Rauchsäulen am Vesuv! Wiederholt sich hier die Katastrophe von Pompeji?

Selbst von der Promenade in Neapel aus sieht man die Rauchschwaden aufsteigen.
Selbst von der Promenade in Neapel aus sieht man die Rauchschwaden aufsteigen.

Italien - Riesige Rauchsäulen steigen am Vesuv auf. Wiederholt sich in Italien die Katastrophe von Pompeji?

Aktuelle Fotos aus Neapel lassen schlimmes erahnen. Erst im Dezember letzten Jahres wurden Gerüchte um einen erneuten Ausbruch des Vesuv laut (TAG24 berichtete).

Doch bei den Rauchwolken an den Hängen des Vulkans handelt es sich in diesem Fall um Waldbrände. Seit Wochen kämpft Italien mit einer großen Hitzewelle. Wegen der Großfeuer rund um den Vesuv hat die italienische Justiz jetzt Ermittlungen eingeleitet.

Es bestehe der Verdacht auf Brandstiftung, teilte die Staatsanwaltschaft in Torre Annunziata bei Neapel am Mittwoch mit. Ähnliche Vorwürfe hatte es zuvor auch schon von Umweltschützern gegeben.

Während einer schweren Hitzewelle sind in vielen Teilen Italiens Waldbrände ausgebrochen.
Während einer schweren Hitzewelle sind in vielen Teilen Italiens Waldbrände ausgebrochen.  © DPA

Laut Berichten von Anwohnern brannten an den Hängen des rund 1280 Meter hohen aktiven Vulkans auch illegale Mülldeponien.

Der Kampf gegen das Feuer ging am Mittwoch weiter. Drei Löschflugzeuge und fünf Hubschrauber waren am Vormittag im Einsatz, wie die Nachrichtenagentur Ansa weiter meldete.

Seit Dienstag waren rund um den Vulkan, der sich unmittelbar neben der Stadt Neapel erhebt, mehrere weithin sichtbare Rauchsäulen aufgestiegen. Zwischen den Orten Ottaviano und Ercolano bildete sich eine mindestens zwei Kilometer breite Feuerfront. In Torre del Greco mussten mehrere Familien ihre Häuser verlassen.

Hitze und Trockenheit haben vor allem im Süden und in der Mitte Italiens die Ausbreitung von Bränden begünstigt. Betroffen waren unter anderem auch Sizilien, Apulien und die Region Latium rund um Rom.

Wie der italienische Zivilschutz mitteilte, gab es allein am Mittwochmorgen landesweit 23 Anfragen nach Luftunterstützung bei der Brandbekämpfung.

Der Vesuv steht in Flammen: Schwere Brände suchen das ganze Land derzeit heim.
Der Vesuv steht in Flammen: Schwere Brände suchen das ganze Land derzeit heim.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0