Wegen Abschiebung: Mann (30) drohte eigenes Kind aus Fenster zu werfen Top Update Unglaubliche Entwicklungen beim Korea-Gipfel: Ist das der Durchbruch? Top Chemnitz: Ein Verdächtiger frei, weiterer Mann immer noch auf der Flucht Neu Bewohner entdecken Ein-Meter-Schlange im Hinterhof Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 6.764 Anzeige
7.259

Mindestens 35 Tote und viele Verletzte nach Brückeneinsturz in Italien

Italien: Bei Genua stürzt eine viel befahrene Autobahnbrücke ein, Fahrzeuge fallen in die Tiefe

Die italienische Stadt Genua wird von einem verheerenden Autobahnbrücken-Einsturz erschüttert.

Genua (Italien) - Nach dem Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Es seien mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Feuerwehr. Zuvor hatte Innenminister Matteo Salvini von 30 bestätigten Toten und Verletzten gesprochen (TAG24 berichtete).

Mherer Hubschrauber sind im Einsatz.
Mherer Hubschrauber sind im Einsatz.

Elf Überlebende seien aus den Trümmern geborgen worden, sagte Bürgermeister Marco Bucci dem Fernsehsender SkyTG24. Die Morandi-Brücke auf der Autobahn A10, der berühmten Urlaubsverbindung "Autostrada dei Fiori", stürzte in mehr als 40 Metern Höhe auf einem zwischen 100 und 200 Meter langen Stück ein.

Nach Berichten von Zeugen wurden Autos in die Tiefe gerissen, Lastwagen landeten im Fluss Polcevera. Zahlreiche Fahrzeuge wurden unter herabfallenden Trümmern begraben. Unter den Toten soll auch ein Kind sein. Der Polcevera-Viadukt, im Volksmund nach dem Architekten Riccardo Morandi auch Ponte Morandi genannt, überquert unter anderem Gleisanlagen und ein Gewerbegebiet im Westen von Genua.

Mehr als 200 Rettungskräfte waren nach Angaben der Feuerwehr im Einsatz. In der Nähe der Brücke wurden nach dem Einsturz vorsichtshalber Gebäude evakuiert. Es bestehe das Risiko, dass weitere Teile einbrechen, berichtete Ansa unter Berufung auf Rettungskräfte vor Ort. Drei Krankenhäuser in Genua wurden in Alarmbereitschaft versetzt.

Entsetzliche Tragödie in Genua

Ein Laster steht kurz vor der Lücke in der Brücke.
Ein Laster steht kurz vor der Lücke in der Brücke.

Verkehrsminister Danilo Toninelli sprach von einer "entsetzlichen Tragödie". Er schloss in einem Radio-Interview aus, dass Bauarbeiten an der Brücke Grund für den Einsturz seien. Vize-Regierungschef Luigi Di Maio sagte, der Staat werde alles unternehmen, um den Familien der Opfer zu helfen. Regierungschef Giuseppe Conte wurde am Abend in Genua erwartet.

Kanzlerin Angela Merkel drückte den Menschen in Genua und in Italien ihre Anteilnahme aus. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schrieb seinem Amtskollegen Sergio Mattarella‎: "Wir wünschen den Rettungs- und Bergungskräften in dieser schwierigen Situation, in der ‎das Ausmaß des Unglücks noch nicht absehbar ist, die nötige Kraft für die Bewältigung ihrer ‎Aufgaben.‎ Unsere Gedanken sind bei den Opfern des Unglücks und ihren Angehörigen."

Aus dem Auswärtigen Amt in Berlin hieß es, das Generalkonsulat Mailand stehe in engem Kontakt mit den italienischen Behörden, um Informationen auch zu eventuellen deutschen Opfern zu sichern. Weitere Angaben konnten nicht gemacht werden. "Wir sind bestürzt über die schockierenden Bilder aus Genua", twitterte Außenminister Heiko Maas (SPD).

An der Brücke in Genua waren Bauarbeiten im Gange

Blick auf die Trümmer der eingestürzten Morandi Autobahnbrücke.
Blick auf die Trümmer der eingestürzten Morandi Autobahnbrücke.

Auf einem Video, das die italienische Polizei ins Internet stellte, sind die beiden Seiten der abgebrochenen Brücke zu sehen. Zwischen beiden Teilen klafft eine riesige Lücke. In einem anderen Video sind Stimmen von Menschen zu hören, die aus der Ferne den Einsturz sehen und geschockt aufschreien.

Zum Zeitpunkt der Tragödie waren nach Angaben der Betreibergesellschaft Autostrade per Italia Bauarbeiten im Gange. Wie das Unternehmen am Dienstag auf seiner Homepage mitteilte, sei an der Sohle des Polcevera-Viadukts gearbeitet worden. Auf der Brücke selber habe ein Baukran gestanden.

Der Zustand der Brücke sowie der Fortgang der Renovierung seien immer wieder kontrolliert worden. Erst wenn ein gesicherter Zugang zur Unfallstelle möglich sei, könne Näheres über die Ursachen des Einsturzes gesagt werden, teilte das Unternehmen weiter mit.

Der "Viadotto Polcevera" war nach vierjähriger Bauzeit 1967 vom damaligen Staatspräsidenten Giuseppe Saragat eröffnet worden. Der

Viadukt mit einer Gesamtlänge von 1182 Metern überquert ein Industriegebiet stützt sich auf drei Betonpfeiler. Das längste Teilstück ist 210 Meter lang.

Fotos: Antonio Calanni/AP/dpa, Luca Zennaro/ANSA/AP/dpa, Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

15-Jähriger liegt tot zwischen Heuballen: Leiche identifiziert Neu "Fort Boyard": Oliver Pocher im Wassertank in der Klemme Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 13.624 Anzeige Bauer sucht Frau! Deswegen schmeisst RTL diesen Bauern raus Neu Nach vermeintlichem Ernie-und-Bert-Outing: Das rät Olivia Jones jetzt allen Eltern! Neu
Was geschah wirklich? Küblböck soll sich Passagierin offenbart haben Neu Razzia in Leipzig! Schwer bewaffnete Polizisten stürmen City-Geschäftshaus Neu
Grausam ausgesetzt: Hundewelpen bekommen ein neues Zuhause Neu Alkoholtest-Desaster bei Small Planet: Airline weist Schuld von sich Neu Frankfurts Torhüter Trapp im Europa-Fieber: "Eine geile Erfahrung" Neu Sorge um Silvia: Mama Wollny muss zum Raucher-Check Neu Ein Jahr nach Air Berlin: Billigflieger Small Planet ist pleite Neu Nach Kiewels Gewinnspiel-Schummler im Fernsehgarten: Das ZDF greift durch! Neu Maaßen-Beförderung empört SPD, CDU kann das nicht nachvollziehen Neu Julian Nagelsmann schreibt heute Champions-League-Geschichte Neu Coca Cola will ins Cannabis-Geschäft einsteigen: Mit ganz speziellen Getränken Neu Droht Bushido jetzt die Rache von Arafat Abou-Chaker? Neu Mysteriös! 17-Jährige stirbt auf Schulhof, wenig später starten Maskierte einen Überfall Neu AfD zofft sich im Landtag: Darf sich Politikerin mit türkischen Wurzeln zu Judenverfolgung äußern? Neu Nach massiver Kritik: Innenminister äußert sich zu angespannter Flüchtlingssituation 1.535 Erneut Sitzblockade und Feuer im Hambacher Forst 952 Kann Urin wirklich helfen, Krankheiten zu heilen? Diese Frau sagt JA 16.887 Plitsch, platsch! Kuh geht unfreiwillig baden 984 Polizeihund beißt unschuldige Rentnerin (†73) auf ihrem Grundstück tot 2.579 Jetzt muss er vor Gericht: Schwimmlehrer soll 37 Mädchen missbraucht haben! 1.039 Jetzt geht's wieder los! Reeperbahn-Festival startet in Hamburg 142 Sie war nicht angeschnallt: Beifahrerin (20) bei Crash schwer verletzt 2.429 So reagiert das Netz auf die Umbenennung des Stadions von Dynamo Dresden 56.897 Gab es einen Unfall? Kindersachen an Badesee gefunden 425 Frau stirbt gewaltsamen Tod: Jetzt ist auch tatverdächtiger Ex-Freund tot 2.549 Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Vater von Maddie McCann bricht sein Schweigen 185.303 Wo vor kurzem noch die Elbe floss, wachsen jetzt Tomaten 3.303 Dicke, fette Wurst... Stellt Heidi Klum mit dieser Aussage ihren Tom bloß? 164.019 Leipziger Halberg-Guss-Werk beendet 24-stündigen Streik 112 Diese beiden haben es schon 100 Mal miteinander gemacht! 2.718 Für einen Bauer sucht Frau-Teilnehmer endet die neue Staffel tragisch 102.902 ZDF-Moderator öffnet Paket eines Zuschauers und muss schallend lachen 105.778 Mann tötet seine Mutter: Was er danach mit ihr macht, verstört selbst hartgesottene Polizisten 5.634 13-Jährige galt monatelang als vermisst: Wurde sie missbraucht? 3.654 Fahrer fährt komplett übermüdet über Autobahn: Dann passiert das 2.154 Gefasst! Familie verdiente Millionen durch Verkauf illegaler Potenzmittel 1.384 Wie süß! Jetzt zeigt Eva Padberg endlich ihren Babybauch und ihren Mann 1.686 Seltenes Bild: Hier zeigt Yvonne Catterfeld endlich wieder ihren Freund 5.419 Geiselnahme in Jugendamt, Frau verletzt: Muss 29-Jähriger nicht hinter Gitter? 2.458 Sind diese Schlägertypen die Lösung gegen Mobbing an Schulen? 1.886 Vier Kilo verfilztes Fell! Verwahrlostes Tier schockt Anwohner 2.048 Maaßen-Beförderung: Natascha Kohnen will Entlassung Horst Seehofers 190 Pünktlich zum Oktoberfest: Dieser Promi-Dame platzt gleich das Dirndl! 3.622