Leiche zerstückelt und einbetoniert: Urteil für Killer-Paar gefallen!

Itzehoe - Im Prozess um eine zerstückelte und einbetonierte Leiche in Schleswig-Holstein hat das Landgericht Itzehoe die beiden Angeklagten wegen heimtückischen Mordes verurteilt.

Mit verdeckten Gesichtern sitzen die Angeklagten neben ihrer Anwältin im Gerichtssaal.
Mit verdeckten Gesichtern sitzen die Angeklagten neben ihrer Anwältin im Gerichtssaal.  © Carsten Rehder/dpa

Die Schwurgerichtskammer verhängte gegen den 47 Jahre alten Mann und seine zehn Jahre jüngere Freundin jeweils lebenslange Freiheitsstrafen.

Nach Überzeugung des Gerichts sollen sie gemeinsam den ehemaligen Lebensgefährten der Frau in Dammfleth im Kreis Steinburg in einen Hinterhalt gelockt und erschossen haben.

Dabei hatte der Angeklagte zunächst ausgesagt, die Tat alleine durchgeführt zu haben (TAG24 berichtete). Die 14 Jahre alte Tochter des Opfers habe die Tötung mit angesehen, sei aber nicht beteiligt gewesen.

Nach Aussagen des Gerichts soll die 14-Jährige aber möglicherweise doch an der Tat beteiligt gewesen sein. Sie war erst später ins Visier der Ermittler gerückt (TAG24 berichtete).

Die junge Frau wird sich von Mittwoch an in einem gesonderten Verfahren vor der Jugendkammer des Landgerichts wegen der Vorwürfe verantworten müssen.

Die Angeklagten wurden wegen heimtückischen Mordes verurteilt.
Die Angeklagten wurden wegen heimtückischen Mordes verurteilt.  © Carsten Rehder/dpa

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0