Nach zweimaligem Rückstand: Bayern müht sich in Augsburg zum Sieg 546 Mercedes kracht in Lkw und schleudert in Menschengruppe: Mehrere Verletzte! 1.818 Technik in begrenzter Stückzahl super günstig bei MediaMarkt 2.803 Anzeige Glassplitter! Dieses Produkt solltet Ihr sofort zu Lidl zurück bringen 1.800 Nur am Sonntag bekommt Ihr die Xbox bei MediaMarkt zum Megapreis 2.733 Anzeige
7.272

Mindestens 35 Tote und viele Verletzte nach Brückeneinsturz in Italien

Italien: Bei Genua stürzt eine viel befahrene Autobahnbrücke ein, Fahrzeuge fallen in die Tiefe

Die italienische Stadt Genua wird von einem verheerenden Autobahnbrücken-Einsturz erschüttert.

Genua (Italien) - Nach dem Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der italienischen Hafenstadt Genua ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen. Es seien mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Feuerwehr. Zuvor hatte Innenminister Matteo Salvini von 30 bestätigten Toten und Verletzten gesprochen (TAG24 berichtete).

Mherer Hubschrauber sind im Einsatz.
Mherer Hubschrauber sind im Einsatz.

Elf Überlebende seien aus den Trümmern geborgen worden, sagte Bürgermeister Marco Bucci dem Fernsehsender SkyTG24. Die Morandi-Brücke auf der Autobahn A10, der berühmten Urlaubsverbindung "Autostrada dei Fiori", stürzte in mehr als 40 Metern Höhe auf einem zwischen 100 und 200 Meter langen Stück ein.

Nach Berichten von Zeugen wurden Autos in die Tiefe gerissen, Lastwagen landeten im Fluss Polcevera. Zahlreiche Fahrzeuge wurden unter herabfallenden Trümmern begraben. Unter den Toten soll auch ein Kind sein. Der Polcevera-Viadukt, im Volksmund nach dem Architekten Riccardo Morandi auch Ponte Morandi genannt, überquert unter anderem Gleisanlagen und ein Gewerbegebiet im Westen von Genua.

Mehr als 200 Rettungskräfte waren nach Angaben der Feuerwehr im Einsatz. In der Nähe der Brücke wurden nach dem Einsturz vorsichtshalber Gebäude evakuiert. Es bestehe das Risiko, dass weitere Teile einbrechen, berichtete Ansa unter Berufung auf Rettungskräfte vor Ort. Drei Krankenhäuser in Genua wurden in Alarmbereitschaft versetzt.

Entsetzliche Tragödie in Genua

Ein Laster steht kurz vor der Lücke in der Brücke.
Ein Laster steht kurz vor der Lücke in der Brücke.

Verkehrsminister Danilo Toninelli sprach von einer "entsetzlichen Tragödie". Er schloss in einem Radio-Interview aus, dass Bauarbeiten an der Brücke Grund für den Einsturz seien. Vize-Regierungschef Luigi Di Maio sagte, der Staat werde alles unternehmen, um den Familien der Opfer zu helfen. Regierungschef Giuseppe Conte wurde am Abend in Genua erwartet.

Kanzlerin Angela Merkel drückte den Menschen in Genua und in Italien ihre Anteilnahme aus. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schrieb seinem Amtskollegen Sergio Mattarella‎: "Wir wünschen den Rettungs- und Bergungskräften in dieser schwierigen Situation, in der ‎das Ausmaß des Unglücks noch nicht absehbar ist, die nötige Kraft für die Bewältigung ihrer ‎Aufgaben.‎ Unsere Gedanken sind bei den Opfern des Unglücks und ihren Angehörigen."

Aus dem Auswärtigen Amt in Berlin hieß es, das Generalkonsulat Mailand stehe in engem Kontakt mit den italienischen Behörden, um Informationen auch zu eventuellen deutschen Opfern zu sichern. Weitere Angaben konnten nicht gemacht werden. "Wir sind bestürzt über die schockierenden Bilder aus Genua", twitterte Außenminister Heiko Maas (SPD).

An der Brücke in Genua waren Bauarbeiten im Gange

Blick auf die Trümmer der eingestürzten Morandi Autobahnbrücke.
Blick auf die Trümmer der eingestürzten Morandi Autobahnbrücke.

Auf einem Video, das die italienische Polizei ins Internet stellte, sind die beiden Seiten der abgebrochenen Brücke zu sehen. Zwischen beiden Teilen klafft eine riesige Lücke. In einem anderen Video sind Stimmen von Menschen zu hören, die aus der Ferne den Einsturz sehen und geschockt aufschreien.

Zum Zeitpunkt der Tragödie waren nach Angaben der Betreibergesellschaft Autostrade per Italia Bauarbeiten im Gange. Wie das Unternehmen am Dienstag auf seiner Homepage mitteilte, sei an der Sohle des Polcevera-Viadukts gearbeitet worden. Auf der Brücke selber habe ein Baukran gestanden.

Der Zustand der Brücke sowie der Fortgang der Renovierung seien immer wieder kontrolliert worden. Erst wenn ein gesicherter Zugang zur Unfallstelle möglich sei, könne Näheres über die Ursachen des Einsturzes gesagt werden, teilte das Unternehmen weiter mit.

Der "Viadotto Polcevera" war nach vierjähriger Bauzeit 1967 vom damaligen Staatspräsidenten Giuseppe Saragat eröffnet worden. Der

Viadukt mit einer Gesamtlänge von 1182 Metern überquert ein Industriegebiet stützt sich auf drei Betonpfeiler. Das längste Teilstück ist 210 Meter lang.

Fotos: Antonio Calanni/AP/dpa, Luca Zennaro/ANSA/AP/dpa, Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Rettungshubschrauber im Einsatz: Massencrash auf A5 nahe Frankfurt 519 Kapitän macht grausigen Fund: Frau schwimmt leblos in Hafenbecken! 183 Auf dieser Webseite gewinnst Du so einfach wie noch nie 6.110 Anzeige Kindesmissbrauch: Dieser Kardinal fordert unabhängige Gerichte in der Kirche 289 Die Dreamhack Leipzig 2019 hat begonnen! Diese Highlights erwarten Euch 535 Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! Anzeige Lkw übersieht beim Abbiegen Radfahrer: 11-Jähriger hat Schutzengel 182 Er will die Mauer! Trump ruft Nationalen Notstand aus 2.047 Diese Knaller-Angebote gibt es nur jetzt bei MediaMarkt Frankfurt 2.939 Anzeige Läuten bei Sylvie Meis und ihrem Bart bald die Hochzeitsglocken? 1.448 DSDS-Star Menderes kündigt neue Single an 698 Unschuldig im Knast? Anwälte kämpfen über zwölf Jahre nach Mord 192 800 Euro im Preis gesenkt: MediaMarkt verkauft diesen SAMSUNG-TV jetzt billiger 1.641 Anzeige Unglaublich: Lottogewinner hat nur noch wenig Zeit, um 1,36 Milliarden Euro abzuholen 2.927 Eintracht bangt vor Gladbach-Kracher um Sebastian Rode 46 Outlet-Park in Bremen startet mega Shopping Event! 7.790 Anzeige "Kein Verrat, nüchtern auf die Bühne zu gehen": Tote-Hosen-Sänger Campino rührt keinen Alkohol an 3.015 Wieder sexueller Missbrauch durch Priester, doch das ist noch längst nicht alles! 1.137 Nur 2 Tage: Geniale Zeugnisaktion bei MediaMarkt Sulzbach! 3.892 Anzeige Kurz vor Sicherheitskonferenz: Polizeiauto in Brand gesteckt 146 Auto kracht gegen Traktor: Beifahrerin muss schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden 8.011
Frau liegt tot an der Autobahn: Plötzliche Wendung im Mord-Prozess? 2.191 Mit 70 Jahren: Dieser Schlagerstar gibt sein Karriereende bekannt 2.382
Großer Mist! Lebensgefährliche Trecker-Tour gestoppt 2.462 Kinder machen grausigen Fund: Unfassbar, was eine Frau mit ihrem Mieter gemacht hat 2.803 In diese Kita dürfen jetzt nur noch Kinder gehen, die geimpft sind 3.046 Ungewöhnlicher Unfall am Hauptbahnhof: Mann rast mit Büro-Drehstuhl in Verkaufsstand 1.901 "Dunkle Seite dieses Jobs": Sky entsetzt über Schwulen-Hass unter Hitzlsperger-Beitrag 3.148 Die Schminktipps von diesem 20-Jährigen sind nicht nur was für Männer! 542 Mafiaboss mit Verbindung zu Deutschland nach einem Jahr Flucht gefasst 1.145 Schock bei Kreuzfahrt: "Norwegian Epic" rammt Pier und versenkt zwei Plattformen 2.578 Schrecklich: Fußgängerin (80) gerät unter Lastwagen und stirbt 3.454 Rückruf bei Aldi: Gefährliche Bakterien in Wurst gefunden 2.558 Hübner über Heck im "Hitparade"-Zoff: "Hätte ihm das gerne ins Auge gesagt" 6.961 Fahndung der Kriminalpolizei: Dieser Mann ist ein falscher Polizist 520 Betrüger-Bande dreht mit Medikamenten krumme Dinger 1.176 Spielmanipulation in Deutschland? So geht's mit den Ermittlungen weiter 1.075 Müssen 43 Millionen deutsche Autofahrer ihren Führerschein eher umtauschen? 3.269 Doppelmord am Jungfernstieg: Gericht verurteilt 34-Jährigen 1.861 Update Kniefall bei DSDS: Ex-Bachelorette-Kandidat macht Antrag 1.655 Nasa entdeckt seltsame Drachen-Erscheinung im All 2.470 "Wichtigste und größte" Sicherheitskonferenz seit über 50 Jahren eröffnet 91 Mädchen seit 1970 verschwunden: Verdächtiger kommt frei, Fall bleibt ungeklärt 2.405 Orel Mangala: Erst Aufstieg mit dem HSV, dann zurück zum VfB? 193 Mann bittet Freund, auf ihn zu schießen: Es endet im Drama 2.415 Polizei durchsucht Haus und entdeckt vier mit Fäkalien beschmierte Kinder in Käfigen 8.208 Petition gegen Jens Spahn: Was bringt die Abtreibungs-Studie wirklich? 1.044 Sind Deutsche Bank und Commerzbank nur noch Ramsch an der Börse? 758 Gefährliche Aktion: Frau will ihren Hund vom Eis retten, doch bricht selbst ein 120 Zickenkrieg bei GNTM: Enisa macht Vanessa schwere Vorwürfe 1.032 "Goodbye Deutschland" zeigt Jens Büchners (†) letzte Tage 6.368 Das erste Mal seit rund 100 Jahren: Dieses Foto ist eine Seltenheit 5.371 Pausenbrot-Prozess: So wirken die giftigen Stoffe auf den Körper 1.218