das nächste an. 

Perugia - Zum dritten Mal binnen fünf Tagen hat es in Italien ein starkes Erdbeben gegeben. Das Helmholtz-Zentrum in Potsdam gab am Sonntagmorgen an, dass ein Beben der Stärke 6,5 Mittelitalien erschüttert habe. Das Epizentrum lag demnach südöstlich von Perugia.

Lokale Medien in Italien sprechen jedoch von 7,1 auf der Richterskala. Erst vor fünf Tagen hatten gleich zwei heftige Beben die Region erschüttert. 

Aufgrund eines guten Frühwarnsystems wurden am Mittwoch allerdings keine Menschen verletzt. Wie sich die Lage am Sonntag gestaltet, ist noch unklar. Die Beben am vergangenen Mittwoch betrafen vor allem die kleinen Ortschaften Castelsantangelo sul Nera, Fluminata, Valle e Castello, Visso, Montemonaco, Trebbio. 

Im rund 60 Kilometer entfernten Perugia war das Beben nur mäßig, aber sogar Menschen in Bayern hatten ein "Zittern" wahrgenommen. Die beiden Beben hatten eine Stärke von 5,4 und 6,4. Das am Sonntag muss demnach heftiger gewesen sein. 

UPDATE, 08.45 Uhr: Nach dem Erdbeben in Mittelitalien, das auch deutlich in Rom zu spüren war, sind vorübergehend die zwei zentralen Metrolinien A und B in der Hauptstadt gestoppt worden. Es gebe technische Überprüfungen nach dem Beben um 7.40 Uhr, war auf der Internetseite der Verkehrsgesellschaft Atac zu lesen. Den Angaben zufolge gab es auch Verzögerungen im Zugverkehr.

UPDATE, 09.42 Uhr: Drei Menschen sind nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien lebend aus Trümmern geborgen worden. Sie hätten in der Stadt Tolentino bei Macerata unter Schutt gelegen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Sonntagmorgen unter Berufung auf den Zivilschutz. Zunächst gab es nach dem schweren Beben keine Berichte über Todesopfer.

UPDATE, 11.03 Uhr: Die neuen Erdstöße in Mittelitalien haben auch in dem im August von einem Erdbeben schwer betroffenen Ort Amatrice Schäden angerichtet. Der Kirchturm des Ortes, der damals die Stöße noch weitgehend überstanden hatte, sei nun eingestürzt, berichteten der Sender RaiNews24 und die Nachrichtenangentur Ansa. Laut Ansa stürzte auch der Stadtturm ein. Der stellvertretende Bürgermeister Gianluca Carloni sprach von einigen Menschen mit leichten Verletzungen in seinem Ort.

UPDATE, 12.35 Uhr: Wie sich im Laufe des Vormittags herausstellte, war das Beben eines der stärksten, das je in Italien gemessen wurde. Das sagte der Seismologe Frederik Tilmann vom Deutschen Geoforschungsinstitut in Potsdam am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Die Erschütterung mit einer Stärke von etwa 6,5 sei eine Folge der verheerenden Erdstöße im Sommer rund um das Bergstädtchen Amatrice mit rund 300 Toten.

Die Beben regten sich gegenseitig an, sagte Tilmann: "Wir sprechen von einer Erdbebensequenz - also mehreren Beben, die in der Größe etwas variieren, wo aber das größte nicht unbedingt am Anfang steht." Bereits Mitte der Woche hatte der Boden in der Region gebebt.

Es werde auf jeden Fall zu weiteren Nachbeben kommen. Die Gefahr für ein starkes Beben sei derzeit sehr viel höher als im langfristigen Mittel: "Es ist sicher weise, noch eine Weile wegzubleiben für die Menschen, die das können."

Das jüngste Erdbeben richtete schwere Schäden in der Region südöstlich von Perugia an. Einige Dutzend Menschen wurden verletzt, unter ihnen sei auch ein Mensch mit schwereren Verletzungen, sagte Zivilschutz-Chef Fabrizio Curcio laut Nachrichtenagentur Ansa in einer ersten Bilanz. Die Verletzten würden mit Hubschraubern in Sicherheit gebracht.

Der Bürgermeister der kleinen Gemeinde Ussita, Marco Rinaldi, sagte der Ansa: "Es ist alles eingestürzt." In dem Ort hatten bereits die Beben von vergangenem Mittwoch starke Schäden angerichtet. "Ich sehe eine Rauchsäule, es ist ein Desaster, ein Desaster! Ich habe im Auto geschlafen und die Hölle gesehen." 

Papst Franziskus (79) hat den Betroffenen sein Mitgefühl ausgesprochen. "An diesem Morgen hat es wieder ein starkes Erdbeben gegeben", sagte das katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag beim traditionellen Angelus-Gebet vor Tausenden Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom: "Ich bete für die Verletzten und die betroffenen Familien." 

 Wieder bebte die Erde, diesmal war es eines der stärksten Beben in Italien seit Jahrzehnten.
 Wieder bebte die Erde, diesmal war es eines der stärksten Beben in Italien seit Jahrzehnten.
Das Schlimmste für die Betroffenen: Weitere Erdbeben sind sehr wahrscheinlich.
Das Schlimmste für die Betroffenen: Weitere Erdbeben sind sehr wahrscheinlich.
Bereits am Mittwoch hatten zwei Beben eine Spur der Verwüstung in Mittelitalien hinterlassen. 
Bereits am Mittwoch hatten zwei Beben eine Spur der Verwüstung in Mittelitalien hinterlassen. 

Fotos: Imago, DPA

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

3.562

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

3.035

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

5.836
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

2.463

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.670
Anzeige

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

1.693

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

2.755

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.725
Anzeige

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

7.366

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

2.362

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

2.450

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.706
Anzeige

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

2.617

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

2.575

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.411
Anzeige

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

8.226

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

1.469

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

4.516

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

9.105

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

13.078

Diesen Song haben Stereoact gecovert

6.094

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

3.378

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

4.334

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

3.722

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

731

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

3.886

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

4.909

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.620

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

11.234

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

3.820

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

2.117

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

5.592

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

6.002

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

502

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

987

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

5.810

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.955

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.809

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

10.686

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

5.717

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

2.092

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

3.207

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.634
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.540

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

6.326

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

2.039

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

21.572

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.648

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

5.374

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.517

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

7.175

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

7.068

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

22.059

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.567

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

7.142