Diese Hamburgerin kämpft gegen milliardenschweren Chemie-Riesen

Hamburg - Der Agrarkonzern Monsanto steht wegen genverändertem Saatgut und giftigen Pflanzenschutzmitteln immer wieder am Pranger. Weltweit gingen vergangenes Wochenende etliche Menschen auf die Straßen, um gegen den Großkonzern zu protestieren. Auch in Hamburg.

Jacqueline Kardel beim "Marsch gegen Monsanto" am vergangenen Wochenende.
Jacqueline Kardel beim "Marsch gegen Monsanto" am vergangenen Wochenende.  © Regina Starzonek

Der "Marsch gegen Monsanto" wurde in der Hansestadt von Jacqueline Kardel organisiert. Gut 450 Menschen folgten nach eigenen Angaben ihrem Aufruf.

Die 34-Jährige ist die wohl größte Monsanto-Kritikerin Hamburgs. 2014 nahm die gelernte Friseurin zum ersten Mal an dem internationalen Protestmarsch in der Elbstadt teil. Im folgenden Jahr hatte sie bereits die Organisation inne. Seit 2017 steht ihr der Verein "machbar e.V." zur Seite.

"Mit unseren Protesten wollen wir mehr Menschen erreichen und auf das Thema aufmerksam machen", erklärt Kardel. "Denn viele wissen nicht, wer Monsanto überhaupt ist."

Bereits seit ihrer Jugend ist Kardel politisch interessiert. Bei einer Recherche fand sie eines Tages heraus, unter welchen schlimmen Bedingungen die Bevölkerung in Südamerika unter internationalen Agrarfirmen zu leiden hat. "Ich konnte es nicht ertragen! Wir als Konsumenten profitieren vom Leid der Bauern dort", erzählt sie.

Eine große Mitschuld an den Missständen gibt Kardel Monsanto: "Der Konzern versucht die komplette Nahrungskette dem Profit zu unterwerfen. Monsanto ist verantwortlich für die Abholzung des Regenwaldes und vertreibt das Insektizid Glyphosat, das für das Insektensterben verantwortlich ist."

Im Kampf gegen den Großkonzern soll es aber nicht bei Straßenprotesten bleiben. Mit ihrem Verein will Kardel bald in ganz Hamburg kostenfreie Verteilerstationen mit naturbelassenem Saatgut errichten.

Damit würde sie ein wichtiges Geschäftsfeld von Monsanto angreifen. Denn mit ihren patentierten Hybridsamen verdient die Firma auch hierzulande Millionen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0