Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 Top Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Top Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar Top Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.568 Anzeige
1.473

Italien droht nach Renzis Scheitern bei Volksentscheid eine Krise 

Was passiert jetzt mit dem hochverschuldeten #Italien? Heute wird der Ministerpräsident #Renzi wohl zurücktreten, dann droht dem Land eine Krise. 
Renzi niedergeschlagen nach dem Scheitern beim Volksentscheid. 
Renzi niedergeschlagen nach dem Scheitern beim Volksentscheid. 

Rom/Wien/Berlin - Nach dem Scheitern von Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi bei einem Volksentscheid droht der drittgrößten Volkswirtschaft in der EU eine Regierungskrise. 

Der Sozialdemokrat will an diesem Montagnachmittag seinen Rücktritt einreichen. Wie es dann im hochverschuldeten Italien weitergeht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella. Denkbar sind die Einsetzung einer Übergangsregierung aus Experten oder Neuwahlen.

Die durch das Brexit-Votum geschwächte EU gerät durch den Rückzug des europafreundlichen Regierungschefs Renzi noch stärker unter Druck. In der Europäischen Union war befürchtet worden, dass eine Niederlage Renzis den Populisten neuen Aufwind geben könnte. Hinzu kommt: Nach dem "Nein" zur Verfassungsreform könnte es Finanzmarktturbulenzen in der Eurozone geben. 

Zum Start in die neue Handelswoche blieb das von einigen Experten erwartete Beben an den Märkten zunächst aus. Der Wert des Euro sank nur rund ein Prozent und damit deutlich weniger, als einige Analysten vorher befürchtet hatten. Auch an den Aktienmärkten verloren die Kurse vergleichsweise wenig an Wert.

Wie es mit dem hochverschuldeten Italien nun weiter geht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella.
Wie es mit dem hochverschuldeten Italien nun weiter geht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella.

Mit Erleichterung hatten EU-Verfechter in Brüssel und Berlin auf das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl am frühen Sonntagabend reagiert. Dort hatte der Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen klar gegen den FPÖ-Bewerber Norbert Hofer gewonnen. Die national gesinnten Rechtspopulisten erlitten damit eine überraschend deutliche Niederlage.

In Italien begann noch in der Nacht der Kampf darum, wie das Nein zu der von Renzi verfochtenen Verfassungsreform zu deuten ist. Die eurokritische Fünf-Sterne-Bewegung sieht in dem Ergebnis Rückenwind und forderte Neuwahlen. "Die Italiener sollten schnellstens zur Wahl gerufen werden", schrieb Anführer und Starkabarettist Beppe Grillo in seinem Blog.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn erwartete zunächst keine großen Folgen für die EU. "Ich sehe keine Niederlage für Europa", sagte Asselborn der Deutschen Presse-Agentur. "Das war eine innenpolitische Auseinandersetzung." Allerdings befürchtet er Turbulenzen für den Euro, sollte es in Italien eine längere Phase der Unsicherheit geben. "Für den Euro wäre es schlecht, wenn sich die Regierungskrise lange hinzöge", sagte er.

Renzi bei seiner Rede im Palazzp Chigi in Rom. 
Renzi bei seiner Rede im Palazzp Chigi in Rom. 

Die Mehrheit der Italiener stimmte klar gegen Renzis Vorhaben, das Regieren leichter zu machen und Blockaden aufzulösen. 

Knapp 60 Prozent der Wähler stimmten gegen die Reform, etwa 40 Prozent dafür. Allerdings waren am frühen Montagmorgen noch nicht sämtliche Stimmen der im Ausland lebenden Italiener ausgezählt. Die Wahlbeteiligung lag dem Innenministerium zufolge bei fast 70 Prozent.

Der 41-jährige Renzi war im Februar 2014 als jüngster Regierungschef in der Geschichte des Landes angetreten und gilt als Europa-Freund. Auch die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pflegte eine gute Beziehung zu dem Chef des Partito Democratico (PD). In Essen beginnt an diesem Montag der CDU-Bundesparteitag mit den Sitzungen von Präsidium und Vorstand. Es wird erwartet, dass sich CDU-Chefin Merkel auch zu den Abstimmungen äußern wird.

Alle Augen richten sich nun auf Italiens Staatspräsident Mattarella. Er kann das Rücktrittsgesuch Renzis annehmen und eine Übergangsregierung einsetzen. Er kann auch das Parlament auflösen und Neuwahlen für das kommende Jahr anordnen. Bis 2018 müssen in Italien Parlamentswahlen stattfinden.

Renzi wollte sich dafür einsetzen, dass kein Machtvakuum entsteht. Denn dies würde sich auf die Finanzmärkte negativ auswirken. Die drittgrößte Volkswirtschaft in der Eurozone ist mit etwa 130 Prozent der Wirtschaftsleistung so hoch verschuldet wie wenige Länder der Welt, die Wirtschaft lahmt immer noch. Das "Nein" könnte nun auch die Krisenbanken weiter ins Wanken bringen.

Fotos: DPA

Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? 1.366 Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert 3.573
Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? 7.519 Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 4.772 Update
"Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 684 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 3.404 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.723 Anzeige Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht 2.430 War sie schwanger? Mann schlägt Ehefrau blutig und tritt ihr in den Bauch 3.930 Model schreibt, sie ist schüchtern und postet dann dieses Foto 5.135 Fettexplosion! 13-jährige Tochter will Mutter helfen und wird selbst verletzt 1.158 Mann filmt sich bei Sex mit Hund: Doch er ahnt nicht, wer das Video ansieht 8.735 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.144 Anzeige Gangsta-Rapper Bushido postet rührende Liebeserklärung an tote Mutter 4.637 Mann zahlt behinderten Kindern das Essen: Jetzt outet sich Spender 9.376 "Love Island"-Chethrin gesteht "gestörtes Verhältnis zum Essen" 1.673 Für den größten Hintern der Welt: Sie isst sechs Kilo Nutella im Monat 8.319 Foltervorwürfe: Wärter sollen in russischem Gefängnis Insassen misshandelt haben 1.397 Hunderttausende klicken sein letztes Video: Mann (†22) stirbt nach vier Stunden auf Ibiza 22.628 Ärzte sind entsetzt: Busenstar hat krassen OP-Wunsch 8.413 Warum tut sie das? Wollersheim angeblich bei Promi Big Brother dabei 2.331 GZSZ-Fans stinksauer: Geht die Soap damit zu weit? 64.231 60.000 Aale starten jahrelange Schwimm-Reise in die Bahamas 262 Wie schrecklich! 46-Jähriger stirbt bei Autounfall, vier Kinder verletzt! 2.246 Peinlich! Schrieb der Ex-Senator für seine Doktorarbeit aus Kinderliteratur ab? 1.430 Auf Ostsee-Zeltplatz: 20 Vermummte prügeln auf Sachsen ein 32.681 Allein zurückgelassen! Tatort-Star Brambach stirbt fast den Hitzetod 12.204 22-Jähriger rast und kommt von Straße ab: 16-Jähriger stirbt 3.341 Horror-Unfall in Nachtclub: Farbpistole schießt Urlauber (18) die Augen weg 4.290 Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) 3.787 Das Netz jubelt: Teenager blamiert sich mit dieser Aktion bis auf die Knochen 3.081 Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat 5.640 Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps 1.428 Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen 560 Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod 8.582 Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr 309 Im Weltall: "Astro-Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit 1.223 Während der Arbeit! Traktor fackelt ab 6.827 Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport 1.572 Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? 3.476 Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder 245 Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder 1.899 Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? 4.390 Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt 20.836 Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft 28.515 Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! 247 Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst 3.903 Update Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher 6.060 "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen 3.400 Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! 105