Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

TOP

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

TOP

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

NEU

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

NEU
1.447

Italien droht nach Renzis Scheitern bei Volksentscheid eine Krise 

Was passiert jetzt mit dem hochverschuldeten #Italien? Heute wird der Ministerpräsident #Renzi wohl zurücktreten, dann droht dem Land eine Krise. 
Renzi niedergeschlagen nach dem Scheitern beim Volksentscheid. 
Renzi niedergeschlagen nach dem Scheitern beim Volksentscheid. 

Rom/Wien/Berlin - Nach dem Scheitern von Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi bei einem Volksentscheid droht der drittgrößten Volkswirtschaft in der EU eine Regierungskrise. 

Der Sozialdemokrat will an diesem Montagnachmittag seinen Rücktritt einreichen. Wie es dann im hochverschuldeten Italien weitergeht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella. Denkbar sind die Einsetzung einer Übergangsregierung aus Experten oder Neuwahlen.

Die durch das Brexit-Votum geschwächte EU gerät durch den Rückzug des europafreundlichen Regierungschefs Renzi noch stärker unter Druck. In der Europäischen Union war befürchtet worden, dass eine Niederlage Renzis den Populisten neuen Aufwind geben könnte. Hinzu kommt: Nach dem "Nein" zur Verfassungsreform könnte es Finanzmarktturbulenzen in der Eurozone geben. 

Zum Start in die neue Handelswoche blieb das von einigen Experten erwartete Beben an den Märkten zunächst aus. Der Wert des Euro sank nur rund ein Prozent und damit deutlich weniger, als einige Analysten vorher befürchtet hatten. Auch an den Aktienmärkten verloren die Kurse vergleichsweise wenig an Wert.

Wie es mit dem hochverschuldeten Italien nun weiter geht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella.
Wie es mit dem hochverschuldeten Italien nun weiter geht, liegt in den Händen von Staatspräsident Sergio Mattarella.

Mit Erleichterung hatten EU-Verfechter in Brüssel und Berlin auf das Ergebnis der Bundespräsidentenwahl am frühen Sonntagabend reagiert. Dort hatte der Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen klar gegen den FPÖ-Bewerber Norbert Hofer gewonnen. Die national gesinnten Rechtspopulisten erlitten damit eine überraschend deutliche Niederlage.

In Italien begann noch in der Nacht der Kampf darum, wie das Nein zu der von Renzi verfochtenen Verfassungsreform zu deuten ist. Die eurokritische Fünf-Sterne-Bewegung sieht in dem Ergebnis Rückenwind und forderte Neuwahlen. "Die Italiener sollten schnellstens zur Wahl gerufen werden", schrieb Anführer und Starkabarettist Beppe Grillo in seinem Blog.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn erwartete zunächst keine großen Folgen für die EU. "Ich sehe keine Niederlage für Europa", sagte Asselborn der Deutschen Presse-Agentur. "Das war eine innenpolitische Auseinandersetzung." Allerdings befürchtet er Turbulenzen für den Euro, sollte es in Italien eine längere Phase der Unsicherheit geben. "Für den Euro wäre es schlecht, wenn sich die Regierungskrise lange hinzöge", sagte er.

Renzi bei seiner Rede im Palazzp Chigi in Rom. 
Renzi bei seiner Rede im Palazzp Chigi in Rom. 

Die Mehrheit der Italiener stimmte klar gegen Renzis Vorhaben, das Regieren leichter zu machen und Blockaden aufzulösen. 

Knapp 60 Prozent der Wähler stimmten gegen die Reform, etwa 40 Prozent dafür. Allerdings waren am frühen Montagmorgen noch nicht sämtliche Stimmen der im Ausland lebenden Italiener ausgezählt. Die Wahlbeteiligung lag dem Innenministerium zufolge bei fast 70 Prozent.

Der 41-jährige Renzi war im Februar 2014 als jüngster Regierungschef in der Geschichte des Landes angetreten und gilt als Europa-Freund. Auch die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pflegte eine gute Beziehung zu dem Chef des Partito Democratico (PD). In Essen beginnt an diesem Montag der CDU-Bundesparteitag mit den Sitzungen von Präsidium und Vorstand. Es wird erwartet, dass sich CDU-Chefin Merkel auch zu den Abstimmungen äußern wird.

Alle Augen richten sich nun auf Italiens Staatspräsident Mattarella. Er kann das Rücktrittsgesuch Renzis annehmen und eine Übergangsregierung einsetzen. Er kann auch das Parlament auflösen und Neuwahlen für das kommende Jahr anordnen. Bis 2018 müssen in Italien Parlamentswahlen stattfinden.

Renzi wollte sich dafür einsetzen, dass kein Machtvakuum entsteht. Denn dies würde sich auf die Finanzmärkte negativ auswirken. Die drittgrößte Volkswirtschaft in der Eurozone ist mit etwa 130 Prozent der Wirtschaftsleistung so hoch verschuldet wie wenige Länder der Welt, die Wirtschaft lahmt immer noch. Das "Nein" könnte nun auch die Krisenbanken weiter ins Wanken bringen.

Fotos: DPA

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

NEU

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.700
Anzeige

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

2.695

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

4.078

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.039
Anzeige

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.833

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

6.542

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.698
Anzeige

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.854

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

7.619

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

3.528

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.026

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

798

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.422

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.002

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

351

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

3.679

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

5.107

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.066

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.792

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.568

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.488

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.309

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.520

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.812

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.325

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

667

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

5.047

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.561

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

8.613

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.799

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.387

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.817

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.484

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

10.344

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.878

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

5.449

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

12.138

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

10.121

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

946

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.284
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.798